Die Marktforscher von Gartner haben sich lange nach dem Ende der ersten drei Monate 2017 die Smartphone-Verkaufszahlen des 1. Quartals vorgenommen und die Daten nun veröffentlicht. Android konnte den Anteil an den eingesetzten Betriebssystemen tatsächlich noch einmal steigern und auch auf dem Smartphone-Markt gab es einige Verschiebungen. Der große Verlierer hier heißt vor allem Samsung.
Neben den 101 Ankündigungen auf der Google I/O haben die Präsentatoren auch wieder einige Einblicke in die Nutzungszahlen der diversen populären Produkte gegeben. Da Google normalerweise keine Zahlen zu den einzelnen Angeboten nennt, ist diese Momentaufnahme wieder einmal sehr interessant und zeigt die Stärken und teilweise die enorme Verbreitung der einzelnen Plattformen.
Google hat sich mit dem Release der zweiten Version von Android Wear sehr viel Zeit gelassen, um die Wünsche der Nutzer umzusetzen und einen neuen Anlauf auf den Smartwatch-Markt zu nehmen. Zumindest im ersten Quartal dieses Jahres hat das aber offenbar noch nicht funktioniert, denn wie eine neue Statistik jetzt zeigt, ist das Betriebssystem sogar auf den dritten Platz abgerutscht und musste sich Samsungs Tizen geschlagen geben.
Alphabet gibt mit der Tochter Waymo richtig Gas - im wahrsten Sinne des Wortes. Die selbstfahrenden Fahrzeuge haben nun eine neue Schallmauer durchbrochen und haben mittlerweile eine Wegstrecke von ganzen 3 Millionen Meilen zurückgelegt. Zwar läuft das Projekt schon etwa 8 Jahre, aber das Wachstum schießt mittlerweile exponentiell nach oben, so dass schon bald die nächste Grenze in Angriff genommen werden dürfte.
Es gibt viele Rekorde auf Googles Videoplattform YouTube, die von den großen und bekannten Namen aufgestellt worden sind. Sei es nun das Video oder der Kanal mit den meisten Views oder auch das Video mit den meisten Daumen nach oben. Jetzt schickt sich aber das Video einer deutschen YouTuberin an, auf einer anderen Topliste ganz nach oben zu wandern: Das vieldiskutierte Musikvideo "How it is" von BibisBeautyPalace.
Es ist wieder einmal Anfang des Monats, und Google gibt wie üblich die Zahlen zur Verbreitung der einzelnen Android-Versionen bekannt. So wie schon in den Vormonaten gibt es auch diesmal eine äußerst positive Entwicklung und das aktuelle Betriebssystem Android Nougat konnte seine Anteile noch einmal deutlich steigern. Aber auch am unteren Ende der Liste gab es eine Überraschung.
In schöner Regelmäßigkeit berichten wir über Zahlen und Statistiken über die weltweiten Marktanteile der einzelnen Google-Betriebssysteme bzw. der von den Nutzern verwendeten Browsern. Doch wie sieht es eigentlich bei uns im Blog unter den Google-Nutzern aus? Um auch diese Frage zu beantworten veröffentlichen wir jetzt Anfang jeden Monats die Statistiken über die verwendeten Betriebssysteme, Browser & Geräte unserer Leser.
Einmal pro Quartal stellen die Marktforscher von SensorTower eine Statistik mit ausführlichen Vergleichen über die beiden großen App Stores von Google und Apple auf. Beide konnten auch im 1. Quartal wieder ein starkes Wachstum hinlegen und haben die Entwicklung der vergangenen Jahre fortgesetzt. In der Statistik der am häufigsten heruntergeladenen Apps ist vor allem Facebook auf beiden Plattformen sehr dominant und steht ziemlich einsam an der Spitze.
Die erste Woche des Monats ist wieder vorbei, und Google veröffentlicht pünktlich wie in jedem Monat die Zahlen über die Android-Verteilung im Monat April. Die positive Entwicklung der Vormonate geht auch dieses mal weiter und das Wachstum zeigt sich an den richtigen Stellen. Bis auf die aktuelle Version Android Nougat haben tatsächlich alle Vorversionen Anteile verloren und verlieren somit langsam aber sicher an Bedeutung.
Google ist nicht nur in der Entwicklung von Hardware für den Konsumenten aktiv, sondern ist auch schon vor längerer Zeit in den Bau von Servern und der Entwicklung von speziellen Komponenten für den eigenen Bedarf eingestiegen. In einem Blogpost hat man nun verkündet, dass die eigenen Chips mittlerweile bis zu 30 mal so leistungsfähig sind wie eine herkömmliche CPU / GPU und dass in Zukunft sogar noch weitere Leistungssteigerungen zu erwarten sind.