Android-Sicherheitsupdates können immer wieder einmal für Probleme sorgen, die meist ein bis zwei Monate später behoben werden - und auch Betriebssystem-Updates sind dabei keine Ausnahme. Nicht wenige Nutzer eines Pixel XL der ersten Generation berichten nun, dass das Update auf Android Pie für Probleme beim schnellen Aufladen sorgt bzw. diese Funktion der Ladegeräte nicht mehr nutzbar ist. Doch das Problem scheint verzwickt zu sein.
Neben den vielen Neuerungen in Android Pie führt Google auch eine Digital Wellbeing-Funktion ein, mit der sich die eigene Nutzung des Smartphones überwachen und somit natürlich auch kontrollieren lässt. Derzeit steht diese Funktion laut Google nur für eingeladene Nutzer zur Verfügung, aber tatsächlich tut es auch die Installation der APK-Datei. Diese gibt es jetzt zum Download.
Es ist wieder Anfang des Monats und somit wieder Zeit für ein bzw. mehrere Sicherheitsupdates für Googles Betriebssystem Android. Google hat heute nicht nur mit dem Rollout von Android Pie begonnen, sondern auch das Sicherheitsupdate freigegeben. Vor wenigen Minuten hat der Rollout des August-Sicherheitsupdates begonnen und ist wie üblich in zwei Teile geteilt: Den einen Teil bekommen die Pixel- und Nexus-Smartphones, die von Google direkt "beliefert" werden. Der andere Teile ist für die Smartphones aller anderen Hersteller konzipiert, die das Update umsetzen und in Eigenregie ausliefern müssen.
Laut dem Googles offiziellen Zeitplan werden die Pixel-Smartphones der ersten Generation mit dem bevorstehenden Update auf Android P zum letzten mal mit einem neuen Major-Betriebssystem versorgt. Aber auch für die Zeit danach gibt es nun Hoffnung, denn nun hat sich auch das Team von LineageOS Googles Smartphones angenommen und bietet das eigene ROM für das Pixel und Pixel XL zum Download an.
Google Photos bietet allen Nutzern unbegrenzten Speicherplatz an,wenn die Fotos und Videos in "Hoher Qualität" hochgeladen und in der Cloud gesichert werden. Für die Besitzer eines Pixel-Smartphones gilt das nicht, denn sie bekommen auch in Originalqualität unbegrenzten Speicherplatz. Ein simpler Tippfehler hatte allerdings in der Vergangenheit dazu geführt, dass das nicht für die Nutzer gilt, die ein Custom Rom installiert haben.
Vor wenigen Tagen hat Google die vierte Developer Preview von Android P veröffentlicht, die offiziell als "Release Candidate" bezeichnet wird - es wird sich bis zum endgültigen Release im Spätsommer also kaum noch etwas ändern. Aber Google gibt nicht nur, sondern es nimmt auch: Die Funktion zur Auswahl von Text und Bildern im Taskmanager wurde nun wieder entfernt und wird in Zukunft nur den aktuellen Pixel-Nutzern vorbehalten sein.
Es ist wieder Anfang des Monats und somit wieder Zeit für ein bzw. mehrere Sicherheitsupdates für Googles Betriebssystem Android. Vor wenigen Minuten hat der Rollout des Juli-Sicherheitsupdates begonnen und ist wie üblich in zwei Teile geteilt: Den einen Teil bekommen die Pixel- und Nexus-Smartphones, die von Google direkt "beliefert" werden. Der andere Teile ist für die Smartphones aller anderen Hersteller konzipiert, die das Update umsetzen und in Eigenregie ausliefern müssen.
Anfang Juni hat Google die dritte Developer Preview von Android P veröffentlicht und nun, wenige Wochen später, steht planmäßig schon die nächste Version auf dem Zeitplan. Vor wenigen Minuten hat Google den Statschuss für die vierte Developer Preview des kommenden Betriebssystems gegeben. Die vierte Developer Preview wird ab sofort für alle Pixel-Smartphones ausgerollt, kann aber auch manuell heruntergeladen und installiert werden.
Gut einen Monat nach dem Start der zweiten Developer Preview von Android P, hat Google vor wenigen Minuten den Startschuss für die dritte Developer Preview des kommenden Betriebssystems gegeben. Diese Version markiert nun die finale Version der APIs und SDKs, die bis zum Release nun grundlegend nicht mehr angetastet werden. Die dritte Developer Preview wird ab sofort für alle Pixel-Smartphones ausgerollt, kann aber auch manuell heruntergeladen und installiert werden.
Es ist wieder Anfang des Monats und somit wieder Zeit für ein bzw. mehrere Sicherheitsupdates für Googles Betriebssystem Android. Vor wenigen Minuten hat der Rollout des Juni-Sicherheitsupdates begonnen und ist wie üblich in zwei Teile geteilt: Den einen Teil bekommen die Pixel- und Nexus-Smartphones, die von Google direkt "beliefert" werden. Der andere Teile ist für die Smartphones aller anderen Hersteller konzipiert, die das Update umsetzen und in Eigenregie ausliefern müssen.