Google hat in vielen Bereichen eine sehr große Reichweite, die dem Unternehmen unglaublich viele Möglichkeiten zum Sammeln von Daten zu unterschiedlichsten Zwecken verschafft. Vergangenes Jahr hat man ein Projekt vorgestellt, das durch eine solche Datensammlung Menschenleben retten könnte, in dem diese frühzeitig vor Gefahren gewarnt werden. Die sensiblen Smartphone-Sensoren sollen Erdbeben erkennen und andere Menschen warnen können. Google erklärt nun, wie das funktionieren soll und will das Feature weltweit in allen Ländern ausrollen, wo es notwendig sein kann.
Googles Tastatur-App Gboard hat Ende 2020 die "Emoji Kitchen"-Funktion eingeführt, die den Nutzern viel Spaß machen dürfte und noch einmal erweitert wird. Erst kürzlich wurden die Unicode 13.1-Emojis unterstützend eingeführt und nun möchte Google dieses Feature noch weiter promoten: Jetzt kann die Tastatur-App diese gemischten Emojis automatisch erstellen und kontextbasiert zum Einfügen vorschlagen.
Google kündigt einige Neuerungen für die Infotainment-Plattform Android Auto an, die ab sofort für alle Nutzer ausgerollt werden oder bei einigen möglicherweise schon seit längerer Zeit zur Verfügung stehen. Dazu gehört ein manueller Schalter für den Dark Mode sowie einige neue und verbesserte Elemente für die Benutzeroberflächen. Diese sind sehr simpel, aber gerade auf den kleinen Displays im Fahrzeug sehr praktisch.
Google hat sich in den letzten Jahren ein großes Portfolio an physischen Produkten aufgebaut, die immer weitere Bereiche des digitalen Lebens abdecken - von den Pixel-Smartphones über deren Zubehör über Chromebooks bis hin zu den zahlreichen Smart Home-Produkten. Nach vielen Experimenten mit Popup Stores könnte man nun auch den stationären Vertrieb stärker in die eigenen Hände nehmen. In New York wird am Donnerstag der erste echte Google Store eröffnen.
Mit Googles Infotainment-Plattform Android Auto ist es sehr einfach möglich, die vom Smartphone bekannten kompatiblen Apps direkt auf dem Display im Fahrzeug zu verwenden - und das hoffentlich ohne größere Probleme. Seit einigen Wochen berichten allerdings zahlreiche Samsung-Nutzer von Problemen im Zusammenspiel mit Android Auto, die sich nicht von selbst lösen lassen und durch eine simple Aktion ausgelöst werden.
Der Amazon Prime Day steht vor der Tür und bringt schon im Vorfeld einige lohnende Aktionen, die vermutlich auch in der kommenden Woche in dieser Konstellation nicht getoppt werden: Rund um das Thema Musikstreaming gibt es derzeit drei verschiedene Aktionen bei Amazon Music Unlimited, die euch drei, vier oder sechs Monate Musikgenuss und in zwei Fällen einen zusätzlichen Smart Speaker bescheren.
Es beginnt offenbar wieder die Zeit der großen Aktionen und auch Google-Nutzern können derzeit von vielen Angeboten profitieren. Bei MediaMarkt ist nun die Google Week mit smarten Google-Produkten gestartet, die einen großen Teil des Sortiments im Preis senkt und mit zusätzlichen exklusiven Service-Angeboten glänzen will. Die Rabatte sind vor allem für Fans des Chromecast interessant.
Nach vielen Jahren kaum veränderter Oberflächen hat Google vor einiger Zeit die Chrome Tabgruppen eingeführt, mit denen sich Tabs sowohl visuell als auch organisatorisch sinnvoll miteinander verknüpfen lassen. Nun steht das nächste große Update für diese Tabgruppen vor der Tür, das sich bereits auf einem Screenshot zeigt. Dieses bringt einen veränderten organisatorischen Umgang mit den Tabgruppen in den Bookmarks sowie im Verlauf.
Die neue Aktionswoche hat begonnen und bringt viele neue temporär kostenlose Apps, Spiele, Icon Packs und Live Wallpaper in den Google Play Store - schaut mal herein. Heute berichten wir über den neuen Pixel Stand mit smarten Features für das Pixel 6, die neue Android 12 Theme Engine und auch die Nutzer von Google Fotos dürfen sich in diesen Tagen freuen: Der neue gesperrte Ordner für vertrauliche Medien wird nun ausgerollt.
Nutzer der Fotoplattform Google Fotos wurden beim jüngsten Pixel Feature Drop mit einer neuen Funktion bedacht, über die es zu Beginn einige Verwirrungen gegeben hat: Die Rede ist vom "gesperrten Ordner". Dieser ermöglicht es, vertrauliche Bilder und Videos lokal auf dem Smartphone zu verstecken und somit vor neugierigen Blicken zu schützen. Nun hat der Rollout begonnen, der auch in der Google Kamera-App ankommt.