Google hat mit den Pixel 6-Smartphones den ersten Tensor-Chip eingeführt und ist damit erstmals im großen Stil in den Markt der Prozessoren bzw. SoCs eingestiegen - mit durchaus großem Erfolg. Jetzt steht die zweite Generation vor der Tür, die unter anderem in den Pixel 7-Smartphones eingesetzt werden soll, aber auch in anderen Geräten verbaut werden dürfte. Hier findet ihr alle bisher bekannten Informationen zum Tensor 2.
Nach mehreren Jahren der gefühlten Funkstille gab es in der letzten Zeit viele Kooperationen zwischen Google und Samsung, die sich bereits in gemeinsamen Produkten gezeigt haben. Doch mit dem Tensor-SoC sowie der Zusammenarbeit bei Wear OS ist noch lange nicht Schluss, denn man wird die Zusammenarbeit darüber hinaus auch in anderen Bereichen intensivieren.
Google hat die siebte Pixel-Generation bereits offiziell angekündigt und in diesen Tagen gibt es zahlreiche Leaks rund um die Pixel 7-Smartphones. Nachdem nun einige Informationen zum Display bekannt geworden sind, gibt es jetzt Berichte über die zweite Generation des Tensor-Chips. Dieser wird natürlich wieder von Samsung produziert und soll in einigen Bereichen größere Fortschritte machen.
Google wird in diesem Jahr viele neue Pixel-Produkte auf den Markt bringen, die vor einigen Tagen allesamt offiziell angekündigt worden sind - darunter bekanntlich auch die lang erwartete Pixel Watch. In den letzten Tagen kam etwas Ernüchterung in Bezug auf die Spezifikationen auf, doch neue Leaks lassen hoffen, dass Google dennoch ein starkes Gesamtpaket präsentieren wird.
In wenigen Monaten wird Google die erste Pixel Watch auf den Markt bringen, die bereits offiziell angekündigt, aber noch im Detail vorgestellt wurde. Und somit ist es weiterhin die Aufgabe der Leaker, Informationen über die Smartwatch ans Licht zu bringen - und die sind derzeit nicht unbedingt positiv. Wie jetzt bekannt wurde, wird Google einen vier Jahre alten und längst überholten SoC verbauen.
Mit den Pixel 6-Smartphones ist Google ganz neue Wege gegangen und hat nicht nur äußerlich, sondern auch unter der Haube stark aufgerüstet - unter anderem mit dem Tensor-SoC. Über die Verkaufszahlen der Smartphones ist nach wie vor offiziell nichts bekannt, doch eine neue Statistik lässt aufhorchen: Google hat schon jetzt einen messbaren Marktanteil im globalen SoC-Markt.
Viele vom damaligen Hype motivierten Nutzer haben im vergangenen Herbst ihre Pixel 6-Smartphones bestellt und dürften in den ersten Tagen begeistert gewesen sein - völlig zurecht. Doch die Freude währte nicht lang, denn als das erste Android-Update anstand wurde deutlich, dass Googles Entwickler offenbar Probleme haben. Diese ziehen sich bis heute und dürften für so manchen Nutzer mittlerweile im Bereich des Unakzeptablen liegen.
Mit dem Pixel 6a steht schon das nächste Google-Smartphone in den Startlöchern und sollte im Mai oder Juli auf den Markt kommen. Intern wird das Smartphone bereits genutzt und so ist es nun mit vielen neuen Details auf einer Benchmark-Seite aufgetaucht, die sicherlich sehr gut aufgenommen werden. Das Pixel 6a dürfte ein sehr starkes Budget-Smartphone werden, das sich am großen Bruder orientiert.
Google setzt bei den Pixel 6-Smartphones erstmals den eigenen Tensor-Chip ein, der das sonst üblichen SoC von Qualcomm ersetzt und vom Unternehmen als Meilenstein gefeiert wurde. Bisher haben die Nutzer von diesem Meilenstein allerdings noch nichts mitbekommen, zumindest nicht im positiven Sinne. Dennoch ist zu erwarten, dass Google in Zukunft das eine oder andere Update ausrollt, das die Leistung steigern kann.
Google wird am Montag das nächste Android-Sicherheitsupdate veröffentlichen, das wie üblich zahlreiche Lücken stopfen und Probleme beheben wird. Längst Routine, aber dennoch wird mit Spannung erwartet, ob und wie lange Pixel 6-Nutzer diesmal warten müssen. Es zeichnet sich immer mehr ab, dass die Verzögerungen mit dem Tensor-Chip in Verbindung stehen, der bei dieser Smartphone-Generation erstmals zum Einsatz kommt.