In den letzten Jahren haben immer mehr größere Apps die magische Marke von einer Milliarde Installationen im Google Play Store geknackt, was aber nach wie vor ein großer Meilenstein ist. In den noch elitäreren Club der Apps mit fünf Milliarden Installationen gibt es nun einen Neuzugang, den man dort eigentlich schon längere Zeit vermutet hätte: Google Play Games hat die nächste Rekordmarke geknackt.
Googles Smartwatch-Betriebssystem Wear OS konnte dank der Samsung Galaxy Watch große Sprünge machen und gestern Nachmittag wurde mit der Samsung Galaxy Watch 5 die nächste Generation vorgestellt. Klar, dass auch Google auf der großen Bühne vertreten war und einige Neuerungen präsentieren konnte, die in den kommenden Monaten für viele Nutzer ausgerollt werden.
In Kürze steht der Rollout von Android 13 für die Pixel-Smartphones vor der Tür und wird wie üblich auch Neuerungen für den Pixel Launcher im Gepäck haben, die sich in den vorab veröffentlichten Beta-Versionen bereits gezeigt haben. Jetzt, kur vor dem Release, wurde noch eine weitere interessante Neuerung entdeckt, die die Suchleiste des Launchers betrifft. Deren Vorschläge umfassen künftig auch die große App-Welt aus dem Play Store.
Die Marke 'Google' gehört zu den bekanntesten weltweit, findet aber trotz immer weiter steigendem Hardware-Portfolio hauptsächlich im digitalen Bereich bzw. im Internet statt. In der echten Welt kommt man hauptsächlich mit zwei Google-Marken in Kontakt, die sich in diesen Tagen doch recht deutlich verändern und somit Anpassungen erfordern. Die Rede ist von den ähnlich klingenden Marken Google Pay und Google Play.
Das Bonusprogramm Google Play Points feiert zweijähriges Jubiläumt und anlässlich dessen gab es in den letzten Wochen einige Änderungen. Das Programm ermöglicht allen interessierten Nutzern, beim Kauf von Apps, Spielen oder medialen Inhalten Punkte zu sammeln. Wir zeigen euch, wofür ihr die Punkte erhaltet, welche Bonusstufen es gibt und wofür ihr diese Punkte verwenden könnt. Und was ist eigentlich der Unterschied zum Google Play Pass?
Im Google Play Store gab es in letzter Zeit einige Umbauarbeiten, die der App-Plattform unter anderem ein neues Logo sowie eine im Web völlig veränderte Oberfläche gebracht haben. Offenbar ist das noch nicht abgeschlossen, denn jetzt wurde eine erneute Veränderung gesichtet, bei der es sich mutmaßlich um einen Bug handelt. Die Versionsnummer aller Apps sind verschwunden und nicht mehr abrufbar.
Laut langjährigen Statistiken lieben Android-Nutzer kostenlose Apps, die sich über Werbung finanzieren. Dennoch setzt Google jährlich Milliarden Dollar mit Käufen im oder über den Google Play Store um, wobei längst nicht der gesamte Betrag an die App-Entwickler geht. Jetzt hat man die breite Verfügbarkeit der "Billing innovation" angekündigt, das die Nutzung externer Bezahlsysteme ermöglicht - mit Einschränkungen.
Google betreibt eine Reihe von Abodiensten und Bonusprogrammen, zu denen unter anderem die Google Play Points gehören, die für alle Nutzer interessant sind, die hin und wieder eine Android-App kaufen. Jetzt schafft man eine Verbindung zum Google Store und ermöglicht es ersten Nutzern, die gesammelten Punkte für den vergünstigen Hardwarekauf zu nutzen. Da wird es langsam interessant.
Google hat kürzlich die neue App Switch to Android offiziell für viele Nutzer gestartet, die bisher nur für den Wechsel auf die Pixel-Smartphones zur Verfügung stand. Mit der App soll der Umzug vom iPhone zum Android-Smartphone so leicht wie möglich gemacht werden, um so manchen Nutzer vielleicht doch noch vom anderen Ökosystem zu überzeugen. Leider ist Googles App selbst nur wenig überzeugend.