Google hat vor wenigen Tagen das Android Sicherheitsupdate für den Monat Januar veröffentlicht, das wie üblich innerhalb weniger Stunden auf alle noch unterstützten Pixel-Smartphones ausgerollt wurde. Aber wie sieht es mit der Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit der anderen Hersteller aus? Eine interessante Statistik zeigt nun, wie lange die Hersteller benötigen und wie viele Updates sie überspringen. Insbesondere Samsung tut sich sehr positiv hervor.
Google hat schon vor Jahren die Unterstützung von Gamecontrollern zu Android gebracht, die sich zur Steuerung von Spielen oder anderen Oberflächen nutzen lassen - eigentlich. Schon seit dem Release von Android 11 sorgt diese Integration für Probleme und nun werden die Berichte immer lauter, dass sich ausgerechnet in diesen Zeiten die Controller gar nicht oder nur sehr eingeschränkt nutzen lassen.
Google wird aller Voraussicht nach schon in wenigen Wochen die erste Developer Preview von Android 12 veröffentlichen, die einen ersten Einblick auf die kommenden Neuerungen des Betriebssystems geben soll. Aber darauf müssen wir gar nicht warten, denn schon jetzt sind einige Neuerungen bekannt, an denen Googles Entwickler in den letzten Monaten gearbeitet haben und unter der Haube sowie an der Oberfläche eingeführt werden könnten.
Google wird voraussichtlich schon im Februar die erste Developer Preview von Android 12 vorstellen und damit das jährliche neue Kapitel des Betriebssystems öffnen. Jetzt ist in den AOSP-Quellcodes ein neues Feature entdeckt worden, das wohl in Android 12 enthalten sein wird und potenziell viel Speicherplatz einsparen könnte: Ungenutzte Apps sollen sich in einen Winterschlaf legen lassen.
Google hat dem Betriebssystem Android Mitte 2019 nicht nur eine neue Namensgebung, sondern auch ein neues Logo inklusive Maskottchen spendiert. Das Android-Logo wurde im Zuge des Design-Neustarts erheblich vereinfacht, sodass sie nicht nur flexibler einsetzbar ist, sondern nun auch Teil eines Bastelprojekts werden kann: Google hat nun eine Origami-Anleitung als Video und PDF veröffentlicht, aus der der Kopf des Bugdroid gefaltet wird.
Die großen Smartphone-Hersteller haben sich rund um den Android 11 Rollout nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert, denn die Verbreitung der neuesten Android-Version schritt trotz Weihnachtsgeschäft nur sehr langsam voran. Bei Xiaomi hatte man kurz vor Weihnachten noch das Update auf Android 11 gestartet, doch nun zieht man die Notbremse und kann den Nutzern nur eine aufwendige Reparatur anbieten.
Googles Betriebssystem Android 11 ist seit knapp vier Monaten auf dem Markt, wird in Kürze einen Nachfolger erhalten und sollte im Optimalfall bereits bei vielen Nutzern angekommen sein. Aber wie sieht die Android-Verteilung zu Beginn des Jahres 2021, nach dem Weihnachtsgeschäft, aus? Wir blicken zum Jahresbeginn mal wieder in unsere Statistiken und zeigen euch, wie die Android-Verteilung unter den Google-Fans aussieht.
In den letzten Wochen haben viele Smartphone-Hersteller damit begonnen, das Update auf Android 11 für den ersten Schwung an Geräten auszurollen, die die neuen Features des Betriebssystems erhalten sollen. Auch Xiaomi-Nutzer durften sich auf das angebotene Update freuen, allerdings währte die Freude nicht lang: Zahlreiche Nutzer berichten, dass das Smartphone nach dem Update unbrauchbar wird und sich weder starten noch zurücksetzen lässt.
In diesen Wochen erhalten viele Smartphones das Update auf Googles neues Betriebssystem Android 11 und sorgen dafür, dass sich die Plattform wieder etwas weiter verbreitet. Aber Android 11 lässt sich nicht nur auf halbwegs aktuellen Smartphones nutzen, sondern kann mit etwas Bastelarbeit und Willen auch auf älteren Generationen verwendet werden. Nun ist es Bastlern gelungen, Android 11 auf das Samsung Galaxy S II zu portieren.
Googles neues Betriebssystem Android 11 ist seit Anfang September auf dem Markt, auf allen Pixel-Smartphones bereits angekommen und viele Smartphone-Hersteller haben mit den ersten Rollouts begonnen. Nun meldet sich langsam auch die zweite Riege der Smartphone-Hersteller und verrät, welche Geräte das Update auf Googles neues Betriebssystem erhalten werden. Motorola hat nun die Liste für die Motorola- und Lenovo-Smartphones veröffentlicht.