Wenn es einen YouTube-König gibt, dann ist das PewDiePie. Der Schwede Felix Kjellberg versteht es sehr gut, sich immer wieder selbst in die Schlagzeilen zu bringen und ist längst zu einer globalen Marke geworden. Nun konnte er mit seinem Kanal eine Schallmauer durchbrechen, die bisher noch kein anderer YouTuber knacken konnte: Der Kanal hat seit dem Wochenende 100 Millionen Abonnenten.
Der Markt der Smart Speaker war für einige Jahre sehr übersichtlich zwischen den beiden dominierenden Unternehmen Amazon und Google aufgeteilt, doch damit ist es nun endgültig vorbei. Die große Konkurrenz kommt vor allem aus China und Baidu ist es nun innerhalb eines Jahres gelungen, vom Start weg Google zu überholen. Es wird höchste Zeit, dass Google mit neuer Hardware nachlegt und den globalen zweiten oder gar ersten Platz verteidigt.
Mit der Chrome-Extension Password Checkup hat Google ein sehr einfaches Tool eingeführt, das die Nutzer vor großen Passwort-Leaks schützen soll. Aufgrund des leider sehr großen Bedarfs soll die Funktion schon sehr bald Teil des Chrome-Browsers werden, vorab haben die Sicherheitsexperten nun einige Einblicke in die Nutzung der Erweiterung und dessen Einfluss auf die Sicherheit gegeben.
Die Spielewoche beginnt: Google lädt zum großen Stadia-Event und in Köln beginnt die weltgrößte Spielemesse gamescom. Google will aber nicht nur mit Stadia eine wichtige Rolle spielen, sondern ist schon jetzt mit YouTube und den Spiele-Livestreams stark in der Gamingwelt verankert. Anlässlich der Gamescom hat YouTube nun Interviews mit populären Spielern veröffentlicht und zeigt die fünf größten deutschen Spielekanäle.
Die Sommerpause der Fußball-Bundesliga ist (endlich) vorbei und die Vereine spielen endlich wieder. Auch während der Sommerpause spielte König Fußball bei YouTube eine große Rolle - und anlässlich dessen hat Googles Videoportal eine Reihe von interessanten Statistiken rund um die populärsten Spieler und Vereine veröffentlicht sowie zwei perfekte Elfs auf Grundlage der YouTube-Popularität aufgestellt.
Der globale Smartphone-Markt ist bereits seit einigen Quartalen ins Stocken geraten und verspricht derzeit keine großen Wachstumsraten. Jetzt haben die Marktforscher von Canalys aktuelle Zahlen des zweiten Quartals 2019 veröffentlicht und zeigen, dass der Markt zumindest in Europa nicht zurückgegangen ist. Der große Verlierer ist wenig überraschend Huawei, das einen sehr heftigen Dämpfer hinnehmen und Kunden an Samsung und Xiaomi abgeben musste.
Einige der aus dem Go-Universum stammenden Google-Apps erfreuen sich sehr großer Popularität und werden auch von Nutzern verwendet, die nicht von Beginn an zur Zielgruppe gezählt haben. Eines dieser Beispiele ist der smarte Dateimanager Files, der das Go längst verloren hat und zu einer global abzielenden Google-App aufgewertet wurde. Jetzt konnten die Entwickler neben einigen neuen Funktionen auch einen Meilenstein verkünden und beeindruckende Statistiken vermelden.
Gestern Abend hat die Google-Mutter Alphabet wieder glänzende Quartalszahlen vorgelegt und konnte sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn kräftig zulegen. In diesem Quartal hatten auch die Pixel-Smartphones einen Anteil daran, dass der Geldspeicher von Larry Page weiter gefüllt werden kann. Laut Angaben von Google-CEO Sundar Pichai konnten die Verkaufszahlen im zweiten Quartal mehr als verdoppelt werden. Das dürfte niemanden wundern.
YouTube kämpft auf Content-Seite derzeit mit vielen Problemen und muss immer wieder durch verschärfte Regeln und angezogene Daumenschrauben für Ordnung sorgen - was natürlich auch zu Lasten der vielen "guten" YouTuber geht. Videos von und mit Kindern stehen seit einiger Zeit unter besonderer Beobachtung - vielleicht auch deswegen, weil sie äußerst populär sind. Eine neue Studie zeigt nun, dass Kinder zu einer regelrechten Traffic-Explosion führen können.
Google Fotos gehört ohne Frage zu den beliebtesten Google-Produkten und ist praktisch von Beginn an der A-Riege im Portfolio zuzuordnen - das wird nun durch einen neuen Meilenstein noch einmal untermauert. Innerhalb von nur vier Jahren ist es der Plattform gelungen, eine Milliarde treue Nutzer zu gewinnen, die die App sehr regelmäßig verwenden. Allerdings muss man auch dazu sagen, dass das durch die tiefe Integration in Android wohl stark beschleunigt worden sein dürfte.