Die deutsche Corona-Warn-App ist seit über sieben Wochen verfügbar und aufgrund ihrer Bedeutung für viele Nutzer längst ein Teil der Grundausstattung auf ihren Android-Smartphones und iPhones. Das Robert-Koch-Institut gibt mittlerweile sehr genaue Einblicke in die Verteilung und aktiven Nutzung der App, die wir uns natürlich auch in dieser Woche wieder genauer ansehen wollen. Nach einigen Schwierigkeiten geht es auch mit den App-Bewertungen wieder Bergauf.
Mit Android Auto hat Google eine einfache Möglichkeit geschaffen, die auf dem Smartphone installierten Apps dirkekt auf dem Infotainment-System im Fahrzeug zu verwenden. Viele Nutzer dürften es vermutlich dabei belassen, die auf dem Smartphone vorinstallierten Apps zu verwenden, aber das muss gar nicht sein - denn es gibt besonders im Medienbereich zahlreiche Alternativen. Über einen einfachen Filter im Play Store lassen sich die Android Auto-kompatiblen Apps aufspüren.
Die Corona-Warn-App ist seit mehr als sechs Wochen verfügbar und gehört für viele deutschsprachige Nutzer von Beginn an zur Grundausstattung auf ihren Android-Smartphones oder iPhones. Nach gut eineinhalb Monaten hat das Robert-Koch-Institut nun erstmals detailliertere Einblicke in die Downloadzahlen gegeben und verraten, wie sich die Downloads zwischen Google Play und dem Apple App Store aufteilen. Aber auch in puncto Bewertungen geht es endlich Bergauf.
Android ist nicht nur mit riesigem Vorsprung das weltweit meistgenutzte Smartphone-Plattform, sondern auch das mit Abstand meistgenutzte Betriebssystem. Google verrät nur sehr selten Details zu den aktiven Nutzerzahlen, aber nun gibt es einen sehr interessanten Einblick, der trotz Androids Verbreitung überrascht: Die Google Play Services haben vor wenigen Stunden die Marke von 10 Milliarden Installationen durchbrochen.
Samsung ist seit sehr vielen Jahren der weltweit größte Smartphone-Hersteller und somit Googles wichtigster Android-Partner. Allerdings weiß Samsung die eigene Position auch schon sehr lange dafür zu nutzen, eigene Apps und Plattformen zu etablieren - so wie etwa Bixby oder den Galaxy Store. Laut einem Bericht könnte Samsung diese Bemühungen aber bald zurückfahren, denn Google will sich mehr Sichtbarkeit für die eigenen Produkte erkaufen.
Der Android Billionaires Club bekommt wieder Zuwachs und kann erneut ein prominentes Mitglied begrüßen, das nun auf meiner als einer Milliarde Android-Geräten installiert ist: Netflix. Der Streaminganbieter hat die Marke in dieser Woche durchbrochen und dürfte vor allem von den zahlreichen Vorinstallationen sowie der Entwicklung, das die Menschen derzeit mehr Zeit zu Hause verbringen, profitiert haben.
Zur Unterstützung der App- und Spiele-Entwickler im Play Store veranstaltet Google jährlich eine Reihe von Awards mit anschließender Preisverleihung - zumeist in digitaler Form. Gestern wurden die Gewinner des Indie Games Festival bekannt gegeben, die aus einer Top 10 mit drei Hauptgewinnern bestehen und die jeweils besten Indie Games prämiert haben. Einer der Gewinner unter den Spieleentwicklern stammt aus Deutschland.
Die Corona-Warn-App geht in ihre sechste Woche und sorgt weiter für Schlagzeilen - aber nicht nur im positiven Sinne. Unser wöchentlicher Blick auf die Downloadzahlen und Bewertungen der App zeigt, dass sich die negativen Trends der letzten Wochen leider fortsetzen und die App aufgrund der bekannt gewordenen Probleme einen großen Schub nötig hat, um ihren Zweck so weit wie möglich zu erfüllen.
In den nächsten Wochen kommt mit dem Polestar 2 erstmals ein Fahrzeug mit Googles Infotainment-System Android Automotive auf die Straßen, das langfristig die Nachfolge von Android Auto antreten soll. Jetzt hat Polestar kurz vor Verkaufsstart eine Reihe von Medien-Apps vorgestellt, die von Beginn an über den im Auto verfügbaren Play Store zur Verfügung stehen werden.
Es gibt neue smarte Aktionen bei Amazon, die auch für Google-Fans sehr interessant sein können. Trotz in diesem Jahr weit verschobenen Prime Day gibt es die Fire-Tablets derzeit zum echten Kampfpreis - so günstig gab es sie schon seit sehr langer Zeit nicht mehr. Aber auch die Echo Smart Speaker sowie einige Smart Displays sind reduziert zu haben. Wir zeigen euch, wie sich der Google Assistant bzw. Google Play Store installieren lässt.