Google hat bereits vor einigen Monaten angekündigt, dass es mit Android 11 eine deutlich verbesserte Screenshot-Funktion geben wird, bisher war davon aber noch nicht viel zu sehen. Mit dem letzten Android-Sicherheitsupdate wurde nun ein neues Feature auf alle Pixel-Smartphones ausgerollt, das sich über einen kleinen Trick bereits aktivieren lässt: Ein Screenrecorder, mit dem sich mehr oder weniger komfortabel Videos vom Smartphone-Display aufzeichnen lassen.
Im vergangenen Jahr hat Google mit dem Start von Android 10 die Android Beam-Technologie eingestellt und bietet seitdem keine offizielle Möglichkeit mehr, beliebige Daten ohne Umwege zwischen zwei Smartphones auszutauschen. Schon kurz nach der Einstellung wurde bekannt, dass das Android-Team an einem Nachfolger arbeitet, der zuerst als "Fast Share" bekannt war und nun umbenannt wurde. Die neue Lösung nennt sich jetzt "Nearby Sharing" und könnte schon sehr bald freigeschaltet werden.
Googles Betriebssystem Android hat im Laufe der Jahre viele Ableger bekommen, die Android in das Auto, auf den Fernseher und auch auf die Smartwatch gebracht haben - aber noch immer nicht auf den Desktop. Mit Android 10 hat Google einen Desktop Modus eingeführt, der zwar tief in das Betriebssystem integriert ist, aber bisher noch nicht aktiviert wurde und möglicherweise erst mit Android 11 erstmals genutzt werden kann. Eine neue Android-App macht es nun möglich, diesen Modus schon jetzt zu verwenden.
Benachrichtigungen jeglicher Art werden unter Android innerhalb der Benachrichtigungsleiste gesammelt, die im Laufe der Jahre stark weiterentwickelt und mit vielen zusätzlichen Funktionen ausgestattet wurde. Schon mit Android 10 wurden die alternativen Bubbles getestet, die aber wohl erst mit Android 11 Einzug in das Betriebssystem halten werden. Jetzt ist es Bastlern bereits gelungen, dieses Feature für Googles Messenger Messages zu aktivieren.
In wenigen Monaten wird die erste Beta-Version von Android 11 erscheinen und dabei wie üblich ein neues Kapitel für das Betriebssystem öffnen, das viele Neuerungen und auch Änderungen im Gepäck hat. Vorab sind schon viele Neuerungen bekannt geworden und nun gibt es den nächsten Hinweis auf eine Verbesserung, die vor allem Hobbyfilmer freuen wird: Android 11 soll die Beschränkung der Dateigröße von Videos aufheben.
In wenigen Monaten beginnt schon wieder die Preview-Phase von Android 11 und bereits heute sind eine ganze Reihe von Verbesserungen bekannt, auf die sich Nutzer eines aktuellen Smartphones ab dem kommenden Jahr freuen dürfen. Jetzt wurde wieder ein neues Feature angekündigt, das bereits in der Preview-Phase von Android 10 vorhanden war, es dann aber doch nicht in das Betriebssystem geschafft hat: Ein zeitgesteuerter Dark Mode.
Googles aktuelles Betriebssystem Android 10 ist nun schon wieder weit über drei Monate auf dem Markt und aller Voraussicht nach wird es im März oder April 2020 bereits die erste Vorabversion des Nachfolgers geben - wir haben also fast Halbzeit. Weil sich nun die ersten Anzeichen für Neuerungen und Veränderungen rund um Android 11 häufen, fassen wir an dieser Stelle einmal alle Informationen zusammen, die bisher bekannt sind.
Gerade erst kommt Android 10 auf viele neue Geräte, da klopft schon wieder ganze leise der Nachfolger Android 11 an die Tür. In den vergangenen Monaten sind bereits erste Details zu Googles für das Jahr 2020 erwartete Betriebssystem bekannt geworden und nun war wieder von einer weiteren Neuerung zu lesen. Es dürfte Änderungen am Flugzeugmodus geben, der zukünftig den Musikgenuss nicht mehr unterbrechen soll.
Wie schnell die Zeit vergeht: Android 10 ist nun schon wieder seit zwei Monaten auf dem Markt und in weniger als einem halben Jahr wird bereits die Beta-Phase für den Nachfolger Android 11 beginnen. Über das kommende Betriebssystem sind schon einige Details bekannt, aber es wird nicht nur Neuerungen geben: App-Entwickler und Nutzer müssen sich auf weitere Einschränkungen einstellen, die Google mit der kommenden Version durchdrücken wird. Es geht vor allem um den Schutz der Nutzer-Daten.
Android 10 ist noch taufrisch und wird gerade erst für die ersten Smartphones ausgerollt, aber intern ist Google natürlich schon wieder sehr viel weiter und längst mit dem Nachfolger Android 11 beschäftigt. Nachdem in der Vergangenheit schon mehrfach über kommende Funktionen für das 2020er-Betriebssystem gesprochen wurde, wurde die kommende Version erstmals offiziell als Android 11 bezeichnet.