Bei Amazon haben die beiden Amazon Black Friday Tage begonnen, bei der sich zahlreiche Schnäppchen machen lassen. Natürlich sind auch die Amazon-eigenen Geräte wie die Echo Smart Speaker & Smart Displays, das gesamte Fire TV-Portfolio sowie die Kindle-Tablets stark reduziert. Außerdem wurde die Bundle-Aktion nachgebessert, sodass ihr nun den Echo Dot Smart Speaker Gratis erhaltet - und sogar noch Geld zurück erhaltet. Wir zeigen euch alle interessanten Aktionen und verlinken die Anleitungen zur Installation der Google-Dienste.
Die Kartenplattform Google Maps spielt in immer mehr Bereichen abseits des klassischen Kartendienstes eine wichtige Rolle. Jetzt wurden wieder einige neue Funktionen angekündigt, die im Laufe der nächsten Tage für alle Nutzer freigeschaltet werden und offiziell dem sicheren Reisen dienen sollen. So gibt es nun einen verbesserten COVID-19 Layer, mehr Details im ÖPNV sowie detaillierte Informationen zur Wartezeit bei Essensbestellungen.
In diesen Tagen gibt es viele Informationen rund um das kommende Android 12: neue Emojis kommen schneller und sogar die Smartphone-Einrichtung wird erleichtert. Auf der anderen Seite gibt es offenbar Streitigkeiten zwischen Google und anderen Unternehmen, denn man hat nun Netflix auf Google TV blockiert und macht es Huawei-Nutzern schwer. Im Google Play Store gibt es am Donnerstag eine große Auswahl temporär kostenloser Apps und Spiele sowie einige schicke Icon Packs und Live Wallpaper - schaut mal herein. Schaut euch auch die Black Friday-Aktionen bei Google Fotos und bei Amazon an.
Google befindet sich derzeit mal wieder in einer Phase des großen Messenger-Aufbruchs, an deren Ende das Aus für Google Hangouts und mutmaßlich mindestens einen weiteren Messenger stehen wird. Mit dem letzten Update von Hangouts wurde nun die Videochat-Funktion für Gruppen aus der App entfernt und durch Google Meet ersetzt. Allerdings funktioniert das nicht so, wie man es sich wünschen würde.
Die erste Vorabversion von Android 12 dürfte noch etwa drei Monate entfernt sein, aber dennoch gibt es in diesen Tagen viele Informationen und Hinweise zu Änderungen in Googles neuem Betriebssystem. Offenbar möchte man nicht nur die Updates vereinfachen, sondern auch den Smartphone-Wechsel für die Nutzer komfortabler gestalten: Die automatische App-Installation soll wichtige Apps zukünftig priorisieren.
Google hat vor wenigen Wochen den großen Neustart von Android TV und Chromecast eingeläutet, der unter anderem einen neuen Namen für die Google Play Filme und Serien mit im Gepäck hatte. Diese trägt, sehr zur Verwirrung der Nutzer, ebenfalls die Bezeichnung Google TV und gibt den Nutzern Zugriff auf viele Streamingdienste. Jetzt ist überraschend und ohne Ankündigung Netflix aus dieser Liste verschwunden.
Microsoft hat die eigenen Smartphone-Ambitionen schon vor Jahren aufgegeben und konzentriert sich im mobilen Bereich hauptsächlich auf Android. Dabei möchte man Googles Betriebssystem in Eigenregie enger mit der Windows-Plattform verknüpfen und konnte bereits einige Erfolge erzielen, die allerdings noch ausbaufähig sind. Im kommenden Jahr könnte, aus Microsoft-Sicht, endlich der große Schritt anstehen, die Apps auf den Desktop zu bringen. Inklusive App Store.
Die Fotoplattform Google Fotos bietet schon seit langer Zeit die Möglichkeit, ein Fotobuch zu erstellen, dieses mit den eigenen Bildern zu versehen und direkt aus dem Assistant heraus zu bestellen. Pünktlich zum Start der Geschenke-Saison und rund um den Black Friday wurde nun eine neue Aktion gestartet, die für manch einen sehr interessante könnte: In dieser Woche fallen keine Versandkosten für Fotobücher an.
Der Google Assistant erhält in diesen Tagen nicht nur viele neue Features rund um das Smart Home, sondern auch eine höhere Verbreitung auf noch mehr Geräten. Wie nun bekannt wurde, wird der Google Assistant im Laufe der nächsten Monate auf den ersten Smart TVs aus dem Hause Samsung ankommen und das bereits bestehende Duo aus Sprachassistenten erweitern. Doch Google möchte noch mehr.
Googles Spieleplattform Stadia hat gerade erst den ersten Geburtstag gefeiert und anlässlich dessen nicht nur Starterpakete, sondern auch mehrmonatige Abos verschenkt. Auch an der Spielefront soll in den kommenden Jahren sehr viel weitergehen, wie das Unternehmen nun mehr oder weniger offiziell in einem Interview angekündigt hat. Derzeit sollen sich nicht weniger als 400 neue Spiele in der Pipeline befinden.