Schon vor gut zwei Monaten hat Google zur Absicherung aller Android-Smartphones Google Play Protect vorgestellt, dass die Schutzmechanismen des Play Stores stärker in den Vordergrund stellt. Dadurch soll sichergestellt werden dass sich keine schadhaften Apps auf den Smartphones der Nutzer befinden. Jetzt scheint das Tool nach einer langen Vorbereitungszeit ausgerollt worden zu sein.
Es gibt mittlerweile mehr als zwei Dutzend Apps im Billionaires Club, aber nur eine einzige kommt auf mehr als 2 Milliarden Installationen - und ist gleichzeitig auch die unscheinbarste von allen: Die Google Play Services. Normalerweise ist diese App bzw. das Framework nicht zu sehen, doch bei einem Nutzer ist sie jetzt im Play Store aufgetaucht und verbreitet dort sehr merkwürdige Nachrichten.
Ihr habt es sicher schon durch die Dauerbeschallung im Fernsehen und die endlosen Anzeigen im Internet mitbekommen: Der Amazon Prime Day ist (endlich) da und der Onlinehändler wird heute Abend um 18:00 die größte Rabatt-Aktion des Jahres beginnen. Die Welle der Aktionen beginnt mit der Hardware aus dem eigenen Hause, die Amazon tatsächlich zu Kampfpreisen raushaut. Als erstes sind die Fire-Tablets an der Reihe, die allerdings ohne vorinstallierten Play Store ausgeliefert werden. Wir zeigen euch, wie ihr den Play Store in wenigen Minuten auf das Tablet bekommt.
Viele Android-Apps der ersten Riege befinden sich mittlerweile im Billionaire Club und haben damit die Marke von mehr als 1 Milliarde Downloads durchbrochen. Aber auch in der zweiten Reihe werden immer wieder Meilensteine gesetzt und Rekorde in einer beeindruckenden Größenordnung durchbrochen. Jetzt hat die vermutlich vielen noch gut bekannte App Talking Tom die Marke von 500 Millionen Installationen geknkackt.
Über die immer wieder angebotenen Aktionen oder auch dem vor kurzem gestarteten Summer Sale im Play Store kann man sich einiges an Geld ersparen und sowohl Apps als auch Medien-Inhalte zu einem oft deutlich günstigeren Preis bekommen. Wer etwas Geduld und einige Sekunden Zeit mitbringt, kann sich Inhalte im Play Store aber auch komplett Gratis holen. Dazu braucht es nur das Angebot der Umfrage-App bzw. der Google Opinion Rewards.
Sowohl aus Sicherheitsgründen als auch wegen der Auswahl von mittlerweile mehr als 2 Millionen Apps ist der Google Play Store die erste Anlaufstelle von Android-Nutzern bei der Suche nach Apps. Leider ist die Suchfunktion des Stores alles andere als komfortabel, so dass man sich auf das Ranking verlassen muss, um die richtigen Apps zu finden. Jetzt hat Google still und heimlich einige Parameter zur Verfeinerung der Suche eingeführt.
In den letzten Monaten hat Google immer wieder Aktionen im Play Store gestartet und hat eine ganze Reihe von Medien einmalig oder für einen längeren Zeitraum vergünstigt angeboten. Jetzt geht man im Rahmen des großen Summer Sales richtig in die Vollen und bietet in vielen Kategorien einen Prozent- oder Wert-Rabatt für die einzelnen Medien an. Bei der großen Auswahl ist sicher für jeden etwas mit dabei.
Wer an populäre und weit verbreitete Google-Apps denkt, dem fallen wohl zuerst Beispiele wie die Websuche, GMail, die Maps oder auch YouTube ein - aber es gibt auch Apps aus der zweiten Reihe, die durchaus ihre Fans und ihre Daseinsberechtigung haben. Eines dieser Beispiele ist die Streetview-App für Android, mit der die bekannten 360 Grad-Ansichten noch schneller aufgerufen werden können. Jetzt hat auch diese App die Marke von 1 Milliarden Installationen durchbrochen.
Retro-Games erfreuen sich nicht erst seit diesem Jahr wieder großer Beliebtheit, erleben aber gerade dank solcher Aktionen wie dem NES Classic Mini wieder eine große Welle. Auch der ehemalige Konsolen-Hersteller SEGA möchte nun auf dieser Welle mitschwimmen und hat angekündigt, schon morgen fünf neue/alte Titel in den Play Store zu stellen und Gratis zum Download und Spielen anzubieten. Und schon bei der ersten Welle sind einige Perlen darunter.
Es ist nun schon weit über fünf Jahre her, dass Google den Android Market in Google Play umgewandelt und die neue Marke für den eigenen Store eingeführt hat. Doch tatsächlich gab und gibt es bis heute Smartphones mit dem Android Market, die nie in den Genuss von Google Play gekommen sind. Doch nach einer mehr als fünfjährigen Übergangszeit wird Google nun den Stecker stellen und den alt-ehrwürdigen Android Market fast endgültig einstellen.