Zur Promotion der Pixel 2-Smartphones lässt Google in diesem Jahr tief blicken und erklärt die Besonderheiten der neuen Smartphones sehr ausführlich. Nachdem man bereits verraten hat wie die Kamera funktioniert und auch den Portrait Modus sehr genau erklärt hat, ist nun ein ganz spezielles Thema an der Reihe: Die ständige Musikerkennung des Pixel Launchers. Da sie Offline funktioniert, belegt sie natürlich auch Ressourcen.
Vor gut zwei Wochen hat Google gemeinsam mit den Pixel 2-Smartphones und vielen anderen Produkten unter anderem auch die Bluetooth-Kopfhörer Pixel Buds vorgestellt, mit denen man - abgesehen vom Preis - für Begeisterung gesorgt hat. Allerdings handelt es sich dabei um keine AirPod-Kopie und die beiden Lautsprecher mit Kabeln verbunden. Offensichtlich gibt es aber Menschen, die auf die Idee kommen (würden), dieses Kabel zu zerschneiden.
In den letzten Monaten hat Samsung mit dem Bixby-Button auf seinen beiden Smartphone-Flaggschiffen Galaxy S8 und Galaxy Note 8 für Aufregung und wenig Begeisterung gesorgt. Dennoch scheint Google nichts darauf gelernt zu haben, und möchte mit dem quetschbaren Rahmen der Pixel 2-Smartphones den gleichen Weg gehen. Doch mit einem kleinen Trick und einer zusätzlichen App ist es nun dennoch möglich, eine andere Aktion auf diesen Rahmen zu legen.
Das Wochenende steht vor der Tür, und am heutigen Freitag gibt es wieder eine sehr große und sehr gute Auswahl an kostenlosen Apps: Heute gibt es jede Menge Apps rund um das Thema Fotografie, von der Sketch-Kamera über die Schwarz-Weiß-Kamera bis zur Umwandlung in GIF oder späteren Nachbearbeitung. Außerdem gibt es heute den N Launcher Pro Gratis, dem ihr einmal eine Chance geben solltet. Auch sonst gibt es jede Menge weitere Apps und Spiele - das WE ist gerettet :-)
Im letzten Jahr hat die Google-Tochter DeepMind viel Aufmerksamkeit für die selbst entwickelte Künstliche Intelligenz AlphaGo bekommen, mit der man gegen alle großen Meister dieses Spiels angetreten ist und sie besiegt hat. Jetzt ist diese Intelligenz noch einmal zurückgekehrt und hat weitere Fortschritte gemacht. Dadurch dürfte sie nun wohl unbesiegbar sein, und macht Hoffnung auf zukünftige Projekte.
Der von der ganzen Welt beobachtete US-Wahlkampf ist zwar mittlerweile schon fast ein Jahr her, beschäftigt viele Unternehmen aber noch immer - und derzeit stärker als je zuvor. Nach und nach mussten alle großen Internetunternehmen eingestehen, bei der Manipulation des Wahlkampfs mitgeholfen zu haben - auch Google. Jetzt wurde bekannt, dass das Unternehmen auch bei einer Anti-Flüchtlings-Kampagne aktiv mitgewirkt und sogar Hilfe angeboten hat.
Google hat schon sehr früh in den Taxi-Dienstleister Uber investiert und ist bis heute, mittlerweile allerdings in Form der Mutter Alphabet, ein wichtiger Investor des Unternehmens. Aus bekannten Gründen sieht sich Alphabet aber auch nach Alternativen um, und scheint dabei vor allem in Lyft fündig geworden zu sein. Alphabet soll gemeinsam mit einigen Partnern 1 Milliarde Dollar in den Taxi-Dienstleister investiert und so Einfluss bei dem Unternehmen bekommen haben.
Googles neue Pixel 2-Smartphones sind nun schon seit ein paar Tagen auf dem Markt, und werden natürlich ganz genau unter die Lupe genommen. Aber dazu gehört nicht unbedingt nur das Schwärmen über die Kamera-Qualität, sondern natürlich gehören auch extreme Tests dazu - und einen solchen hat es nun vom YouTube-Kanal "JerryRigEverything" gegeben, der das Smartphone heftig zugerichtet hat und für Ernüchterung sorgt.
Auch heute begrüßt uns die Google-Startseite wieder mit einem Doodle: Der deutsche Kinderbuchautor Otfried Preußler hätte am heutigen 20. Oktober seinen 94. Geburtstag gefeiert, und wird dafür auf der deutschen Startseite mit einem Doodle geehrt. Auch heute handelt es sich dabei wieder um ein animiertes Doodle, das die bekanntesten Werke des vor viereinhalb Jahren verstorbenen Autors zeigt.