Mit der Google Umfrage-App gibt Google den Nutzern schon seit einigen Jahren die Möglichkeit, durch die Beantwortung von kurzen Fragen Geld bzw. Guthaben für den Play Store zu verdienen. Mit dem verdienten Kapital lassen sich viele verschiedene Inhalte im Play Store bezahlen, sodass man tatsächlich einiges an Geld sparen kann - wenn man es rechtzeitig ausgibt. Schon bald wird Google die Nutzer warnen, bevor das Guthaben abläuft.
In gut einer Woche wird Google die Spieleplattform Stadia endlich öffnen und allen Spielern die Möglichkeit geben, die Controller zu schwingen. Aber wie das nun einmal so ist, steht und fällt die Spieleplattform mit den verfügbaren Titeln - und da hat Google nun endlich den Deckel draufgemacht und die offizielle Liste aller Spiele veröffentlicht, die zum Start zur Verfügung stehen und die noch in diesem Jahr erscheinen werden.
Google Fotos gehört zu den populärsten Google-Plattformen, die zwar einige wichtige Funktionen vermissen lässt, aber ihre Aufgabe dennoch sehr gut erfüllt. Jetzt gibt es wieder ein kleines Update für die Android-App, das sich bereits vor zwei Monaten erstmals gezeigt hat und nun endlich für alle Nutzer in den globalen Rollout geht: Ein völlig neuer Infobereich mit allen Details über das aktuelle Bild, der ohne große Fingerakrobatik aufzurufen ist.
Die Pixel 4-Smartphones haben neben einigen neuen Funktionen auch den neuen Google Assistant mit an Bord, der in sehr vielen Punkten verbessert wurde und dem Nutzer noch zuverlässiger und vor allem schneller alle Fragen beantworten oder gestellten Aufgaben ausführen soll. Jetzt hat ein YouTuber einen interessanten Vergleichstest zwischen dem neuesten Google Assistant und der neuesten Version von Apples Siri gezogen. Fazit: Mit dem Google Assistant kommt man deutlich schneller ans Ziel.
Auf vielen Homescreens befindet sich Googles 'at a Glance'-Widget, das die Nutzer schon seit langer Zeit über anstehende Termine aus dem Kalender sowie über das Wetter informiert. Im Laufe der Zeit ist der Funktionsumfang etwas gewachsen und Google probiert nun offenbar neue Quellen aus, die für das zweizeilige Widget angezapft werden können. Bei den ersten Nutzern tauchen dort nun Erinnerungen und weitere Informationen aus dem Google Assistant auf.
In weniger als einer Woche geht Googles neue Spieleplattform Stadia an den Start und so langsam werden die letzten Vorbereitungsmaßnahmen getroffen, um einen erfolgreichen Launch zu gewährleisten. Seit einigen Tagen steht die Android-App offiziell im Play Store zum Download zur Verfügung und jetzt zieht auch das iOS-Team der Spieleplattform nach. Ab sofort lässt sich die Stadia-App auch im Apple App Store herunterladen.
Android Auto und der Google Assistant sind eng miteinander verbunden und werden in Zukunft noch stärker miteinander verknüpft, aber auf dem Weg dahin gibt es viele Stolpersteine. Nun vermelden immer mehr Nutzer, dass sie starke Probleme bei der Nutzung des Assistenten im Auto haben, denn dieser bleibt aus nicht nachvollziehbaren Gründen einfach stumm und gibt partout keine Antworten mehr auf die gestellten Fragen.
In genau einer Woche wird Googles neue Spieleplattform Stadia die Pforten öffnen und alle Spieler mit 12 Titeln zum Start begrüßen - wobei "alle" nicht ganz korrekt ist. Google hatte bereits angekündigt, dass sich viele Vorbesteller noch einige Wochen länger gedulden müssen, was wenig überraschend für viel Kritik gesorgt hat. Doch nun zeigt sich, dass die Starterpakete eher nach dem Prinzip Zufall verschickt werden - was erneut viele Spieler vor den Kopf stößt.
Mit Fitbit steigt Google nicht nur in den Smartwatch- und Wearable-Markt ein, sondern hat auch einen Fuß im Fitness- und Gesundheitsbereich, der dem Unternehmen ohnehin schon seit langer Zeit nicht wirklich fern ist. Jetzt wurde bekannt, dass Google in den USA mit einer sehr großen Organisation zusammenarbeitet, die dem Unternehmen Zugriff auf Dutzende Millionen Patientendaten gibt, die von der Künstlichen Intelligenz analysiert und organisiert werden.