Android 10 ist nun schon wieder seit gut zweieinhalb Wochen auf dem Markt und die Google Pixel-Smartphones sollten bereits versorgt sein. Alle anderen Hersteller, abgesehen von Essential, benötigen aus nachvollziehbaren Gründen etwas mehr Zeit und werden die ersten Updates erst im Laufe der nächsten Wochen ausrollen. Jetzt ist eine erfreulich lange Liste aller Samsung-Smartphones an die Öffentlichkeit gekommen, die das Update auf Android 10 erhalten sollen.
In den vergangenen Monaten hat Google für einige Apps einen Inkognito Modus angekündigt, dazu gehört auch die Kartenplattform Google Maps. Doch auch vier Monate nach der Ankündigung hat es dieser Modus noch nicht zu den Nutzern geschafft, aber das dürfte sich sehr bald ändern. Auf ersten Screenshots ist der Modus nun für Google Maps in der Android Auto-Version sowie in der Smartphone-Version zu sehen.
Der Google Kalender gehört zu den Google-Produkten, die von vielen Millionen Nutzern als Standard-Lösung verwendet werden, aber dennoch eher unauffällig sind und ihre Dienste im stillen verrichten. Doch in den letzten Wochen sorgte eine großangelegte Spamwelle im Google Kalender für Aufsehen und nun gibt es die nächste nicht ganz so positive Meldung: Tausende Google Kalender sind, vermutlich ohne das Wissen der Besitzer, öffentlich im Web zugänglich.
Google Fotos dürfte mit zu den populärsten Google-Produkten überhaupt gehören, aber dennoch herrschte gefühlt einige Zeit Stillstand in puncto neuer Funktionen - das hat sich nun merklich geändert. Neben dem bereits angekündigten neuen Fotos-Messenger stehen zwei weitere Neuerungen in den Startlöchern, die nun vorab entdeckt worden sind und für große Begeisterung sorgen dürften: Eine alternative Alben-Sortierung sowie ein Perspektivwechsel.
Dank der immer weiter verbreiteten Sprachassistenten hat sich nicht nur die Spracherkennung immer weiter verbessert, sondern auch die Sprachausgabe hat große Qualitätssprünge gemacht und klingt immer weniger künstlich und computergeneriert. Der Google Assistant bietet einigen Nutzern schon seit gut zwei Jahren die Möglichkeit an, eine alternative Stimme auszuwählen - ab sofort ist das auch in Deutschland in deutscher Sprache möglich. Auch eine neue Funktion zum Fotos teilen ist auf dem Weg.
Seit Monaten wird darüber diskutiert, wie Huawei nach dem vorläufigen Verlust der Android-Lizenz weitermachen wird. Heute Nachmittag wird Huawei endlich Antworten liefern müssen, denn ab 14:00 Uhr wird in München das Huawei Mate 30 vorgestellt, das ohne die Google-Dienste und den Play Store auf den Markt kommen wird. Die Präsentation des neuen Flaggschiffs wird ab 14:00 Uhr Live bei YouTube übertragen.
In wenigen Wochen wird Google die Pixel 4-Smartphones, die neue Google Wifi-Generation und keine Pixel Watch vorstellen - aber zuvor ist erst noch die Konkurrenz an der Reihe. Am morgigen Donnerstag wird Huawei in München das neue Huawei Mate 30 vorstellen und die erfolgreiche Smartphone-Serie damit in die nächste Generation bringen. Doch nun wurde bestätigt, dass das Smartphone in großen Teilen Europas gar nicht verfügbar sein wird.
Google hat bereits vor über zwei Wochen damit begonnen, die hauseigenen Pixel-Smartphones mit Android 10 zu versorgen und in den kommenden Wochen wird es interessant sein, welcher große Hersteller zuerst nachziehen wird. LG wird es vermutlich nicht sein, aber dennoch sind nun viele Screenshots von der neuen LG-Oberfläche LG UX in der Version 9.1 für Android 10 aufgetaucht. Auch der koreanische Smartphone-Hersteller setzt auf modernisierte Oberflächen.
Mit Family Link hat Google eine Plattform für Eltern geschaffen, die es ihnen ermöglicht, die Nutzung des Android-Smartphones oder Chromebooks zu überwachen und einzuschränken. Jetzt bekommt die App nach einer längeren Zeit mal wieder ein Update, das zwei neue Funktionen im Gepäck hat und Eltern weitere Möglichkeiten zur Feineinstellung gibt. Dazu gehört auch eine Bonus-Zeit.
Googles Android-Dateimanager Files erfreut sich allergrößter Beliebtheit und hat laut eigenen Angaben mittlerweile 100 Millionen Nutzer, die nicht nur fleißig Daten löschen, sondern darüber offenbar auch Medien konsumieren. Damit das nicht mehr auf dem kleinen Smartphone-Display passieren muss, bekommen die Nutzer der Beta-Version nun die Google Cast-Unterstützung und können Fotos und Videos auf den Chromecast übertragen.