Seit mittlerweile 22 Jahren zeigt Google zu besonderen Anlässen die Doodles auf der Startseite der Websuche an, die sich aus vielerlei Gründen großer Beliebtheit erfreuen. Um die Reichweite dieser Doodles zu erhöhen, werden sie schon seit langer Zeit in der Google-App für Android angezeigt. Jetzt gibt es in der App ein neues Labs-Experiment, das die Doodles direkt in die Suchleiste auf dem Homescreen bringen kann.
Auf dem Made by Google Event 2019 hat Google die neuen Kopfhörer Pixel Buds 2 vorgestellt, die im Vergleich zur ersten Generation einen riesigen Schritt gemacht haben und von vielen Beobachtern sehr positiv aufgenommen worden sind. Leider waren sie aber auch eines der Produkte, die erst mit großer Verzögerung auf den Markt kommen werden. Jetzt scheint die Entwicklung endlich abgeschlossen zu sein, denn die Kopfhörer sind bei der Bluetooth-Gruppe aufgetaucht.
Am heutigen 22. Januar ehrt Google die Schauspielerin Anna May auf vielen internationalen Startseiten mit einem sehr schönen Slideshow-Doodle. Heute vor genau 98 Jahren kam der erste Film mit Anna May Wong in der Hauptrolle in die Kinos, was auch für US-amerikanische Kino ein Meilenstein gewesen ist. Das Google-Doodle blickt auf die Karriere von Anna May zurück und zeigt verschiedene Stationen ihres Lebens.
Google möchte den Nutzern dabei helfen, die Smartphone-Nutzung einzuschränken bzw. die Zeit am mobilen Gerät sinnvoller zu nutzen. Dafür wurde schon vor längerer Zeit die Digital Wellbeing-Plattform geschaffen, mit der die Smartphone-Nutzung nicht nur kontrolliert, sondern auch eingeschränkt werden kann. Nun hat die App in der Beta-Version ein interessantes Update erhalten, das vor allem für die kleinen Aufgaben zwischendurch sehr praktisch sein kann.
Google beschäftigt sich schon seit längerer Zeit sehr aktiv mit dem Schutz von Kindern vor unpassenden Inhalten. Auf der Videoplattform YouTube gab und gibt es große Diskussionen darüber und bei Android müssen alle Apps eine Alterseinstufung vorweisen können. Schon bald wird auch der Chrome Web Store in diesen Kreis eingeschlossen, denn Google möchte die Minderjährigen nun auch vor unpassenden Extensions beschützen, die von Kindern dann nicht mehr installiert werden können.
Der Chrome-Browser macht es unter Android sehr leicht, die aktuell geöffnete Webseite mit anderen Nutzern oder Apps zu teilen und verwendet dafür den im Betriebssystem integrierten Teilen-Dialog. Schon bald soll der Browser an dieser Stelle ein großes Update erhalten, das weitere native Möglichkeiten mitbringt, die Webseite mit anderen Nutzern zu teilen. Unter anderem wird es einen QR-Code-Generator sowie eine Screenshot-Funktion geben.
Die neue Woche beginnt bei Google wieder mit einigen Neuerungen: Die Pixel Buds 2 sind fertig, es gibt neue Doodles auf dem Android-Homescreen und auch der Google Chrome-Browser für Android wird schon bald neue Teilen-Funktionen mit integrierter Screenshot-Funktion und QR-Code-Scanner erhalten. Und auch Spieler dürfen sich freuen, denn ein Fan hat nun die Lücken in Googles Web Store gefüllt und bietet eine umfangreiche Stadia Datenbank an. Auch am Dienstag gibt es wieder eine schöne Auswahl an temporär kostenlosen Apps und Spielen im Play Store. Einige Apps sind heute besonders interessant, vom VPN bis zur Anrufaufzeichnung ist alles dabei.
Der Google Assistant spielt nicht nur auf dem Smartphone und in den heimischen Vier Wänden, sondern auch im Auto eine immer größere Rolle. Kein Wunder also, dass Google den Assistenten mit dem großen Redesign im vergangenen Jahr noch tiefer in Android Auto integriert hat und den Nutzern viele Funktionen und Möglichkeiten per Sprachsteuerung anbietet. Die Google Assistant-Routinen wird es allerdings so schnell wohl nicht (mehr) im Auto geben.
Die Titelauswahl auf Googles Spieleplattform Stadiaist aktuell noch sehr übersichtlich, aber das soll sich in den kommenden Monaten ändern, denn Google hat für dieses Jahr bereits 120 neue Spiele angekündigt. Obwohl Google den Stadia Web Store selbst betreibt, schweigt man sich über einige wichtige Details rund um die Spiele noch aus - also müssen wieder mal die Nutzer ran. Ein Stadia-Fan hat nun die Stadia Game DB erstellt, in der alle Titel inklusive sehr interessanter Werte aufgelistet sind.
Es zeichnet sich langsam ab, dass Huawei nie wieder ein Smartphone mit Google-Diensten auf den Markt bringen wird und längst für meisten Google-Produkte einen Ersatz gefunden hat. Google Maps gehörte bisher nicht dazu und gilt als eines der absoluten Google-Zugpferde, das sich kaum ersetzen lässt. Huawei versucht es dennoch und konnte nun verkünden, in Zukunft auf die Hilfe von TomTom zu setzen. Ob das so eine gute Idee ist?