Google Photos ist ein sehr praktisches Tool zur Organisation und Backup von Fotos und Videos aller Art und wird von unzähligen Nutzern (bewusst oder unbewusst) verwendet. Schon seit einigen Tagen kämpft die Plattform aber mit einem Problem, das scheinbar sehr große Ausmaße hat und einen großen Kreis von Nutzern betrifft: Bereits gesicherte Fotos und Videos werden nicht in der Web-App angezeigt und erwecken den Anschein, dass sie eben nicht hochgeladen worden sind.
Vor wenigen Tagen hat Google die Pixel 2-Smartphones auf den Markt gebracht und über das Wochenende dürften wohl viele Geräte eingerichtet worden sein. Einige Tester haben das Smartphone nun schon seit etwas mehr als zwei Wochen und kämpfen bereits mit den ersten Problemen der Geräte - in diesem Fall es sich aber nicht softwareseitig lösen lassen. Das Display kämpft mit einem starken Einbrenn-Problem, das schon nach kurzer Zeit sichtbar wird.
Weltweit gibt es nur noch zwei bedeutende Smartphone-Betriebssysteme, das ist bekannt: Android und iOS. Beide kommen zusammen mittlerweile auf weit über 99 Prozent Marktanteil und lassen der sehr kleinen Konkurrenz keine Chance mehr. Jetzt haben die Marktforscher vom Kantar World Panel die Zahlen für Deutschland und einige andere Länder veröffentlicht, in denen wir einen genaueren Blick auf die einzelnen Anteile bekommen.
Anfang dieser Woche hat der Google Calendar ein neues Design bekommen und erstrahlt jetzt in einer in vielen Punkten verbesserten Oberfläche. Durch die großen Flächen ist die Oberfläche nun sowohl auf die Bedienung per Maus oder Touchpad aber auch auf Touch optimiert. Für einige Aktionen kann es aber schneller sein, auf die Tastatureingabe zu setzen. Und der Google Calendar besitzt jede Menge Tastenkürzel.
Die Oberfläche von Android lässt sich sehr umfangreich anpassen, so dass jeder Nutzer genau das richtige für seinen Geschmack bekommt. Das beginnt beim Hintergrundbild, geht über den Launcher und die Widgets, mittlerweile auch die Google-Suchleiste und beinhaltet natürlich auch die Anpassung der Icons. Icon Packs gibt es bekanntlich wie Sand am Meer, und sie erfreuen sich alle großer Beliebtheit. Eine neue Android-App ermöglicht es nun, Icons aus verschiedenen Packs zusammen zu würfeln und so ein komplett eigenes Paket zu erstellen.
Es ist schon ganze zwei Wochen her dass die Version 20 von Google Allo ausgerollt worden ist, also wird es aus Sicht der Entwickler Zeit, endlich die nächste Version zu veröffentlichen. Gestern hat Google nun die Version 21 von Allo veröffentlicht, und bringt natürlich auch wieder eine kleine Verbesserung mit sich. Diese bezieht sich auf die Auswahl des Profilfotos, das nun direkt vor dem Festlegen geschnitten werden kann.
Es ist Sonntag, und heute gibt es deswegen auch wieder sehr viele neue Apps zu entdecken und unzählige Icon Packs zum auffrischen des Smartphones. Heute gibt es eine Kamera-App mit vielen Filtern, die populäre App Equalizer Pro FX mit der sich viele Audio-Einstellungen vornehmen lassen, eine App zum Leichten anfertigen von Screenshots sowie die QR-, Barcode-, und Objektscanner-App Lensinator. Außerdem das Lexikon der Chemie, ein Adventure-Spiel sowie eine App/Spiel zum Lernen von Mathematik.
Und auch die Woche 42 neigt sich wieder dem Ende zu und ist mittlerweile beim Sonntag angekommen. Zeit also, auf die vergangenen sieben Tage zurückblicken und wieder unseren kleinen Wochenrückblick zu beginnen. Wie in jeder Woche Woche blicken wir sowohl auf die beliebtesten Artikel der Kalenderwoche 42 vom 15. Oktober bis zum 21. Oktober dieses Jahres als auch auf die gleiche Woche vor fünf Jahren und vor zehn Jahren zurück.
Die Displays der Smartphones werden immer größer, was vor allem durch immer kleinere Rahmen rund um die Geräte erreicht wird. Dadurch verändert sich aber nicht nur die Diagonale in Zoll, sondern durch das nicht gleichmäßige Wachstum auch die Ratio. Das wiederum kann bei Vollbild-Apps zu einem kleinen Problem werden. YouTube löst das Problem auf dem Pixel 2 nun dadurch, dass ein Video einfach auf die volle Displaygröße gezoomt werden kann.
Die Features der neuen Pixel-Smartphones erfreuen sich großer Beliebtheit, und können mit den verschiedensten Mitteln auch auf anderen Smartphones nachgerüstet werden. Auch der neue Pixel Launcher wurde bereits zum Download angeboten, hatte aber noch einige Schwächen. Jetzt gibt es eine weitere Version von einem anderen Entwickler, die den vollen Funktionsumfang - inklusive dem Google Feed - auf jedes Smartphone bringt.