Alle Google-Nutzer erhalten standardmäßig 15 Gigabyte Speicherplatz kostenlos, der von den drei Apps Google Drive, Google Fotos und GMail gemeinsam verwendet werden kann. Wer in einer App spart und bei einer anderen über die Stränge schlägt, hat also nichts gewonnen. Heute zeigen wir euch, wie ihr bei Google Drive aufräumen und unnötige Speicherfresser entfernen könnt: Die versteckten App-Dateien.
Jeder Google-Nutzer erhält 15 Gigabyte kostenlosen Speicherplatz, der gemeinsam von Google Drive, Fotos und GMail verwendet werden kann. Um das Kongintent im Laufe der Zeit nicht zu überschreiten, sollte man alle Speicherfresser stets im Blick haben. Heute zeigen wir euch einen einfachen Trick,mit dem ihr die größten Dateien in Google Drive finden und bei Bedarf auch löschen könnt.
Viele Menschen und Unternehmen versuchen sich am papierlosen Büro, doch aus verschiedensten Gründen ist das gar nicht so einfach. Auf der technischen Seite gibt es viele Lösungen, wobei auch Google immer mehr Apps und Funktionen anbietet, um Dokumente zu digitalisieren, zu sichern und natürlich auch zu analysieren. In diesem Artikel stellen wir euch vier Google-Produkte vor, mit denen sich Dokumente digitalisieren oder aufbewahren lassen.
Im Cloudspeicher Google Drive können sich im Laufe der Zeit riesige Datenmengen ansammeln, denen man entweder mit einer klugen Organisation oder der Suchfunktion entgegentreten kann. Nun testet man eine verbesserte Suchfunktion, die auf die aus einigen weiteren Produkten bekannten "Search Chips" setzt. Mit diesen wird die Auswahl und Kombination einzelner Filter deutlich erleichtert.
Der zu Facebook gehörige Messenger WhatsApp bietet seit vielen Jahren ein Cloud-Backup, mit dem sich alle Konversationen und Medien sichern und im Bedarfsfall wiederherstellen lassen. Für dieses Backup wird seit jeher Google Drive verwendet, wobei der notwendige Speicherplatz nicht vom Kontingent der Nutzer abgezogen wird. Aber das könnte sich schon bald für die Nutzer ändern, die sehr viele Daten sichern.
Google Chrome ist sowohl auf dem Smartphone als auch am Desktop der weltweit meistgenutzte Browser, was von Google bisher allerdings nur für wenige Produkte ausgespielt wurde. Doch nun zeichnet sich ab, dass einige wichtige Produkte etwas tiefer in den Browser integriert und deren Position somit weiter gefestigt werden soll. In den letzten Tagen wurden Google Fotos, Google Drive, Google Lens sowie eine tiefer integrierte Websuche gesichtet.
Die Startseite bzw. Neuer Tab-Seite von Google Chrome dürfte eine der meistaufgerufenen Seiten überhaupt sein, sodass Google diese nun für weitere Zwecke verwenden möchte. Schon vor einigen Wochen hatte man die Inforkarten angekündigt und in diesen Tagen kommt die Integration von Google Drive auf dieser Seite bei vielen Nutzern an. Das kann sehr praktisch sein.
Dank Cloudspeicher wie Google Drive lassen sich beliebige Dateien dauerhaft sichern und jederzeit auf jedem Gerät abrufen. Das funktioniert recht problemlos, allerdings nur so lange, wie eine aktive Internetverbindung besteht. Mit Google Drive habt ihr nun zwei verschiedene Möglichkeiten, auf eure in der Cloud gespeicherten Daten zuzugreifen, wenn keine Internetverbindung besteht. Dazu können diese Offline verfügbar gemacht werden.
Google wird mit dem baldigen Launch von Android 12 das neue Material You-Design einführen, das sich in diesen Tagen in zahlreichen Apps zeigt und in den Grundzügen bereits für erste Nutzer ausgerollt wurde. Im Zuge des großen App-Redesigns sind nun auch neue Widgets für Google Keep und Google Drive aufgetaucht, die wirklich sinnvoll erscheinen und die neuen Freiheiten weitestgehend nutzen.
In diesen Tagen erhalten viele Google-App das Material You-Design, das im Zuge des Rollouts von Android 12 sehr schnell zum Standard werden soll. Nachdem der Rollout bisher eher zögerlich verlief und nur vereinzelt Apps aktualisiert wurden, hat man jetzt den ganz großen Schwung angekündigt, in dem alle mit der Workspace-Umgebung verbundenen Anwendungen den neuen Anstrich erhalten: GMail, Google Meet, Google Drive, Google Docs, Kalender und weitere Dokument-Apps.