Das Weihnachtsgeschäft läuft auf Hochtouren, und Amazon legt bei der eigenen Hardware noch einmal einen drauf und verkauft sowohl die Fire-Tablets als auch die Echo-Lautsprecher zu einem deutlich günstigeren Preis - wobei bis zu 75 Euro gespart werden können. Und auch zur vermutlich letzten Amazon-Aktion des Jahres zeigen wir euch noch einmal, wie die Google Websuche auf den Lautsprechern und der Play Store inklusive Google-Apps auf den Tablets installiert werden kann.
Mitte der Woche, und auch heute gibt es wieder eine große Auswahl an kostenlosen Apps und Spielen im Play Store. Heute gibt es eine App mit der sich die Nutzungsdauer auf einem Smartphone oder Tablet für Kinder einschränken lässt sowie eine spezielle Audio-App für LG-Smartphones. Außerdem gibt es eine App zum Erlernen von Bruchrechnen, eine App die das Weltraumwetter anzeigt sowie eine App die das Audio-Signal über Bluetooth in Mono umwandelt. Zusätzlich gibt es heute einige Adventures sowie ein Mathematik-Quiz.
Ende Mai hat der ehemalige Google-Mitarbeiter und Android-Erfinder Andy Rubin das erste Smartphone seines neuen Start-Ups vorgestellt: Das Essential Phone. Das Smartphone wurde mit Spannung erwartet und konnte bei der Präsentation durch geschicktes Marketing überzeugen und begeistern. Doch die Begeisterung hat offenbar nicht bis zur Ladentheke gereicht, denn wie es aussieht könnte dieses Smartphone zu einem der größten Flops des Jahres werden.
In weniger als drei Wochen dürfen wir das Jahr 2018 begrüßen und mit dem aktuellen Jahr endgültig abschließen. Überall gibt es derzeit Jahresrückblicke die uns noch einmal aufzeigen sollen, was uns in diesem Jahr besonders interessiert hat - aber nur wenige sind so aufschlussreich wie die Google Websuche. Vor wenigen Minuten hat Google das jährliche Year in Search veröffentlicht und zeigt die Top 10 der Suchanfragen in vielen Bereichen.
Wenn es zwei Konzerne gibt die in der westlichen Welt das Internet dominieren, dann sind es Google und Facebook. Es gibt wohl kaum Nutzer die nicht mehrmals täglich mindestens ein Produkt der beiden Unternehmen verwenden. Das schlägt sich auch in dem Traffic nieder den die beiden Unternehmen mit ihrem jeweils populärsten Angebot erzeugen. Laut einer Statistik ist der von Facebook generierte Traffic zuletzt stark eingebrochen und Google hat wieder die Spitzenposition übernommen.
Ein Großteil aller Internet-Angebote steht und fällt mit der Werbung, die bis heute die wichtigste und nicht selten auch einzige Einnahmequelle für viele Webseiten ist. Da in dieser Branche viele Milliarden Dollar verschoben werden, ist es kein Wunder dass die Marktplätze auch eine Anlaufstelle für Betrüger sind. Wie Google nun in einer gemeinsamen Studie mit zwei Dutzend großen Portalen herausgefunden hat, beträgt der jährliche Schaden gut 1,27 Milliarden Dollar.
Über einen Zeitraum von einigen Jahren waren Microsoft und Google zerstritten und haben einen regelrechten Kleinkrieg untereinander geführt. Diese Feindseligkeiten gingen vor allem von Microsoft und der SCROOGLED-Kampagne aus, die aber bereits seit längerer Zeit beendet ist. Mit dem neuen CEO ist Microsoft sehr viel offener geworden und bringt nun ab sofort eine native Unterstützung für drei wichtige Google-Produkte in die Assistentin Cortana.
Bei Googles Netzwerk Google+ hat sich schon seit längerer Zeit nichts mehr getan, doch jetzt steht ein kleines aber vielleicht sehr wichtiges Update vor der Tür: Die Suchfunktion wird in den nächsten Tagen zusätzliche Parameter bekommen, mit denen sich das gesamte Netzwerk leichter durchsuchen und die Ergebnisse einschränken lassen. Dazu kommen die von anderen Google-Diensten bekannten Parameter zum Einsatz.
Ob nun auf dem Smartphone, auf einem Smart Speaker oder einem anderen Gerät: Die smarten Assistenten sind omnipräsent und werden von immer mehr Menschen verwendet. Durch die direkte Kommunikation in natürlicher Sprache machen die Assistenten ihrem Namen aller Ehren und nehmen eine fast schon menschliche Rolle ein. Das wirft die Frage auf, wie wir jetzt und in Zukunft mit diesen virtuellen Assistenten kommunizieren: Sollten wir sie bitten und uns bedanken?
Weihnachten steht vor der Tür, und viele sind vermutlich noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken für die Liebsten oder für sich selbst - und vielleicht darf es ja etwas aus dem Bereich Smart Home sein. Derzeit gibt es wieder einige Aktionen aus diesem Bereich, in denen ihr gleich zwei Google Home-Lautsprecher zum Preis von einem bekommt. Außerdem senkt Amazon noch einmal den Preis für den Echo Dot und vertreibt ihn aktuell 25 Euro günstiger.