Sowohl durch den unbegrenzten Speicherplatz als auch durch das praktische Auto Backup von Google Photos landen Unmengen von Fotos im Cloudspeicher, über die man sehr schnell den Überblick verlieren kann. Natürlich gibt es diverse Organisationsmöglichkeiten, aber zum schnellen Zwischenspeichern sind sie kaum geeignet. Wie gut, dass Google Photos eine wenig bekannte Favoriten-Funktion besitzt.
Morgen ist Valentinstag und damit auch einer der größten Feiertage für die Blumen- und Pralinen-Industrie. Doch es müssen nicht immer die beiden populären Geschenke sein, die man im Supermarkt noch schnell mitgenommen hat. Mit Google Photos lässt sich mit nur wenigen Schritten ein ganz persönliches Geschenk in Form eines kurzen Filmes erstellen, in dem man sich selbst und den eigenen Schatz verewigen lassen kann.
Google Photos stellt jedem Nutzer kostenlosen unbegrenzten Speicherplatz zur Verfügung, der von vielen - bewusst oder unbewusst - auch verwendet wird. Unbewusst vor allem dann, wenn die Auto Backup-Funktion zum Einsatz kommt und alle auf dem Smartphone befindlichen Bilder direkt zu Googles Fotoplattform hochlädt. Wer diesen Komfort auch auf dem Computer nicht missen möchte, sollte sich Googles nicht ganz so verbreitete App Backup and Sync einmal ansehen.
Google Photos bietet jedem Nutzer unbegrenzten Speicherplatz für Fotos und Videos, was zur großen Popularität mit Sicherheit nicht unwesentlich beigetragen hat. Außerdem glänzt die Plattform mit einigen Zusatzfunktionen, die den Nutzern das Suchen, Finden und Organisieren von Fotos erleichtern können. Doch ausgerechnet eine simple Funktion zur Änderung der Alben-Reihenfolge existiert nicht. Mit einem einfachen Trick lässt sich die Reihenfolge aber dennoch ändern.
Google Photos bietet jedem Nutzer unbegrenzten Speicherplatz, was von vielen Nutzern vor allem dadurch genutzt werden dürfte - ob bewusst oder unbewusst - alle mit dem Smartphone geschossenen und empfangenen Bilder dauerhaft in der Cloud zu sichern. Aber dann gibt es da auch noch die "analogen Fotos", die man vielleicht auch irgendwann mal digitalisieren möchte. Google hat dafür eine App im Sortiment, die nur wenigen bekannt sein dürfte: PhotoScan.
Es gibt wieder eine neue Version von Google Photos mit der Versionsnummer 4.8. Diese enthält keine sichtbaren Verbesserungen an der Oberfläche, bereitet aber einige neue Features vor, auf die wir uns in Zukunft freuen dürfen. Dazu gehören dann auch Funktionen wie verbesserte Vorschläge zum Teilen von Fotos, automatisches Zuschneiden und auch weitere Verknüpfungen von Google-Apps.
In unserer losen Serie Tastenkürzel & Kombinationen stellen wir euch regelmäßig die Möglichkeiten zur Bedienung der populären Google-Services mit der Tastatur vor – und auch heute gibt es wieder einen weiteren Teil. Heute stellen wir die Tastenkombinationen für die Fotoverwaltung Google Photos vor, die tatsächlich mehr Kürzel hat, als viele denken würde. Einige dürften vielen Nutzern vielleicht auch bekannt sein, da sie vermutlich auch unbewusst genutzt werden.
Das neue Jahr hat längst begonnen und wir nähern uns schon wieder der Halbzeit des ersten Monats, aber dennoch ist das vergangene Jahr natürlich noch immer in den Köpfen. Viele Menschen erstellen sich Jahres-Fotobücher mit den wichtigsten Ereignissen der letzten zwölf Monate. Wer das noch nicht getan hat, kann nun bei Google Photos von einer aktuellen Aktion profitieren, mit der die Versandkosten noch einige Tage entfallen.
Google Photos bietet allen Nutzern praktische Funktionen und Vorteile, die in den meisten Fällen global von allen Nutzern verwendet werden können. Eine kleine Ausnahme bildet allerdings die Gesichtserkennung, die aus unbekannten Gründen in einigen europäischen Ländern deaktiviert ist - darunter auch Deutschland. Glücklicherweise lässt sich diese aber mit fünf Minuten Zeit und einem einfachen Trick aktivieren und dann auch in deutscher Sprache dauerhaft nutzen.
Eine Kernfunktion vieler Android-Apps ist es, Inhalte zu teilen oder für andere auf dem Smartphone installierte Apps freizugeben. Auch in Google Photos gibt es vom Foto bis zum Album viel zu teilen, wobei je nach Typ die gesamte Datei oder die URL geteilt wird - allerdings mit dem wenig komfortablen Teilen-Menü von Android. Jetzt testen die Designer ein ganz neues Menü, das bereits bei Google Maps aufgetaucht ist und wohl zum Android-Standard werden könnte.