Google wollte mit Android 11 eine interessante Neuerung in das Betriebssystem bringen, die mit einigen Pixel-Nutzern bereits getestet, aber dann doch wieder zurückgezogen wurde: Die Bedienung des Smartphones per Antippen der Rückseite. Weil das prinzipiell eine sehr praktische Methode wäre, hat sich ein Bastler diesem Konzept angenommen und eine kostenlose App entwickelt, die dieses Feature auf fast jedes Smartphone bringt.
Die Woche 32 neigt sich dem Ende zu und ist mittlerweile beim Sonntag angekommen. Zeit also, auf die vergangenen sieben Tage zurückblicken und wieder unseren kleinen Wochenrückblick zu beginnen. Wie in jeder Woche Woche blicken wir sowohl auf die beliebtesten Artikel der Kalenderwoche 32 vom 2. bis zum 8. August 2020 als auch auf die gleiche Woche vor fünf Jahren und vor zehn Jahren zurück.
Google hat in den letzten Tagen rund um die Pixel-Smartphones viele Fakten geschaffen: Es wurden gleich drei neue Smartphones vorgestellt, ein weiteres wurde eingestellt und durch einen umfangreichen Leak konnten wir einen Blick auf die geplanten Pixel-Smartphones bis Ende 2021 werfen. In diesem Artikel fassen wir noch einmal alle Informationen zusammen: Welches Pixel kommt wann?
Es ist Sonn(en)tag - Zeit zum rausgehen! Die fleißigen Google Maps Local Guides werden zu Influencern und wir beschäftigen uns natürlich auch heute wieder mit Googles neuen Pixel-Smartphones, insbesondere dem Pixel 4a: War die Pixel 4a-Verschiebung notwendig und wie schlägt sich die Pixel 4a vs. Pixel Kamera? Im Google Play Store gibt es am Sonntag eine sehr große Auswahl temporär kostenloser Apps und Spiele sowie sehr viele Icon Packs und Live Wallpaper - schaut mal rein! Vergesst auch nicht die smarte Aktionen bei Google und Amazon und das Stadia Gratis-Wochenende.
Google hat das Pixel 4a vorgestellt und zugleich das Pixel 4 eingestellt, sodass interessierte Pixel-Käufer nun sehr bald eine Entscheidung zwischen den beiden Smartphones treffen müssen. Eines der wichtigsten Argumente für ein Pixel-Smartphone ist die Kamera, die mit jeder Generation verbessert wird. Hier seht ihr eine Galerie mit Vergleichsfotos zwischen den Pixel-Smartphones der vierten Generation.
Google bietet allen Pro-Abonnenten auf der Spieleplattform Stadia eine ständig wachsende Auswahl kostenloser Spiele, die einmalig gesichert und dann dauerhaft gezockt werden können. Jetzt hat Google die ersten Free Play Days gestartet, die das ganze Wochenende laufen und bei der ersten Ausrichtung einen populären Titel umfasst, der normalerweise nur kostenpflichtig gespielt werden kann.
Mit Google Fotos erhalten die Nutzer ein starkes Tool zur Sicherung und Verwaltung aller Bilder und Videos, die überraschenderweise aber nur wenige Möglichkeiten zur Organisation bietet - nämlich einzig und allein die Fotoalben. Leider hat Google Fotos es bis heute nicht geschafft, verschachtelte Alben anzulegen, was sich aber mit einigen Hilfsmitteln ausgleichen lässt. Heute zeigen wir euch, wie ihr durch die Kombination einiger Tricks die fehlenden Unteralben ersetzen könnt.
Google veröffentlicht jeden Monat ein Android-Sicherheitsupdate, das häufig mehrere Dutzend Sicherheitslücken stopft und die in den letzten Monaten bekannt gewordenen Probleme behebt. Es liegt in der Natur der Sache, dass die Auslieferung von Sicherheitsupdates eine gewisse Dringlichkeit hat, die glücklicherweise auch viele Smartphone-Hersteller immer ernster nehmen. Marktforscher zeigen nun, wie lange die einzelnen Hersteller dafür benötigen und welche Qualität die Updates haben.
Vor einiger Zeit hat das Google Fotos-Team eine unpopuläre Entscheidung getroffen, deren Umsetzung kürzlich ausgerollt wurde: Neu erstellte Videos gibt es nur noch im Hochformat und nicht mehr wie üblich im Landscape Modus. Es könnte ein erster möglicher Schritt sein, das Standard-Bildformat ändern zu wollen. Und das führt uns wiederum zu einer Grundsatzdiskussion, die schon vor einigen Jahren geführt wurde, aber wieder eingeschlafen ist.
Die Musikplattform Google Play Music wird schon in wenigen Wochen endgültig eingestellt und spätestens im Oktober nicht mehr nutzbar sein. Wer dennoch weiterhin im Google-Universum bleiben möchte, sollte nun den Umzug zu YouTube Music und erweitert auch zu Google Podcasts anstoßen. Das ist mit den zwei getrennt voneinander angebotenen Transfer Tools glücklicherweise sehr leicht und innerhalb weniger Minuten vollzogen.