Seit mindestens eineinhalb Jahren herrschte dicke Luft zwischen Google und Amazon, denn beide Unternehmen konnten sich in mehreren Bereichen nicht auf eine Zusammenarbeit einigen und hatten sich schlussendlich vollständig von den Plattformen des Anderen zurückgezogen. Doch weil in der Tech-Branche gerade harmonische Zeiten angebrochen sind, legen nun auch Amazon und Google alle Streitigkeiten bei und kündigen eine Reihe von gegenseitigen Integrationen an.
Ihr habt es mitbekommen: Seit gestern Abend wütete ein verheerendes Feuer in der Pariser Kathedrale Notre Dame und hat das vor vielen Jahrhunderten errichtete Gebäude schwer beschädigt. Dieses Ereignis beschäftigte am Spätabend die ganze Welt und es gab unzählige Livestreams im Web, unter anderem auch auf YouTube. Doch Googles Videoplattform hat sich dabei erneut blamiert und den Brand gewissermaßen als Fake News eingestuft.
Rekorde sind da, um gebrochen zu werden. Das gilt auch für Googles Videoplattform YouTube, auf der in den vergangenen Monaten viele Rekorde gepurzelt sind - und jetzt ist es schon wieder soweit. Der in der vergangenen Woche aufgestellte Premieren-Rekord von BLACK PINK ist schon wieder Geschichte und wurde praktisch pulverisiert. Jetzt hat sich die ebenfalls im K-Pop aktive Band BTS den Rekord zurückgeholt und auch einen weiteren erst wenige Tage alten Rekord unterboten.
Die Falcon Heavy dürfte trotz vieler historischer Vorgänger die derzeit wohl bekannteste Rakete weltweit sein und wird in wenigen Stunden wieder vom Kennedy Space Center in Florida abheben. Im Rahmen der Mission Arabsat 6A wird die Rakete den gleichnamigen Kommunikationssatelliten ins All schießen. Nachtschwärmer können den Start der Rakete ab 0:35 Uhr Live bei YouTube ansehen. Schon jetzt ist der Livestream sehr gut besucht.
Auf Googles Videoplattform YouTube purzeln in den vergangenen Monaten immer mehr Rekorde und sowohl die Abrufzahlen als auch die Abonnenten oder die Geschwindigkeit der Verbreitung stoßen in immer neue Sphären vor. Jetzt konnte YouTube erneut gleich drei Rekorde vermelden, die ein einziges Video innerhalb kürzester Zeit geknackt hat. Gelungen ist das der jungen Band Black Pink, die so wie andere Rekordhalter aus dem Bereich des K-Pop kommt.
Der YouTube Player bietet dem Nutzer einige Möglichkeiten, um die Wiedergabe eines Videos anzupassen - von der Qualität über den Sound bis hin zur Geschwindigkeit. An letztem wird aktuell etwas experimentiert und möglicherweise bald neue Zwischenstufen eingeführt. Wer bereits Zugriff auf das neue Feature hat, kann Videos noch exakter in ihrer Geschwindigkeit anpassen. Wenn man das denn wirklich braucht.
Googles Videoplattform YouTube enthält eine nicht zu überblickende Anzahl an Videos, über die man dank der Suchfunktion und den üblichen Suchfiltern und intelligenten Rankingmethoden den Überblick behalten kann. Doch eine handvoll Filter haben in den vergangenen Tagen nicht funktioniert und wurden von der integrierten Suchmaschine einfach ignoriert. Jetzt hat Google diese wieder aktiviert und den traurigen Grund für den vorübergehenden Aussetzer genannt.
In wenigen Stunden wird Apple auf einem großen Event seine TV-Pläne ankündigen (Hier geht es zum Livestream) und dabei aller Voraussicht nach auch mehrere eigenproduzierte Serien vorstellen. YouTube geht nun offenbar den exakt umgekehrten Weg und wird sich aus der Produktion teurer Inhalte zurückziehen. Stattdessen backt man zukünftig kleinere Brötchen und hält an den günstigen YouTuber-Serien fest.
Dass YouTube viel Traffic erzeugt, dürfte jedem bewusst sein, aber wie groß der Anteil von Googles Videoplattform an den weltweiten Strömen tatsächlich ist, ist sehr überraschend. Eine neue Studie hat nun den globalen Traffic des mobilen Webs ausgewertet und die Ergebnisse nach Kategorien sortiert. Dabei hat sich nicht nur herausgestellt, dass YouTube der größte Traffictreiber ist, sondern dass auch weit mehr als jedes dritte Byte von den Google-Servern gesendet wird.
Heute Abend ist es endlich soweit: Google wird die großen Spielepläne vorstellen und Ordnung in die prall gefüllte Gerüchteküche rund um Project Stream und Project Yeti bringen. Um 18:00 Uhr beginnt das Event, das unter dem Titel Google Reveal steht und "alles offenbaren" soll, woran das Unternehmen in den vergangenen Monaten gearbeitet hat. YouTube überträgt das Event ab 18:00 Uhr Live.