Android 10 ist nun schon wieder seit gut zweieinhalb Wochen auf dem Markt und die Google Pixel-Smartphones sollten bereits versorgt sein. Alle anderen Hersteller, abgesehen von Essential, benötigen aus nachvollziehbaren Gründen etwas mehr Zeit und werden die ersten Updates erst im Laufe der nächsten Wochen ausrollen. Jetzt ist eine erfreulich lange Liste aller Samsung-Smartphones an die Öffentlichkeit gekommen, die das Update auf Android 10 erhalten sollen.
Seit Freitag ist das Samsung Galaxy Note 10 offiziell erhältlich und die ersten Nutzer dürfen sich darüber freuen, das neue Smartphone über das Wochenende einzurichten. Vermutlich kommen viele Nutzer dabei erstmals mit dem Display-Loch in Berührung, das für die Frontkamera benötigt wird und in den ersten Tagen vielleicht störend sein kann. Für diese Nutzergruppe hat Samsung nun eine Reihe von Wallpapers veröffentlicht, die dieses Loch visuell verstecken. Außerdem haben Samsung-Nutzer jetzt die Möglichkeit, Android sehr umfangreich anzupassen.
Mit Android Q bringt Google erstmals offiziell einen Dark Mode in das Betriebssystem, für den die meisten Google-Apps bereits optimiert sind und auch viele andere App-Entwickler nur noch an den Details feilen. Eine Theme-Unterstützung gibt es allerdings nach wie vor nicht und war bisher nur sehr schwer nachrüstbar. Ein neues Framework macht es nun möglich, Android ganz ohne Root in verschiedene Themes zu tauchen - derzeit allerdings nur für Samsung-Nutzer.
Smartphones können nicht nur sehr teure, sondern auch sehr empfindliche Geräte sein, bei denen in jeder Preisklasse gerne Mal etwas kaputtgeht. Dementsprechend ist die Auswahl an Ersatzteilen riesig und nahezu jede Komponente kann neu erworben und ausgetauscht werden. Es muss also nicht immer das neueste Gerät sein. Ein YouTuber hat sich daraus nun die Challenge gemacht, ein Android-Smartphone vollständig aus separat gekauften Ersatzteilen zusammenzusetzen und war damit tatsächlich erfolgreich.
Vor wenigen Tagen hat Samsung die Galaxy Note 10-Smartphones vorgestellt und ist damit auf ganz gemischte Kritiken für die Herbst-Flaggschiffe gestoßen. Wie bei jedem neuen Release einer größeren Smartphone-Serie, gibt es natürlich auch diesmal wieder eine Reihe von exklusiv gestalteten Wallpapern, die stets mit diesem Modell assoziiert werden. Hier bekommt ihr nun alle sechs neuen Wallpaper sowie zwei Live Wallpaper zum Download.
Heute Abend wird Samsung die Hardware-Sommerpause beenden und mit der Präsentation des Samsung Galaxy Note 10 offiziell den heißen Smartphone-Herbst einläuten. Wenig überraschend sind im Vorfeld schon wieder nahezu alle Informationen rund um das neue Flaggschiff geleakt worden, sodass viele Zuschauer nur noch auf eine Microsoft-Überraschung hoffen können. Wie üblich, wird die Präsentation des neuen Smartphones auch auf dem offiziellen YouTube-Kanal von Samsung zu sehen sein.
Microsoft hat Googles Smartphone-Betriebssystem Android schon vor langer Zeit für sich entdeckt und bietet zahlreiche Apps mit großem Erfolg im Play Store an. Nun könnte Microsoft schon sehr bald wieder einen größeren Anlauf starten, um diese Apps weiter zu etablieren und vielleicht zu Standardwerkzeugen der Nutzer zu machen. Laut Medienberichten wird das Unternehmen während des Samsung Galaxy Note 10-Events am Mittwoch ebenfalls auf der Bühne vertreten sein.
Faltbare Smartphones bzw. Foldables hätten DER Trend 2019 werden sollen, so haben sich das zumindest die großen Smartphone-Herstelle gedacht - doch daraus wurde bekanntlich nichts. Sowohl Samsung als auch Huawei mussten den Verkaufsstart der bereits angekündigten Geräte zurückziehen und weitere Hersteller haben sich bisher erst gar nicht auf dieses Feld gewagt. Jetzt strebt Samsung das Comeback an und möchte das Galaxy Fold im September auf den Markt bringen.
Der Google Assistant steht auf sehr vielen Geräten zur Verfügung und nahezu jeder Nutzer hat dank Smartphones und Smart Speaker die Möglichkeit, den Assistenten zu nutzen. Auf den Smartwatches aus dem Hause Samsung muss man bisher allerdings auf den Google Assistant verzichten und stattdessen mit Bixby vorlieb nehmen - oder am besten gar keinen Sprachassistenten verwenden. Eine neue App bringt nun den Google Assistant auf die Samsung-Smartwatches mit Tizen-Betriebssystem.
2019 sollte nach den Willen einiger großer Hersteller das große Jahr der Foldables werden - doch nun sind wir im Juli angekommen und es ist noch immer kein Gerät eines größeren Herstellers auf dem Markt. Daran ist offenbar ein Mann nicht ganz unschuldig, der das Ganze nun auch auf seine Kappe nimmt: Der wohlbekannte Samsung-CEO DJ Koh. In einem Interview musste er nun eingestehen, das Gerät zu früh auf den Markt gedrückt zu haben.