Google hat mit dem Play Store die Macht über Android und kann über die Richtlinien sehr genau vorschreiben, wie sich Apps zu verhalten haben bzw. welche Funktionen sie nutzen dürfen. Die immer strengeren Richtlinien haben schon oft für Diskussionen gesorgt und jetzt ist es wieder soweit: Der Entwickler des populären Total Commander muss den Dateimanager wegen der APK-Installationsfunktion anpassen. Dabei dürfte es sich um ein Missverständnis handeln.
Google wird in wenigen Tagen neue Richtlinien im Google Play Store einführen, die schon seit der Ankündigung für Diskussionen sorgen und schon bald in einer Eskalation enden könnten. Weil die Nutzung externer Bezahlmethoden untersagt werden soll, gehen App-Entwickler auf die Barrikaden und einer von Googles wichtigsten Umsatzbringern, die Match Group, hat nun Klage eingereicht. Aber worum geht es eigentlich?
Google will mit Android Automotive den Markt der Infotainment-Betriebssysteme erobern, dem man unter anderem durch Android Auto selbst zu einer großen Bedeutung verholfen hat. Das scheint sich aber als recht schweres Unterfangen zu erweisen, denn vor allem die deutschen Fahrzeughersteller wollen eine Konkurrenzplattform etablieren und sind dabei überraschend erfolgreich.
Der Google Play Store ist der weltweit größte App Store und auf den Android-Smartphones in den allermeisten Ländern der dominierende Anlaufpunkt für Apps und Spiele. Der Play Store sichert Google nicht nur die Macht über Android, sondern sorgt auch für Milliardenumsätze, die das Unternehmen durch Provisionen kassiert. Jetzt wird Google von einem der mächtigsten App-Betreiber verklagt.
Um den Kauf von digitalen Inhalten im Google Play Store anzukurbeln, wurde vor längerer Zeit das Bonusprogramm Google Play Points geschaffen, das den Nutzern für die gesammelten Punkte einige Vorteile bieten soll. Jetzt wird das Ganze noch attraktiver, denn einige Nutzer berichten, dass sie Gutscheine für Produkte aus dem Google Store erhalten haben, die sie günstiger oder gar kostenlos erwerben können.
Der Google Play Store ist mit großem Abstand der meistgenutzte App Store und konnte laut aktuellen Daten der Marktforscher auch in den vergangenen drei Monaten wieder ein stetiges Wachstum hinlegen. Die Marktforscher haben aber nicht nur auf die Gesamtnutzung geblickt, sondern auch interessante Toplisten der am meisten heruntergeladenen Apps und Spiele veröffentlicht.
Der Google Play Store ist seit mehreren Jahren der weltweit größte App Store und dominiert den Markt auf den Android-Smartphones aus bekannten Gründen. Zwar gibt es Alternativen, aber keine echte globale Konkurrenz - bis auf den im völlig eigenen Markt aktiven Apple App Store. Neue Statistiken zeigen nun, dass das Wachstum der App-Downloads sich verlangsamt, der Play Store aber dennoch vor einer Rekordmarke steht.
Google hat gestern nicht nur die Android 13 Beta veröffentlicht, sondern auch mit einem neuen Google System Update nachgelegt, das in diesen Tagen auf alle Smartphones und viele weitere Android-Geräte ausgerollt wird. Die dritte und letzte Runde in diesem Monat hat einige zusätzliche Verbesserungen rund um die Sicherheit, den Datenschutz, aber auch den Pay- und Wallet-Bereich im Gepäck.
Google versorgt nicht nur die Pixel-Smartphones alle drei Monate mit einem Pixel Feature Drop, sondern hat irgendwann ohne große Ankündigung auch das Konzept des Android Feature Drop eingeführt. Dabei handelt es sich um einen ganzen Schwung an Neuerungen, der für alle Nutzer des Betriebssystems ausgerollt wird. Damit auch jeder diese Neuerungen registriert, wird es einen neuen Splash Screen geben.
Die Telefonie ist die klassischste Form der Kommunikation auf den Android-Smartphones und bietet dementsprechend nicht ganz so viele Features wie manch andere Methoden. Mit einigen Apps ist es möglich, Telefongespräche aufzuzeichnen, um sie sich später erneut anhören zu können. Google wird das in Zukunft allerdings stark einschränken und die Nutzung einer entsprechenden API unterbinden.