Das Team des Chrome-Browsers hat sich in den letzten Monaten recht intensiv mit dem Datenaustausch beschäftigt und neue Möglichkeiten integriert, um Webseiten, Telefonnummern oder bald auch Medien von einer Plattform auf die andere zu übertragen. Nun arbeitet man an einer weiteren Möglichkeit, um URLs sehr schnell auf das Smartphone zu übertragen. Ein eingebauter QR-Code-Generator soll für den Ausbruch aus der Chrome-Plattform sorgen.
Die Woche 49 neigt sich dem Ende zu und ist mittlerweile beim Sonntag angekommen. Zeit also, auf die vergangenen sieben Tage zurückblicken und wieder unseren kleinen Wochenrückblick zu beginnen. Wie in jeder Woche Woche blicken wir sowohl auf die beliebtesten Artikel der Kalenderwoche 49 vom 1. Dezember bis zum 7. Dezember 2019 als auch auf die gleiche Woche vor fünf Jahren und vor zehn Jahren zurück.
Vor etwas mehr als vier Jahren wurde aus den zahlreichen Google-Projekten die Alphabet Holding geschaffen, deren wichtigstes Tochterunternehmen Google als Geldgeber fungiert und alle Unternehmen subventionieren sollte. Bis heute hat sich an dieser Situation nichts geändert - es ist eher immer extremer geworden. Jetzt rückt Google-CEO Sundar Pichai nach oben und wird zusätzlich CEO von Alphabet - was einige Fragen aufwirft. Es ist gut möglich, dass das gesamte Konstrukt Alphabet nun hinterfragt wird.
Vor wenigen Tagen wurde der Google Assistant für Stadia freigeschaltet und kann von allen Nutzern der Spieleplattform bequem über einen Druck auf den entsprechenden Button auf dem Controller aufgerufen werden. Doch der Funktionsumfang des Google Assistant unter Stadia ist zu Beginn noch sehr bescheiden und kann längst nicht alle versprochenen Features bieten - und das aus gutem Grund. Wir zeigen euch, welche Funktionen der Assistant in Zukunft bei Stadia bieten soll.
Es ist Sonntag, Tür Nummer 8 im Google Adventskalender und der 155. Geburtstag von Camille Claudel. Google feiert den Geburtstag der Künstlerin mit einem sehr schönen Doodle und wir zeigen euch heute, wie ihr Facebook-Bilder zu Google Fotos übertragen könnt, ohne jedes einzeln separat herunterladen zu müssen. Außerdem werfen wir einen Blick auf die Zukunft des Google Assistant bei Stadia. Im Play Store gibt es heute eine große Auswahl an temporär kostenlosen Apps und Spielen für das Wochenende - schaut mal herein. Schaut euch auch die zahlreichen Aktionen vom Samstag an.
Der Google Assistant kann immer mehr Aufgaben für den Nutzer übernehmen und nicht nur viele Smart Home-Geräte steuern, sondern auch Notizen speichern oder Todo-Listen bzw. Aufgaben für den Nutzer verwalten und wieder abrufen. Diese Notizen und Listen haben innerhalb des Google-Ökosystems schon mehrmals ihren Standort gewechselt und nun steht vielleicht ein erneuter Wechsel bevor - wenn es denn diesmal tatsächlich soweit sein sollte. Die Google Assistant-Notizen wandern zu Google Keep.
Google bereitet sich nun schon seit weit über einem Jahr darauf vor, die Musikplattform Google Play Music durch YouTube Music zu ersetzen und macht dabei nur sehr langsame und kleine Fortschritte. Das dürfte vor allem daran liegen, dass man eines der zentralen Versprechen der damaligen Ankündigung vermutlich gar nicht umsetzen kann. Jetzt weist die Funktionslosigkeit des Play Music Uploaders darauf hin, dass man das Problem eventuell von hinten aufrollen könnte.
Android 10 ist nun schon wieder weit über drei Monate auf dem Markt und längst auf allen Pixel-Smartphones aus dem Hause Google installiert - sofern die Nutzer das Update akzeptiert und durchgewunken haben. Die anderen großen Smartphone-Hersteller haben bisher nur sehr vereinzelt Android 10 ausgeliefert, ganz langsam kommt aber Schwung in die Sache. Und weil es nun wieder neue Informationen gibt, zeigen wir euch die aktualisierte Liste aller Smartphones, die das Update auf Android 10 erhalten werden.
Gemeinsam mit den Pixel 4-Smartphones hat Google die Rekorder-App vorgestellt, bei der es sich auf den ersten Blick um eine simple App zur Sprachaufnahme handelt, hinter der aber tatsächlich deutlich mehr Funktionen und viele Stärken stecken. Bisher war die App nur exklusiv für die vierte Pixel-Generation nutzbar, aber das wird sich wohl in den nächsten Stunden und Tagen ändern. Die ersten Besitzer älterer Pixel-Smartphones können die App nun herunterladen und nutzen.
Nicht nur in der Weihnachtszeit trudeln bei vielen Menschen häufig Pakete mit den Onlinebestellungen ein, sondern auch unter dem Jahr möchte man es vielleicht mal ganz genau wissen. Die Google Websuche kann schon seit vielen Jahren den aktuellen Paketstatus von vielen Postdienstleistern anzeigen und nun soll dieser Bereich ausgebaut werden. Schon bald soll es eine ausführliche Detailansicht mit allen verfügbaren Informationen geben.