Vor genau 100 Tagen wurde die deutsche Corona-Warn-App veröffentlicht, die in den letzten Wochen nicht nur viele Meilensteine nehmen konnte, sondern nun auch ein positives Zwischenfazit erhält. Die Entwickler hinter der App, Deutsche Telekom und SAP, zeigen sich recht zufrieden und das RKI konnte nun schon weit über 18 Millionen Downloads vermelden. Doch mit den Bewertungen sieht es weniger gut aus.
Google ist in sehr vielen Branchen aktiv und kann oftmals große Erfolge vorweisen, aber in zwei Bereichen will es einfach nicht funktionieren: Messenger und Social Networks. Im Bereich der Sozialen Netzwerke sind bisher nur zwei große Projekte in Erinnerung geblieben, aber bleibenden Eindruck haben sie nicht hinterlassen. Ein neues Video zeigt nun, welch kleine Rolle Google im Social Network-Markt spielt bzw. heute gar nicht mehr spielt.
Googles Messenger-Strategie besteht seit vielen Jahren darin, ständig neue Projekte zu starten, auszubauen, einzustampfen und dann von vorn zu beginnen - was sich bisher nur als wenig erfolgsversprechend herausgestellt hat. Ein neues Video zeigt nun, dass Google im Messenger-Markt niemals einen Fuß auf den Boden bekommen hat und die bisher größten Erfolge tatsächlich noch mit Google Talk feiern konnte. Eine traurige Geschichte.
Die deutsche Corona-Warn-App hat vor wenigen Tagen den nächsten Meilenstein nehmen können und ist mittlerweile auf mehr als 18 Millionen Smartphones installiert - natürlich mit weiter steigender Tendenz. Wir schauen uns nun wieder ganz genau an, wie sich die Downloads auf die einzelnen App Stores verteilt entwickelt haben und wie es mit den aktuellen Bewertungen aussieht.
Es gibt wieder neue Zahlen vom Wearable-Markt, der in diesem Jahr stark zulegen konnte und mittlerweile auf die Kategorien Armbänder & Uhren, Hearables sowie die Anderen aufgeteilt wird. Google ist in den ersten beiden Kategorien aktiv, kann aber mit den eigenen Produkten keine nennenswerten Marktanteile erzielen bzw. den Abwärtstrend der neuen Tochter Fitbit stoppen. Aber auch für den Überflieger sieht es nicht aus.
Die deutsche Corona-Warn-App konnte sich innerhalb weniger Wochen auf vielen Millionen Smartphones verbreiten und wächst auch heute noch wöchentlich im sechsstelligen Bereich, sodass schon bald der nächste Meilenstein ansteht. Nachdem wir uns vergangene Woche die Entwicklung der App angesehen haben, blicken wir heute wieder auf die aktuellen Zahlen: Downloads steigen und Bewertungen sinken.
Der globale Smartphone-Markt muss in diesem Jahr dramatische Einbrüche hinnehmen und hat auch einen neuen Marktführer gesehen, dessen Präsenz an der Spitze aber vermutlich nicht von Dauer ist. Aber wie sieht es eigentlich in der Einzelbetrachtung aus? Wir zeigen euch die weltweit beliebtesten Smartphones im ersten Halbjahr 2020. Eine stark veränderte Liste im Vergleich zum Vorjahr mit einer großen Überraschung.
Der Google Assistant ist für viele Menschen zu einem festen Bestandteil des Smart Homes geworden, denn dank des smarten und omnipräsenten Sprachassistenten lassen sich zahlreiche Geräteklassen steuern. Jetzt konnte Google einen Meilenstein verkünden, der das gigantische Wachstum der Plattform widerspiegelt: Der Google Assistant kann nun mehr als 50.000 Geräte steuern.
Vor gut zweieinhalb Monaten wurde die deutsche Corona-Warn-App veröffentlicht, die nach wie vor steigende Downloadzahlen aufweist und schon bald die nächsten Meilensteine knacken wird. Zum Abschluss des Monats schauen wir uns heute einmal den Verlauf der Downloads und der Bewertungen im Google Play Store und vermelden natürlich erneut die Kennzahl zur aktiven Nutzung der App. Der nächste Meilenstein wird sehr interessant.