Der Messenger WhatsApp steht seit Jahren in vielen Ländern an der Spitze und bietet allen Nutzern eine einfache Möglichkeit, Konversationen und Medien in der Cloud zu sichern. Dafür verwendet man seit langer Zeit die Dienste von Google Drive, das aber schon bald Konkurrenz von einer neuen WhatsApp-Funktion bekommt. Bis es soweit ist, stellen wir euch alle Einstellungsmöglichkeiten für das Google Drive-Backup vor.
Im Zuge der schrittweisen Einführung von Tablet-Anpassungen hat Google vor wenigen Tagen neue Widgets für Keep und Drive angekündigt, die jetzt in den Rollout gehen. Gestern wurde die neue Tablet-Oberfläche für Google Keep für erste Nutzer ausgerollt und nun zeigt sich auch das neue runde Widget für Google Drive. Dieses kombiniert gleich sieben Funktionen in einer einfachen Form.
Google Docs ist seit vielen Jahren wesentlicher Bestandteil des Office-Pakets von Google und dient in erster Linie der Textverarbeitung. Die Anwendung umfasst zudem die Tabellenkalkulation (Google Sheets), die Erstellung von Präsentationen (Google Slides) sowie individuellen Online-Formularen (Google Forms) und einige kleinere Anwendungen für den täglichen Gebrauch. Als Software-as-a-Service bietet Google Docs neben einem hohen Maß an Flexibilität eine hohe Zuverlässigkeit und zahlreiche weitere Vorteile für Anwender jedweder Erfahrungs- und Wissensstufe.
Wer Google Drive umfangreich nutzt, dürfte die App nicht nur für die Ablage, sondern auch zur Organisation des Cloudspeichers verwenden. Dank des Dateien-Ordner-Konzepts ist das ohne große Umgewöhnung möglich, doch in der Standardansicht sind Dateioperationen dennoch wenig komfortabel. Jetzt erhält die App einen Splitscreen-Modus, der für manche tatsächlich eine Revolution sein könnte und zuerst auf Tablets ankommt.
Mit Google Drive lassen sich seit vielen Jahren beliebige Dateien in die Cloud hochladen, dauerhaft sichern und nach gewohnten Strukturen organisieren. Dank des noch recht jungen neuen Desktop-Client Google Drive für Desktop lässt sich die Ordner-Struktur zwischen Cloud und Desktop sehr bequem synchronisieren. Dank des File Stream erhaltet ihr vollen Zugriff ohne die Notwendigkeit, die Daten auf dem Rechner gespeichert zu haben.
Der Cloudspeicher Google Drive ist ein starkes Tool zur Ablage und Organisation von Dateien und Dokumenten aller Art. Für die Organisation setzt Google Drive auf das klassische Ordnersystem und kürzlich gab es ein großes Update, das die Organisation und Verschiebung von Dateien und Ordner erleichtert: Diese lassen sich per Tastenkombination kopieren, ausschneiden und einfügen.
In diesen Tagen erhält Google Drive zwei sehr praktische Updates, die den Umgang mit den in der Cloud gespeicherten Dateien erleichtern. Nach dem Rollout der Tastenkombinationen für Dateioperationen gibt es jetzt ein Update für die Suchfunktion, mit dem sich Dateien nicht nur einzeln finden, sondern auch im betroffenen Ordner aufrufen lassen. Warum hat das so lange gedauert?
Der Cloudspeicher Google Drive ist ein starkes Tool zur Ablage und Organisation von Dateien und Dokumenten aller Art. Für die Organisation setzt Google Drive auf das klassische Ordnersystem und jetzt gibt es ein großes Update, das die Organisation und Verschiebung von Dateien und Ordner erleichtert: Diese lassen sich per Tastenkombination kopieren, ausschneiden und einfügen.
Der Cloudspeicher Google Drive hat gerade erst den zehnten Geburtstag gefeiert und gibt allen Nutzern damit bereits seit einem Jahrzehnt die Möglichkeit, Dateien beliebiger Größe abzulegen. Doch es gibt auch Limits abseits des gesamten Speicherplatz-Kontingents, die vielen Nutzern vermutlich gar nicht bekannt sind. Manches könnte man bei exzessiver Nutzung aber erreichen, sodass man einmal davon gehört haben sollte.