Glaubt man den Zahlen der Marktforscher, dann hat Google allein im vergangenen Jahr weit mehr als 10 Millionen Smart Speaker verkauft und hat in einigen Ländern bereits eine große Verbreitung erreichen können. Jetzt wurde eine vor einigen Wochen entdeckte Sicherheitslücke veröffentlicht, die es jedem Angreifer möglich macht, den genauen Wohnort des Nutzers herauszufinden - und das nur durch den Besuch eine Webseite.
Die Fußball WM 2018 geht in den sechsten Tag und am Ende des heutigen Tages werden alle Mannschaften bereits einmal gespielt haben. An Tag Sechs treten sechs Mannschaften in drei Partien gegeneinander an und werden mit dem Nachmittagsspiel den ersten Spieltag beenden. Auch heute setzt Google die mit Tag Zwei begonnen Doodle-Serie fort, die jedem Land ein eigenes Kunstwerk widmet. Wer alle Doodles sehen will, findet sie hier im Artikel.
Vor einem halben Jahr hat Google Datally veröffentlicht, eine App, die dabei helfen soll, den eigenen Datentarif zu schonen und Traffic einzusparen. Laut Google sparen die Datally-Nutzer durchschnittlich 21 Prozent an Traffic ein - was in der Masse viele Millionen Gigabyte sind. Jetzt bekommt die App ein großes Update, das einen Gastmodus, ein tägliches Limit, eine WLAN-Karte und mehr mitbringt.
Google hat vor wenigen Wochen wieder einmal alle Messenger-Pläne über den Haufen geworfen und konzentriert nun alle Kräfte auf die Weiterentwicklung von Android Messages. Direkt im Anschluss wurde verkündet, dass die App einen Web Client bekommen wird, mit dem alle Nachrichten auch auf dem Computer über den Browser gelesen und versendet werden können. Jetzt ist der Web Client an den Start gegangen.
Vor etwas mehr als einem Monat hat Google eine Neu-Strukturierung der Streaming-Angebote angekündigt und im zuge dessen YouTube Music vorgestellt und YouTube Premium hinterhergeschoben. Vor wenigen Minuten hat YouTube verkündet, dass beide Angebote ab sofort auch in Deutschland und Österreich zur Verfügung steht. Einen Hinweis darauf hatte es bereits vor einigen Tagen gegeben, als YouTube zu einer kurzfristigen Pressekonferenz geladen hat, die am heutigen Vormittag zu Ende gegangen ist.
Während wir den ganzen Tag auf den Start von YouTube Music warten, tut sich auch bei einem anderen seit längerer Zeit erwarteten Produkt etwas: Auch Google Pay steht in den Startlöchern und wird nach neuesten Informationen nun schon in der kommenden Woche starten. Das offizielle Datum wurde gegenüber Partnern genannt und ist damit auch eine weitere semi-offizielle Bestätigung durch Google.
Die Qualität von automatischen Online-Übersetzungen wird seit Jahren verspottet und hat trotz vieler Versprechen der Anbieter noch längst kein gutes Level erreicht. Das hat nun auch die US-Polizei schmerzlich erfahren müssen, die durch eine Google Translate-Übersetzung einen geschnappten mutmaßlichen Drogenschmuggler wieder laufen lassen muss. Durch eine nicht eindeutige Übersetzung gab es einen Formfehler, der dem US-Richter keine andere Wahl ließ.
In den letzten zwei Jahren haben Google und Amazon den Markt der Smart Speaker erschaffen und zu einem riesigen Geschäft ausgebaut, das natürlich auch Begehrlichkeiten bei der Konkurrenz geweckt hat. Als potenzieller großer Konkurrenz ist Apple sehr spät in den Markt eingestiegen und hat den hauseigenen HomePod erst in diesem Jahr auf den Markt gebracht. Ab sofort ist der smarte Lautsprecher auch in Deutschland erhältlich.
Im Kampf gegen Amazon suchen sowohl Google als auch die großen Einzelhändler nach neuen Partnern und jetzt haben sich wieder zwei gefunden, die in Zukunft noch eine große Rolle spielen könnten: Google hat nun eine Kooperation mit der chinesischen Plattform JD.com angekündigt, die auch ein strategisches Investment in den zweitgrößten Onlinehändler im asiatischen Raum mit sich bringt. Dessen Produkte sollen nun auch weltweit angeboten werden.
Seit dem vergangenen Jahr bietet Google Maps eine sehr praktische Funktion auf dem Smartphone an, die man bisher nur aus Messengern oder speziellen Apps kannte: Die Freigabe des eigenen Standorts für einen oder mehrere Nutzer. Das kann in ganz verschiedenen Situationen sehr praktisch sein, auf der negativen Seite aber auch am Akku ziehen. Jetzt hat die App eine neue Funktion bekommen, die den Empfänger des Standorts vor einem zu niedrigen Akkustand beim Sender warnt.