Ihr habt es mitbekommen: In Kürze wird der kostenlose unbegrenzte Speicherplatz bei Google Fotos eingestellt und die Nutzer für jedes zusätzliche Byte über dem Grund-Kontingent zur Kasse gebeten. Amazon weiß dies nun für sich zu nutzen und hat eine neue Aktion gestartet, die nicht nur den unbegrenzten Foto-Speicherplatz bewirbt, sondern euch auch noch 8 Euro für dessen Nutzung verdienen lässt.
Die neue Aktionswoche hat begonnen und Google feiert den 151. Geburtstag des Metropolitan Museum of Art mit einem animierten Doodle. Neues gibt es auch für Nutzer von Google Fotos, gleich an zwei Stellen: Das Google Lens für Desktop und die neue Google Fotos Videobearbeitung. Im Google Play Store gibt es am Dienstag eine sehr große Auswahl vieler neuer kostenloser Apps, Spiele, Icon Packs und Live Wallpaper - schaut mal herein. Informiert euch auch über die Änderungen bei Android Auto.
Google hat im vergangenen Jahr mit dem großen Umbau von Android TV begonnen, der vor allem durch den Neustart von Google TV vorangetrieben wird. Einige mit diesem Ökosystem verbundenen Apps sind ebenfalls von dieser Umstellung betroffen und so wird nun die Einstellung von Google Play Filme & Serien für alle Smart TV-Nutzer angekündigt. Das kann problematisch werden.
Googles Infotainment-Plattform Android Auto erfordert eine ständige Verbindung zwischen dem Auto-Display und dem Smartphone des Nutzers. Die meisten Nutzer dürften diese Verbindung nach wie vor per USB-Kabel herstellen, doch in Kürze wird es eine kleine Änderung geben, die nicht unbedingt jedem gefallen dürfte: Eine Verbindung mit aktiviertem USB-Debugging kann abgelehnt werden. Außerdem kommt ein neuer Assistent für Verbindungsprobleme.
Am heutigen 13. April zelebriert das Metropolitan Museum of Art den 151. Jahrestag und wird anlässlich dessen mit einem sehr schönen animierten Google-Doodle geehrt. Das Metropolitan Museum of Art, auch bekannt als "Met" besitzt eine der bedeutendsten kunsthistorischen Sammlungen der Welt, die natürlich auch im heutigen Doodle nicht fehlen dürfen und entsprechend dargestellt werden.
Wir kennen sie alle oder gehören manchmal vielleicht auch selbst dazu: Die Smombies. Durch die geistige Abwesenheit bringen viele Menschen sich selbst oder auch andere vor allem im Straßenverkehr in Gefahr, was sie aber dennoch nicht davon abhält, das lustige Video bis zum Ende anzusehen. Google will sich diesem Thema nun annehmen und roll eine neue Kopf Hoch-Funktion für Digital Wellbeing, die schon bald ausgerollt werden dürfte.
Die beiden Smartphone-Betriebssystem Android und iOS dominieren den Markt seit Jahren und haben relativ stabile Marktanteile. Apple wird immer wieder vorgeworfen, die Nutzer durch das geschlossene Ökosystem zu binden und zumindest in einem Punkt hat man das nun auch mehr oder weniger offiziell bestätigt: Die Kommunikationsplattform iMessage wird nicht für Android angeboten, um sich selbst nicht zu schaden.
Google wird in Kürze das neue Pixel 5a vorstellen, das zusätzlich die Pixel Buds A-Kopfhörer im Gepäck hat - das dachten wir bis vor wenigen Tagen. Mittlerweile hat Google bestätigt, dass wir hierzulande wohl eher nicht mit dem neuen Smartphone rechnen müssen. Es könnte der nächste Strategiewechsel bei den Pixel-Smartphones werden.
Die smarte Bilderkennung Google Lens wurde in den letzten Monaten stark ausgebaut und kann erstaunlich viele Dinge auf Fotos erkennen. Bisher waren die 'Augen des Google Assistant' allerdings nur auf dem Smartphone nutzbar und besitzen selbst in den passenden Apps keine Desktop-Umsetzung - bis jetzt. Seit wenigen Tagen lässt sich Lens mit Google Fotos erstmals im Desktopbrowser nutzen.
Nutzer von Google Fotos müssen in Zukunft nicht nur die Geldbörse öffnen, sondern dürfen sich auch über einige Neuerungen freuen: Die kürzlich angekündigte neue Videobearbeitung wird nach einer kurzen iOS-Exklusivität nun für alle Android-Nutzer ausgerollt. Außerdem wurde noch einmal betont, dass neue Filter exklusiv für zahlende Google One-Nutzer angeboten werden sollen.