Mit Googles Smartwatch-Betriebssystem Wear OS haben alle Nutzer die Möglichkeit, die Darstellung auf dem Display nach Belieben anzupassen. Das gilt besonders bei Nutzung der Watch Faces, die eine vollständige Anpassung ohne Grenzen unterstützen können. Heute möchten wir euch einen schicken Hingucker am Handgelenk vorstellen, der ein Neon-Design auf die Smartwatch bringt und mit einer simplen Oberfläche zusätzliche Details darstellen kann.
Jeder Android-Nutzer hat die Möglichkeit, die Oberfläche am Smartphones weitestgehend anzupassen, wobei vor allem ein neuer Launcher frischen Wind bringen kann. Viele Nutzer dürften alternative Launcher verwenden und heute möchten wir euch einen sehr schlanken Vertreter vorstellen, der die Übersicht und Simplizität auf ein neues Level hebt. Einigen sicherlich bekannt, andere werden vielleicht Fans: Der Niagara Launcher.
Die Marke 'Google' gehört zu den bekanntesten weltweit, findet aber trotz immer weiter steigendem Hardware-Portfolio hauptsächlich im digitalen Bereich bzw. im Internet statt. In der echten Welt kommt man hauptsächlich mit zwei Google-Marken in Kontakt, die sich in diesen Tagen doch recht deutlich verändern und somit Anpassungen erfordern. Die Rede ist von den ähnlich klingenden Marken Google Pay und Google Play.
Die Woche 31 neigt sich dem Ende zu und ist mittlerweile beim Sonntag angekommen. Zeit also, auf die vergangenen sieben Tage zurückblicken und wieder unseren kleinen Wochenrückblick zu beginnen. Wie in jeder Woche Woche blicken wir sowohl auf die beliebtesten Artikel der Kalenderwoche 31 vom 31. Juli bis zum 6. August 2022 als auch auf die gleiche Woche vor fünf Jahren und vor zehn Jahren zurück.
Die Spieleplattform Stadia ist mal wieder in die Schlagzeilen geraten, doch diesmal war nicht Google selbst der Auslöser, sondern ein Spaßvogel, der erfolgreich ein nicht fundiertes Gerücht in die Welt setzte. Natürlich wurde das Gerücht rund um die sehr baldige Einstellung von Stadia auch hier im Blog thematisiert und von Beginn an bezweifelt. Aber wie kam es überhaupt dazu und warum sendet Google jetzt schon wieder selbst unschöne Signale?
Google wird in den kommenden Monaten einige neue Pixel-Geräte vorstellen, über die bereits offiziell gesprochen wurde. In der bekannt gegebenen Roadmap der Geräte gibt es aber auch eine große Unbekannte, die schon seit langer Zeit für Spekulationen sorgt: Das Pixel Notepad. Mit dem Foldable will Google in den wachsenden Markt einsteigen, aber was ist bisher eigentlich über das Gerät bekannt?
Am Sonntag gibt es im Google Play Store sehr viele temporär kostenlose Apps, Spiele, Icon Packs und Live Wallpaper - schaut mal herein. Heute berichten wir über den Rollout von Android 13, zeigen euch einen Google Maps-Tipp und berichten über die Schwächen des magischen Google Fotos-Radierer. Vergesst auch nicht die Aktionen im Google Store.
Das neue Betriebssystem Android 13 ist auf der Zielgeraden und hätte nach Meinung einiger Beobachter eigentlich schon vor mehreren Tagen die Ziel-Linie überschreiten sollen. Doch der finale Release wurde offenbar verschoben, sodass noch einige Wochen bis zum finalen Rollout vergehen werden. Wir zeigen euch, wann damit zu rechnen ist, wie der bisherige Zeitplan aussah und auf welche Neuerungen ihr euch freuen könnt.
Viele Nutzer von Google Fotos dürfen sich in diesen Tagen über ein großes Update für den magischen Radierer freuen, das diesem eine zweite Möglichkeit zum halbautomatischen Entfernen von Objekten beibringt. Das neue Feature sorgt für Begeisterung und schicke Ergebnisse, ist aber auch eine geschickt platzierte Ablenkung davon, dass der Radierer in seiner ursprünglich gedachten Form nicht so gut funktioniert.
Die Kartenplattform Google Maps besitzt eine globale Datenbank mit unzähligen Adressen und Ortsangaben, nach denen die Nutzer suchen können. Zusätzlich haben alle angemeldeten Nutzer die Möglichkeit, eigene Adresspunkte zu hinterlegen, wobei vor allem die Wohnadresse und die Arbeitsadresse sehr praktisch sein kann. Wir zeigen euch, wie ihr diese Adressen hinterlegen oder bei Bedarf korrigieren könnt.