Viele Nutzer häufen im Laufe der Jahre große Datenmengen bei Google Fotos an, die sich nicht im Vorbeigehen herunterladen und an anderer Stelle wieder verwenden lassen. Jetzt erleichtert das Google Fotos-Team den Umzug zur Konkurrenz und ermöglicht den direkten Export einzelner Alben zu Flickr oder Microsofts OneDrive. Einfacher kann man das kaum noch machen und funktioniert zum Teil auch in die andere Richtung.
Google wird in wenigen Tagen die beiden neuen Smartphones Pixel 4a 5G und Pixel 5 vorstellen, die vermutlich noch am selben Tag vorbestellt werden können und dann Mitte bis Ende Oktober ausgeliefert werden. Nach zahlreichen Leaks scheinen sich nun auch die letzten Details vor der offiziellen Präsentation zu klären: In einem deutschen Onlineshop sind beide Google-Smartphones bereits mit Preisangabe gelistet.
Wir müssen der Wahrheit ins Auge blicken: Der Sommer ist endgültig vorbei, denn heute ist Herbstanfang 2020. Statt angenehmen Temperaturen gibt es zwar meist direkt ungemütliches und matschiges Wetter, aber irgendwann folgt auch wieder eine schönere Jahreszeit. Google setzt zum Jahreszeitenwechsel die im Frühling begonnene Serie fort und zeigt heute wieder den Heißluftballon mit einem anderen Anstrich sowie einem ausgetauschten Fahrgast.
Google arbeitet derzeit an großen Neuerungen für das Betriebssystem Chrome OS, die man zusammenfassend als kleinen Neustart betrachten kann, der zum zehnten Geburtstag im kommenden Jahr kommt. Jetzt wurde der neue Holding Space im Betriebssystem entdeckt, der einen schnellen Zugriff auf alle wichtigen Dateien bietet. Diese Umsetzung hätte ein sehr großes Potenzial.
Auf der Fotoplattform Google Fotos dreht sich alles um das Hochladen, Organisieren und Aufräumen sowie natürlich auch das Teilen von Bildern, Videos und Alben. Wer gerne Inhalte über die Android-App teilt, wird in den nächsten Tagen eine Verbesserung darstellen, die sich erst auf den zweiten Blick ergibt: Eine Neugestaltung des Teilen-Menüs rund um die externen Apps.
Das Coronavirus bzw. die COVID-19 Pandemie wird die Gesellschaft noch sehr lange beschäftigen und dementsprechend hat auch Google in den letzten Monaten zahlreiche Anlaufstellen geschaffen, bei denen sich die Menschen informieren können. Google Maps wird schon bald einen COVID-19-Layer erhalten, aber die rein faktisch interessantesten Daten findet man bei Google News - inklusive einiger Daten, die es in der Form nirgendwo anders gibt.
Google hat vor einiger Zeit die zweite Generation der Pixel Buds vorgestellt, die für ihr Design und den Funktionsumfang gelobt worden sind und potenziell sehr erfolgreich werden könnten - gäbe es da nicht ein kleines Problemchen. Die smarten Bluetooth-Kopfhörer kämpfen bei sehr vielen Nutzern mit Ausfällen, die auch durch das jüngste Update nicht behoben wurden. Jetzt legt Google nach und verspricht Abhilfe.
Google hat vor wenigen Tagen nicht nur Android 11 vorgestellt, sondern zeitgleich auch das neue Logo bzw. Maskottchen des Betriebssystems präsentiert - und das lief nicht ohne Grund deutlich anders ab als in den Jahren zuvor. Die Marketing-Abteilung täte sehr gut daran, die Android-Maskottchen wieder aus ihrem Ruhestand zu holen und auch dem Betriebssystem wieder den süßen Beinamen zu verpassen. Es fehlt einfach.
Googles Entwickler arbeiten nicht nur an den großen Produkten, sondern auch an unzähligen kleinen Projekten - nicht selten auch in ihrer Freizeit. Dabei entstehen immer wieder interessante Projekte, die als Tech-Demo fungieren und allen Nutzern zur Bespaßung zur Verfügung stehen. Das neueste Projekt ist der Lo-Fi Player, bei dem es sich im weitesten Sinne um ein Tool zum Musikmachen handelt, bei dem der Nutzer von der Künstlichen Intelligenz unterstützt wird.