Google hat viele Apps und Plattformen im Rahmen der Möglichkeiten barrierefrei gestaltet und dafür gesorgt, dass auch Menschen mit den unterschiedlichsten körperlichen Einschränkungen ihre Smartphones, Chromebooks oder die Apps nutzen können. Jetzt hat man mit dem Project Gameface ein spannendes neues Produkt angekündigt, das noch große Bedeutung erlangen könnte: Das Open Source-Tool erlaubt die barrierefreie Steuerung von Android.
Nutzer können im Cloudspeicher Google Drive beliebige Dateitypen ablegen, von denen die wichtigen Dokumentformate seit langer Zeit eine Vorschau zur schnellen Ansicht bieten. Weil aber auch diese Vorschau eine gewisse Ladezeit hat und den schnellen Workflow unterbrechen kann, roll man jetzt ein neues Element für die Web-App aus. Mit den neuen Hovercards erhalten Nutzer eine schnelle Vorschau mit den wichtigsten Infos.
Auch in der Google Websuche nimmt die Künstliche Intelligenz einen immer größeren Raum ein - im wahrsten Sinne des Wortes - und soll auch an dieser Stelle multimodal werden. Schon seit längerer Zeit ist es dank der Integration von Google Lens möglich, mit Text und Bild parallel zu suchen und das nächste Medium wird nicht mehr lange auf sich warten lassen: Die Entwickler kündigen die Suche per Video an.
Google wird mit Android 15 wieder jede Menge Neuerungen in das Betriebssystem bringen, die sowohl an der Oberfläche als auch unter der Haube ihre Dienste leisten - wobei vor allem Letzte trotz Unauffälligkeit einen größeren Einfluss haben können. Jetzt wurde eine starke Verbesserung entdeckt, über die sich viele Nutzer freuen dürften: Der Smartphone-Akku soll im Standby im Schnitt bis zu drei Stunden länger halten.
Zum Start in die kurze Woche gibt es im Google Play Store heute sehr viele vorübergehend kostenlose Apps, Spiele, Icon Packs und Live Wallpaper - schaut mal herein. Heute berichten wir über die neue Android 15 Beta, zeigen euch die adaptive Vibration für Pixel-Smartphones und den Google Fotos Speicherplatz-Sparer. Schaut euch doch auch Googles neue Gemini-Ära an.
Nutzer von Google Fotos können in den Einstellungen jederzeit festlegen, in welcher Qualität die Bilder und Videos gespeichert werden sollen, die in die Cloud hochgeladen werden - wobei sich der Speicherplatzbedarf deutlich unterscheiden kann. Jetzt wird ein neues Datei-basiertes Detail ausgerollt, das darüber informiert, wenn eine Mediendatei aus technischen Gründen nicht für den Storage Saver in Frage kommt.
Google hat die zweite Runde der Android 15 Beta eröffnet, die viele interessante Neuerungen im Gepäck hat, die zum Teil offiziell angekündigt wurden, teilweise aber auch noch in einer experimentellen Phase sind. Dazu gehört die adaptive Vibration für die Pixel-Smartphones, mit der sich die Vibration für eingehende Benachrichtigungen oder Telefonate automatisch der Umgebung anpassen soll.
Nur wenige Tage nach der letzten Ausgabe hat Google eine neue Android 15 Beta angekündigt. Gerade einmal fünf Tage nach der ersten Beta hat man jetzt noch eine Zwischenversion veröffentlicht, die für alle Pixel-Smartphones im Beta-Kanal ausgerollt wird. Der neue Release enthält keine offiziellen neuen Features, sondern behebt ein offenbar wichtiges Problem mit dem Private Space.
Die Streaming-Dongles Google Chromecast werden jetzt offenbar häufiger mit Updates versorgt, als es bisher der Fall gewesen ist. Denn über viele Jahre gab es nur sehr wenige Updates und funktionelle Neuerungen waren eine Seltenheit. Jetzt rollt man bereits das vierte Update für dieses Jahr aus: Das Mai-Update hat den April-Patch, eine Reihe von Bugfixes sowie Performance-Verbesserungen im Gepäck.
Google wird das KI-Modell Gemini in Form von Gemini Nano tiefer in Android integrieren, wo es für die unterschiedlichsten Dinge zum Einsatz kommen soll. Jetzt hat man ein neues Anwendungsgebiet angekündigt, mit dem die Sicherheit der Nutzer während eines Telefonats gesteigert werden soll. Denn Gemini soll Telefonbetrug live erkennen und die Nutzer vor dem Gesprächsverlauf warnen.