Es gibt wieder interessante Aktionen rund um Google und Amazon: Weil Google mit dem Pixel 4a nachgelegt und das Pixel 4 eingestellt hat, gibt es die beiden Vorgänger nun erneut deutlich reduziert - günstiger wird es nicht mehr werden. Außerdem könnt ihr an diesem Wochenende den Titel Borderlands 3 bei Stadia kostenlos spielen. Aber auch Amazon hat einige Preise gesenkt und bietet Smart Speaker günstiger sowie für alle musikbegeisterten Nutzer in diesen Tagen 90 Tage Amazon Music HD Gratis.
Google möchte die Windows-Apps auf die Chromebooks bringen und arbeitet an entsprechenden Möglichkeiten für das Betriebssystem Chrome OS. Das ist nicht nur in puncto Komfort ein großer Schritt, sondern weicht auch vom ursprünglichen Konzept des Chrome OS-Ökosystems ab. Interessant ist aber auch, wie Googles Entwickler diesen Schritt begründen und mit einem spöttischen Kommentar dem Konkurrenten Microsoft eins mitgeben.
Samsung gehört als weltweit größter Smartphone-Hersteller zu Googles wichtigsten Android-Partnern und hat einen großen Anteil am Aufstieg des Betriebssystems - und vielleicht bald nicht nur daran. Die mögliche große Kooperation zwischen Google und Samsung könnte ein Win-Win-Geschäft für beide Seite werden und nicht nur den Erfolg der mobilen Google-Produkte absichern, sondern diese auch auf weitere Plattformen bringen.
Google kämpft in den zahlreichen Produkten seit vielen Jahren gegen Spam, Phishing und weitere Betrugsmethoden - in den Augen eines sehr prominenten Klägers allerdings noch nicht genug. Apple-Gründer Steve Wozniak hat nun gemeinsam mit mehr als einem Dutzend weiteren Personen Klage gegen Googles Videoplattform YouTube eingereicht, die angeblich nicht genug gegen Scam unternimmt. Auch Wozniaks Name wurde mehrfach für Scam missbraucht.
Am Montag hat Apples Entwicklerkonferenz WWWDC begonnen, deren Keynote im wahrsten Sinne des Wortes besonders war und jede Menge Neuerungen für die Apple-Betriebssysteme und Plattformen gebracht hat - natürlich auch für iOS. Apple hat dem Smartphone-Betriebssystem mit iOS 14 zahlreiche Verbesserungen spendiert, die vor einigen Jahren nicht nur undenkbar gewesen wären, sondern zu einem großen Teil von Googles Android inspiriert sind.
Google ist in sehr vielen Märkten aktiv und hat dementsprechend ein riesiges Produkt-Portfolio, das in einigen Bereichen ständig an die Gegebenheiten angepasst wird. Diese Veränderungen führen dazu, dass sich auch derzeit wieder viele vermeintlich doppelte Produkte in das Portfolio geschlichen haben, die sehr starke Überschneidungen haben. Es ist also an der Zeit, mal wieder einen Blick auf die doppelten Google-Produkte zu werfen.
Google ist bekannt dafür, immer wieder neue Projekte aus dem Boden zu stampfen und diese bei Misserfolg recht schnell wieder im Erdboden versenken zu lassen - und das zum Teil auch im großen Maßstab. Auch in Googles internem Startup-Inkubator Area 120 wird nach diesem Prinzip gearbeitet, was sich erst kürzlich durch die Einstellung des Sozialen Netzwerks Shoelace sowie dem vor wenigen Tagen erfolgten Start des neuen Netzwerks keen gezeigt hat. Die Quote der Fehlschläge ist erschreckend hoch.
Vor gut 13 Monaten ist die Situation rund um Huawei eskaliert und viele US-Unternehmen mussten die Zusammenarbeit mit dem chinesischen Unternehmen vorerst einstellen - darunter auch Google. Obwohl dieser Schritt große Auswirkungen hatte, hat sich Google bis heute nur sehr wortkarg zur ganzen Angelegenheit geäußert. Jetzt sorgt der ehemalige Google-CEO mit Aussagen über Huawei für Aufsehen, die deutlicher kaum sein könnten.
Die Auswahl einer passenden Schriftart kann in vielen Bereichen eine große Rolle spielen und ist aufgrund der Vielzahl verfügbarer Schriftarten eine kleine Wissenschaft für sich. Google bietet schon seit langer Zeit eine bei vielen Endnutzern kaum bekannte Plattform, die bei diesem Problem behilflich sein kann und gleichzeitig das Entdecken neuer Schriftarten sowie den kostenlosen Download ermöglicht.