Googles Betriebssystem Android ist auf zahlreichen Geräten zu finden und treibt nicht nur Smartphones, sondern auch Smart TVs, viele Smartwatches sowie natürlich Tablets oder das Infotainment-System im Auto an. Auf einem sehr populären Gerät ist Android allerdings noch nicht aufgeschlagen, was sich in Zukunft ändern könnte: Das neue Project Sandcastle will Android auf das iPhone bringen und hat dabei nicht nur erste Erfolge, sondern auch triftige Gründe zu bieten.
Nach einigen schwachen Quartal haben die Smartphone-Verkäufe wieder spürbar angezogen und es ist wieder Bewegung in den Markt der mobilen Geräte gekommen. Die nächsten Monate werden aus den verschiedensten Gründen sehr spannend werden, aber nun blicken wir erst noch einmal zurück auf das vergangene Jahr. Die Marktforscher von Canalys haben nun eine Top 10 der meistverkauften Smartphones 2019 aufgestellt - mit einigen Überraschungen.
Mit den virtuellen Realitäten hat Google bisher nur wenig Erfolg und konnte weder mit der Virtual Reality noch mit der Augmented Reality große Sprünge machen. Damit ist der Unternehmen zwar in bester Gesellschaft, aber dennoch gibt ein Bericht nun einen interessanten Einblick darin, warum Google damals sehr plötzlich den Fokus von der VR auf die AR verschoben hat. Apple spielt dabei eine sehr große Rolle.
Vor wenigen Tagen hat die von einem Berliner Künstler initiierte Google Maps-Manipulation weltweit für Schlagzeilen gesorgt, denn es hat gezeigt, wie leicht sich die Algorithmen der Kartenplattform in die Irre führen lassen. In sehr kleinem Rahmen dürften solche Manipulationen täglich stattfinden, aber in diesem Umfang hat es das erst einmal gegeben - nämlich im April 2015. Damals ist es tatsächlich gelungen, eine urinierende Android-Figur auf die Kartenansicht zu bringen.
Die Kamera gehört heute zu den wichtigsten Komponenten eines Smartphones und muss längst sehr hohe Anforderungen erfüllen, was in den vergangenen Jahren zu einem regelrechten Wettlauf zwischen den großen Herstellern geführt hat. Insbesondere Apple und Google stechen immer wieder mit neuen Kamera-Features und gesteigerter Qualität heraus und haben natürlich auch bei den aktuellen Smartphone-Generationen stark nachgelegt. Ein sehr umfangreicher und professioneller Vergleich zwischen dem Google Pixel 4 und Apple iPhone 11 Pro zeigt ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen.
Der erste Monat des Jahres 2020 ist schon wieder fast vorüber und viele große Smartphone-Hersteller haben ihre Zahlen für das letzte Quartal 2019 vorgelegt - darunter auch Samsung, Huawei und Apple. Von Marktforschern wurde es zwar noch nicht offiziell gemacht, aber die Zahlen zeigen, dass es an der Spitze erneut einen Machtwechsel gegeben hat. Samsung musste nicht nur die goldene Krone, sondern sogar die silberne Krone abgeben und ist aktuell nur noch der drittgrößte Smartphone-Hersteller der Welt.
Weit über drei Monate nach der Vorstellung sind Googles neue Kopfhörer Pixel Buds 2 endlich fertiggestellt und sollen schon in wenigen Wochen auf den Markt kommen. Weil die zweite Generation einen riesigen Sprung gemacht hat, werden Googles Kopfhörer nun tatsächlich sehr attraktiv und stehen auf einer Stufe mit den zahlreichen Konkurrenz-Produkten. Ein kleiner Vergleichstest hilft nun bei der Entscheidung, ob ihr auf die Pixel Buds warten oder schon bei der Konkurrenz zugreifen solltet.
Microsoft wird schon sehr bald die erste stabile Version des auf Chromium basierenden Edge-Browsers veröffentlichen und somit das vor allem von Google vorangetriebene Browser-Ökosystem vorantreiben. Dieser Schritt könnte auch andere Browserhersteller dazu bewegen, sich dem aktuell dominierenden System anzuschließen - vielleicht auch Apple? Ein entsprechendes Gerücht macht in den vergangenen Tagen die Runde, wurde aber mittlerweile dementiert.
Die meisten großen Smartphone-Hersteller statten ihre Premium-Modelle nicht nur jährlich mit neuen Funktionen aus, sondern geben ihnen auch eine Reihe von neuen Wallpapern mit auf den Weg. Die Hintergrundbilder spiegeln gerade bei den populären Flaggschiffen oftmals die Identität wider und sind untrennbar mit diesen Modellen verbunden. Kein Wunder also, dass sie sehr begehrt sind. In diesem Artikel bekommt ihr die Galerie- und Downloadlinks für alle populären Smartphones der vergangenen 12 Monate.
Das Smart Home gehört für viele Nutzer längst zum Alltag und ist für viele Menschen nicht mehr wegzudenken. Allerdings muss man sich recht früh für ein Ökosystem entscheiden oder mehrere Assistenten im Einsatz haben, um alle Geräte möglichst flexibel steuern zu können. Das soll sich schon bald ändern, denn Google, Amazon, Apple und einige andere haben nun eine Allianz gegründet, die neue Standards schaffen und die Kompatibilität der Geräte untereinander verbessern soll.