Google hat erst vor wenigen Wochen die finale Version von Android 12L veröffentlicht, die man als Zwischenstopp betrachten kann, den man vor Android 13 noch einmal einlegen wollte, das gleichzeitig in die Beta startete. Jetzt, nachdem Google die Strategie für neue Android-Produkte bekannt gegeben hat, wird das Fragezeichen über Android 12L noch einmal größer, als es zuvor schon war.
Viele Nutzer dürften einen großen Teil ihrer Fotosammlung bei Google Fotos gespeichert haben und somit eine sehr große Datenmenge in der Cloud verwalten. Diese Sammlung umzuziehen oder lokal zu sichern kann aufgrund des Umfangs zur Herausforderung werden, aber glücklicherweise gibt es Hilfsmittel. Ein kostenloses Phython-Skript in Kombination mit Google Takeout lässt euch alle Dateien geordnet herunterladen.
Seit über eineinhalb Jahrzehnten ist das Team von Google Maps Streetview rund um die Welt unterwegs und nimmt immer wieder neue für die populären Straßenansichten der Kartenplattform auf. Man konzentriert sich aber nicht nur auf neue Regionen, sondern aktualisiert auch immer die bereits digitalisierten Wege. Nur die wenigsten dürften wissen, dass auch die alten Bilder wieder abgerufen werden können, sodass ihr mit Google Maps Streetview eine Zeitreise unternehmen könnt.
Google besitzt rund um die Welt Dutzende Niederlassungen, die je nach Bedeutung der Region oder Schwerpunkt der Entwicklung mal größer und mal kleiner ausfallen können. Jetzt hat das Unternehmen die Eröffnung des ersten Campus angekündigt, den man von Grund auf selbst geplant und errichtet hat. Der Google Bay View Campus bietet nach eigenen Angaben alles, was ein moderner Arbeitsplatz benötigt und legt Wert auf natürliche Formen.
Zur Verbreitung von Android TV und Google TV setzt Google nicht nur auf die eigene Hardware mit überschaubarem Portfolio, sondern auch auf die Unterstützung zahlreicher Marken im TV- und Streamingmarkt. Dennoch sind die Plattformen in vielen Ländern nicht weit verbreitet, was sich durch eine neue Regelung ändern könnte. Man lässt die Produktion von Konkurrenzgeräten zu.
Googles Hardware-Chef Rick Osterloh hat vor einigen Tagen auf der großen Bühne überraschend die Pixel 7-Smartphones angekündigt und gleich eine Reihe von Renderbildern veröffentlicht. Diese Bilder in Kombination mit der Bestätigung sind die einzigen offiziellen Informationen, aber natürlich haben schon zuvor die Leaker ihren Job gemacht und uns zahlreiche Informationen beschert. Hier findet ihr alle bisher bekannten Details zu den neuen Google-Smartphones.
Nach längerer Zeit der Pause hat Google für viele Nutzer der Infotainment-Plattformen Android Auto und Android Automotive größere Neuerungen angekündigt, die in den nächsten Wochen ausgerollt werden. Neben einem völlig neuen Design inklusive angepasster Oberfläche für Android Auto, dürfen sich Nutzer des Betriebssystems auf zwei wichtige neue App-Katetgorien freuen.
Die Spieleplattform Stadia ist in den letzten Monaten gefühlt noch stärker als zuvor in Bedrängnis geraten und so mancher Beobachter hat schon die Einstellung prognostiziert. Doch dazu wird es mit recht hoher Wahrscheinlichkeit in den nächsten Jahren nicht kommen, denn Google hat ein Feuerwerk an neuen Funktionen abgefeuert und wird den Umfang des Produkts stark ausbauen. Das ist nicht weniger als Stadias Rettungsanker.
Google ist seit sehr vielen Jahren in Russland aktiv und bietet eine ganze Reihe von Produkten in dem Land an, aus dem sich in den letzten Wochen sehr viele große Unternehmen zurückgezogen haben. Vor wenigen Tagen wurde verkündet, dass Google Russland in Konkurs geht und den Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen kann. Das dürfte vorerst das Aus für den russischen Markt bedeuten, der für Alphabet nach eigenen Angaben keine große Bedeutung hat.
Der Google Store wird sich in den nächsten Monaten mit vielen neuen Produkten füllen, die allesamt um die Gunst der Pixel-Nutzer werben - allen voran natürlich die Smartphones. In diesen Tagen gibt es starke Aktionen, mit denen man die aktuellen Generationen der Pixel-Smartphones, des Chromecast und auch der Smart Home-Geräte günstiger erhalten kann. So könnt ihr das Pixel 6 jetzt schon ab 569 Euro erhalten, für das Pixel 6 Pro gibt es 100 Euro Rabatt und in der besten Konstellation sogar 700 Euro Rabatt.