Auf der diesjährigen VidCon hat YouTube-Chefin Susan Wojcicki nicht nur ein neues App-Design und neue mobile Features angekündigt, sondern auch wieder einmal einen Einblick in die Nutzungszahlen der Videoplattform gegeben. Diese Zahlen zeigen vor allem im Vergleich zum vergangenen Jahr noch einmal ein mehr als beeindruckendes Wachstum, denn tatsächlich konnte die Google-Tochter die Nutzungsdauer um ganze 60% im Vergleich zum Vorjahr steigern.
Nach der Verkündung der Quartalszahlen, mit denen man sogar die Anleger begeistern und die Analysten übertreffen konnte, kannte die Google-Aktie nur einen Weg: Nach Oben. Am Tag nach der Ankündigung schoß sie um ganze 16,26 Prozent in die Höhe und lag kurzzeitig sogar bei einem neuen Rekordwert von 703 Dollar - Ein Plus von mehr als 100 Dollar innerhalb weniger Stunden. Damit ist Google aktuell das zweitwertvollste Unternehmen der Welt.
Dass die großen YouTube-Stars sehr sehr gut von ihren Werbeeinnahmen leben können ist bereits seit langer Zeit bekannt, aber welche Dimensionen dies bei einigen mittlerweile angenommen hat ist doch immer wieder erstaunlich: Der bekannte Let's Player PewDiePie hat nach eigenen Angaben allein im vergangenen Jahr 2014 einen Umsatz von 6,73 Millionen Euro eingefahren. Damit dürfte er so manchen Hollywoodstar überholt haben, und liegt auch mit einer Fanbase von fast 38 Millionen Abonnenten an der Spitze der Rangliste.
Vor etwas mehr als einem Jahr, im Juni 2014, hat Google das Material Design angekündigt, und hat sich dabei große Ziele gesetzt: Man wollte eine einheitliche Design-Richtlinie für Android-Apps und für das Web schaffen, die mit einfachen Grundlagen den Nutzern den Einstieg erleichtern sollen. Außerdem soll das Design auch dafür sorgen, dass sich Apps nicht mehr oder nur wenig von den dazugehörigen Webseiten unterscheiden. Nach einem Jahr ist es nun Zeit, einmal Bilanz über den Erfolg zu ziehen.
Noch vor wenigen Wochen war es ein wahres Highlight wenn eine App im Play Store auf eine Installationsbasis von 1 Milliarde Geräten kommt, doch mittlerweile purzelt diese Rekord fast wöchentlich - und so hat sich gestern erneut eine Google App diese Krone aufsetzen können: Der Chrome-Browser für Android ist nun ebenfalls in den Billionaires Club aufgenommen und ist damit die 12. App die dieses Ziel erreicht hat - und viele weitere stehen schon vor der Tür.
Praktisch kein Unternehmen kommt heute mehr um einen Auftritt bei den diversen Social Media-Plattformen drumrum. Doch nur einen Account bei einer solchen Plattform zu haben bringt natürlich nicht viel, wenn es denn nicht aktiv genutzt wird. Eine neue Studie hat nun ergeben, dass dieses Denken bei den 100 wertvollsten Unternehmen der Welt angekommen ist und nahezu alle die großen und bekannten Plattformen nutzen. Und überraschenderweise ist in dieser Statistik nicht Facebook der Gewinner.
Die Liste der Milliarden-Apps im Play Store wird länger: Erst vor wenigen Wochen hat Google Play Books die Milliarden-Grenze durchbrochen, und seit gestern gesellt sich nun eine weitere App in diese Liste: Die Messaging-App Hangouts kommt nun ebenfalls auf die Summe von 1 Milliarde Downloads und ist damit die elfte App die diesen Schritt geschafft hat.
Die Nutzerbasis von Android hat längst die Schallmauer von mehr als 1 Milliarde aktiven Nutzern überschritten, und mit dem weiteren Wachstum purzeln nun auch einige weiter Rekorde im Play Store: Mit Play Books und dem Facebook Messenger haben gestern gleich zwei Apps die Grenze von 1 Milliarde Downloads durchbrochen und komplettieren damit die langsam anwachsende Liste von Apps die bisher rein nur von Google und Facebook dominiert wird.
Erst vor wenigen Tagen konnte Googles selbstfahrendes Auto die 1 Millionste Meile zurück legen und wird in Zukunft deutlich öfter auf Amerikas Straßen anzutreffen sein. In all den Jahren in denen man sich auf öffentlichen Straßen bewegt, hatte man nur sehr wenige Unfälle - wovon das Auto selbst an keinem einzigen die Schuld getragen hat. Um mehr Transparenz für dieses Projekt zu schaffen, wird Google ab sofort monatlich einen Report über Erfahrungen und Unfälle veröffentlichen.
Morgen beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen in Kanada, was bei Google schon heute mit einem weltweiten Doodle zelebriert wird. In diesem Jahr wird man diese WM, die erst zum siebten mal in der Geschichte ausgetragen wird, umfangreicher begleiten als in der Vergangenheit und mehrere Doodles zu diesem Event schalten. Kurz vor dem Start des Turniers gibt man nun Such-Statistiken zu diesem Thema bekannt und kündigt umfangreiche Informationen über diesen Sport an.