Weihnachten, das Fest der Nächstenliebe steht vor der Tür und erinnert vielleicht manche Menschen daran, statt Unsummen für Geschenke auszugeben, wieder einmal etwas zu spenden. Google möchte die Menschen nun dabei unterstützen und führt im Laufe der nächsten Tage eine Spenden-Funktion an einer Stelle ein, die man zuerst wohl nicht erwartet hätte: Im Play Store. Dort kann direkt vom Smartphone aus gespendet werden.
Mittlerweile ist es mehr als zwei Dutzend Apps gelungen, in den Billionaires Club aufzusteigen und mehr als eine Milliarde Installationen über den Play Store zu erreichen. Doch Android ist längst deutlich größer und auch weiter verbreitet, sodass die App der Videoplattform YouTube nun einen sehr viel größeren Meilenstein nehmen konnte: Die App wurde laut dem Play Store auf 5 Milliarden Geräten installiert.
Wir sind beim letzten Monat des Jahres 2018 angekommen und damit ist auch wieder die Zeit angebrochen, in der überall Jahresrückblicke aus dem Boden sprießen. Auch in diesem Jahr macht das Team des Google Play Store wieder den Anfang und hat nun die besten Apps und Spiele aus viele Kategorien gekürt, aber auch die weiteren im Play Store verfügbaren Medien wie Filme, Serien, Hörbücher und Ebooks prämiert. Hier findet ihr nun die besten Android-Spiele 2018. Hier sind die besten Apps 2018.
Wir sind beim letzten Monat des Jahres 2018 angekommen und damit ist auch wieder die Zeit angebrochen, in der überall Jahresrückblicke aus dem Boden sprießen. Auch in diesem Jahr macht das Team des Google Play Store wieder den Anfang und hat nun die besten Apps und Spiele aus viele Kategorien gekürt, aber auch die weiteren im Play Store verfügbaren Medien wie Filme, Serien, Hörbücher und Ebooks prämiert. Hier findet ihr nun die besten Android-Apps 2018. Hier sind die besten Spiele 2018.
Millionen Menschen machen sich in diesen Tagen wieder fieberhaft auf die Suche nach den passenden Weihnachtsgeschenken für Familie und Freunde. Nicht selten läuft die erfolglose Suche dann auf einen Gutschein hinaus - ein Riesengeschäft. Amazon ist vor wenigen Tagen auch in Deutschland in dieses Geschäft eingestiegen und verkauft nun auch Gutscheine für den Google Play Store und einige andere populäre Portale.
Bei der riesigen Auswahl an Apps im Play Store fällt es nicht immer leicht, die passenden Apps zu finden. Eines der besten Hilfsmittel sind die Bewertungen und Rezensionen der anderen Nutzer, denen man (in der Masse) meist mehr trauen kann als der Beschreibung oder den Screenshots des Entwicklers. Jetzt führt Google im Play Store endlich eine Möglichkeit ein, diese Bewertungen direkt nach den vergebenen Sternen zu filtern.
Es ist nicht nur die große Cyber Monday-Woche, deren Namensgeber eigentlich erst in der nächsten Woche stattfindet, sondern in zwei Tagen ist Black Friday. Anlässlich dessen gibt es überall Aktionen und Rabatte soweit das Auge schauen kann - natürlich auch bei Google. Jetzt hat Google eine Spezialseite im Play Store gestartet, auf der große Rabatte auf Apps, Spiele, Filme und auch Hörbücher versprochen werden.
In den vergangenen Monaten hat Google die Daumenschrauben für Entwickler unter Android stark angezogen und viele Restriktionen zum Schutz der Nutzer eingeführt. Einige davon schießen allerdings über das Ziel hinaus und haben auch Auswirkungen auf Apps, die ihrer eigentlichen Grundaufgabe nun nicht mehr oder nur noch eingeschränkt nachgehen können. Das sollte Google dringend überdenken, denn auch den eigentlich zu schützende Nutzern nimmt man damit Flexibilität.
Viele Android-Apps werden mehrmals pro Monat oder teilweise sogar mehrmals pro Woche aktualisiert, was im Normalfall im Hintergrund geschieht und vom Play Store übernommen wird. Die Priorität der Updates kann dabei ganz verschieden sein, was vom Entwickler bisher aber nicht kommuniziert und festgelegt werden konnte. Jetzt hat Google angekündigt, dass Apps den Nutzer in Zukunft dazu auffordern können, das Update schnellstmöglich einzuspielen.
Grundsätzlich gibt es im Play Store drei Möglichkeiten, mit denen die Nutzer zur Finanzierung einer App beitragen können: Einmalig kaufen, mit In-App-Käufen unterstützen oder die eingeblendete Werbung ansehen und vielleicht das eine oder andere mal anklicken. Schon bald könnte eine neue Variante dazustoßen, die vor allem für fleißige App-Käufer sehr interessant sein kann: Ein App-Abo direkt im Play Store.