Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu und auch bei Google ist nun die große Zeit der Jahresrückblicke angebrochen. Den wohl wichtigsten Jahresrückblick liefert stets das Team der Google Websuche, denn es zeigt, welche Themen die Menschen in den vergangenen 12 Monaten beschäftigt haben. Jetzt hat Google den Jahresrückblick 2019 veröffentlicht und zeigt sehr viele Top 10-Listen rund um die bewegendsten Themen des Jahres.
Nicht nur in der Weihnachtszeit trudeln bei vielen Menschen häufig Pakete mit den Onlinebestellungen ein, sondern auch unter dem Jahr möchte man es vielleicht mal ganz genau wissen. Die Google Websuche kann schon seit vielen Jahren den aktuellen Paketstatus von vielen Postdienstleistern anzeigen und nun soll dieser Bereich ausgebaut werden. Schon bald soll es eine ausführliche Detailansicht mit allen verfügbaren Informationen geben.
Die Beziehung zwischen Google und Twitter ist seit vielen Jahren sehr wechselhaft und bekommt nun schon wieder eine interessante neue Wendung: Twitter-CEO und Gründer Jack Dorsey hat recht überraschend öffentlich verkündet, seit längerer Zeit die Suchmaschine DuckDuckGo zu verwenden und lobt zugleich die App des Google-Konkurrenten. Das könnte auf eine mögliche Verstimmung zwischen den beiden Unternehmen hindeuten.
In der Google Websuche gibt es immer etwas zu entdecken: Weil die Websuche zu nahezu jedem Thema umfangreiche Ergebnisse und Informationen liefern kann und die Google-Entwickler gleichzeitig einen gesunden Humor haben, finden sich immer wieder interessante Eastereggs in der Websuche. In den vergangenen Monaten hat man sich dabei vor allem auf Filme und Serien konzentriert, die direkt aus dem Knowledge Graph heraus gestartet werden können.
Es gibt wohl kaum etwas Einfacheres im Web, als eine Google Websuche zu starten und die Suchmaschine entsprechend nach Informationen zu befragen. Ein langjähriger Googler gibt nun sechs wertvolle Tipps, wie ihr die Google Websuche noch effizienter verwenden könnt und somit die Chance erhöht, an die gewünschte Information zu gelangen. Einige dieser Tipps können tatsächlich sehr hilfreich sein und euch in Zukunft Zeit und Nerven ersparen.
Google setzt seit vielen Jahren auf Web-Apps und bringt immer mehr Apps in den Browser, die im besten Fall so flott reagieren sollen wie eine native Desktop- oder Smartphone-App. Um auch viele andere Web-Entwickler davon zu überzeugen, ihre Apps und Webseiten auf Geschwindigkeit zu optimieren, wird Google in Zukunft im Chrome-Browser die ersten Daumenschrauben anlegen. Die Nutzer sollen in Zukunft vor langsamen Webseiten regelrecht gewarnt werden.
Vor wenigen Wochen hat Google die neue Cameos-App für Android veröffentlicht, mit der Stars und Promis ihre Fans direkt in der Google Websuche erreichen können. Aber auch schon sehr früh in der Geschichte des Unternehmens haben prominente Personen eine große Rolle gespielt und Produkte beeinflusst, die heute nicht mehr wegzudenken sind und nach wie vor bestehen. Heute zeigen wir euch, wie Britney Spears die Autokorrektur angeschoben hat.
Ein Blick in den Kalender sagt und, dass der Monat Oktober fast vorüber ist und somit auch wieder Halloween vor der Tür steht. Google hat sich das sowohl in den USA als auch in Europa sehr populäre Fest erneut zum Anlass genommen, um einige Statistiken rund um die Kostümierung zu Halloween auszugraben. Und so gibt es auch in diesem Jahr wieder eine Topliste der populärsten Halloween-Kostüme sowie den gefragtesten Schminktipps.
Google hat Flash schon vor langer Zeit den Kampf angesagt und die früher sehr populäre Web-Technologie bereits im Sommer standardmäßig im Chrome-Browser blockiert. Im kommenden Jahr wird Flash endgültig auch offiziell von Adobe beerdigt und Google hat nun den letzten Schritt angekündigt, der als der endgültige Sargnagel des ungeliebte Formats gesehen werden darf: Flash-Inhalte fliegen vollständig aus der Websuche heraus.
Wer heute etwas über Promis erfahren möchte, hat bei den bekannten Social Media-Plattformen gute Chancen, ein Profil des Stars zu finden. Während es auf diesen Plattformen oftmals persönlich zugehen kann, ist die Google Websuche hingegen normalerweise so spannend wie ein Wikipedia-Artikel. Informativ, aber nicht unterhaltsam. Mit einer neuen Android-App will Google das ändern und Promi-Videos in die Websuche bringen.