Der letzte Monat dieses Jahres steht bevor und damit beginnt so langsam die Zeit der Jahresrückblicke, wobei YouTube Music auch diesmal wieder zu einem der ersten digitalen Rückblicke gehört. Im YouTube Music Jahresrückblick 2022 findet ihr ab sofort wieder eure meistgehörten Songs und Alben, könnt Statistiken über einzelne Künstler abrufen und in mehreren Playlisten sehen, was euch musikalisch in diesem Jahr begleitet hat.
Im Laufe der Jahre hat Google viele Messenger gestartet, umgebaut, wieder eingestellt und dabei auch einige Produktnamen verschlissen. Jetzt hat man nur noch Google Meet und Google Chat, die für alle Nutzer angeboten werden und die Bereiche Videokonferenz sowie Konversation voneinander trennen. Eine neue Ankündigung zeigt jetzt, dass auch diese Trennung durch überschneidende Bezeichnungen verwirrend sein kann.
Zum Start in die Aktionswoche gibt es im Google Play Store eine große Auswahl temporär kostenloser Apps, Spiele, Icon Packs und Live Wallpaper - schaut mal herein. Heute berichten wir über ein mögliches Twitter-Smartphone, über das super-geheime Google Chrome Redesign und über das überraschende Chromecast-Update. Schaut euch auch an, wie es mit Wear OS 2 weitergeht.
Der Google Chromecast ist seit bald einem Jahrzehnt auf dem Markt und in dieser Zeit in den unterschiedlichsten Varianten erschienen. Jetzt wird recht überraschend ein Update ausgerollt, das auch auf den älteren Sticks ankommt, die seit mehr als drei Jahren nicht mehr aktualisiert wurden. Auch weitere klassische Chromecasts werden aktualisiert. Worum es sich dabei handelt, kann derzeit nur spekuliert werden.
Das könnte bald eskalieren: Erst vor wenigen Tagen hat Elon Musk angekündigt, notfalls ein eigenes Smartphone zu entwickeln, wenn die Twitter-App aus den App Stores von Google und Apple herausgeworfen wird - und jetzt scheint er genau das zu provozieren. In einer Serie von Tweets schießt Musk gegen Apple und macht dabei auch klar, dass es wohl schon Reibungen zwischen den Unternehmen gegeben hat. Das dürfte auch für Google gelten.
Nutzer von GMail durften sich in den letzten Wochen über einige neue Funktionen freuen und jetzt haben Googles Entwickler schon den nächsten Schwung im Gepäck: Die Suchfunktion von GMail soll dank einiger KI-Signale verbessert werden und damit passendere Suchvorschläge liefern.
Google beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Künstlichen Intelligenz und setzt diese sowohl in täglich genutzten Produkten als auch in interessanten Experimenten ein. Jetzt wurde ein Projekt bekannt, das langfristig eine kleine Revolution in der Programmierung auslösen könnte. Eine Software soll in der Lage sein, selbst Code zu schreiben, sich selbst zu aktualisieren und auch ein Stück weiterzuentwickeln.
Nutzer von Google Chrome dürfen sich in nächster Zeit auf das Material You-Update freuen, das farblich neuen Schwung in den Browser und auch das Betriebssystem Chrome OS bringen soll. Doch das ist wohl noch nicht alles, denn für 2023 arbeitet man an einem "super geheimen, absolut nicht für die Öffentlichkeit bestimmten" Redesign des Browsers. Das klingt nach einer wirklich runden Sache.
Die beiden Betriebssysteme Android und iOS dominieren den Smartphone-Markt seit Jahren und stehen damit weitestgehend unter der Kontrolle von Google und Apple, die wiederum die Regeln in ihren App Stores diktieren. Jetzt hat Elon Musk in Aussicht gestellt, bei einem Konflikt zwischen Twitter und den App Stores eine eigene Smartphone-Plattform entwickeln zu wollen. Kann man das ernst nehmen?
Für Google spielt sich der Smartwatch-Markt offenbar nur noch auf dem aktuellen Betriebssystem Wear OS 3.x sowie natürlich auf der Pixel Watch ab, denn man zieht nun nach und nach dem älteren Betriebssystem den Stecker. Erst vor wenigen Tagen haben wir über den Verlust der Notizen-App berichtet und jetzt hat man das Gleiche mit Google Maps umgesetzt. Die Kartenplattform ist auf Wear OS 2 nicht mehr nutzbar.