Am kommenden Sonntag, dem 25. Februar, wird Samsung das neue Flaggschiff Galaxy S9 präsentieren und damit eine der erfolgreichsten Smartphone-Serien weltweit in die nächste Runde bringen. Doch bekanntlich bleiben bis zur Präsentation meist keine Geheimnisse mehr verborgen, und so ist es auch in diesem Fall. Gut eine Woche vor der Präsentation gibt es nun alle Spezifikationen inklusive Preis und Lieferdatum.
Die Zeichen für eine gute Woche für Samsung standen eigentlich sehr gut: Ende der vergangenen Woche hatte man den Rollout von Android 8.0 Oreo für das Galaxy S8 gestartet und am ersten Tag der neuen Woche wurde der Kreis der Auserwählten für das Update auf alle Nutzer ausgedehnt. Doch trotz langer Testphase kam es nun beim Rollout zu einem Problem, so dass das Update gestoppt und zurückgezoge wurde. Jetzt hat Samsung erklärt, warum es zu dem Stopp kommt.
Samsung gibt es, Samsung nimmt es: Gerade erst hat der Rollout von Android 8.0 Oreo für das Galaxy S8 begonnen, da wird es vom koreanischen Hersteller schon wieder gestoppt. Die Gründe sind derzeit noch unklar, es dürfte aber wohl doch noch nicht alles so funktionieren, wie sich das die Entwickler vorgestellt haben. Betroffen sind (natürlich) auch deutsche Nutzer.
Bei großen Unternehmen mit mehreren Zehntausend Mitarbeitern kommt es häufig vor, dass Mitarbeiter zwischen zwei konkurrierenden Unternehmen wechseln und in einigen Fällen auch abgeworben werden. Wenn dieser Wechsel aber in der Chefetage passiert, wird es schon etwas interessanter. Und wenn dann auch noch große Produkte im Mittelpunkt stehen, ist die Aufmerksamkeit gewiss: Jetzt wechselt ein langjähriger Samsung-Mitarbeiter zu Google.
Millionen von Nutzern dürfen sich heute und im Laufe der nächsten Tage darüber freuen, dass ihr Samsung Galaxy S8 das Update auf Android 8.0 Oreo bekommt und eine Reihe von neuen Features mitbringt. Doch nicht nur Samsungs Entwickler waren fleißig, sondern auch die Designer haben Sonderschichten geschoben und haben die Palette der Emojis teilweise deutlich überarbeitet. Damit gleichen sich die Koreaner nach langer Zeit endlich an denn allgemeinen Standard an.
Gute Nachrichten am Montagmorgen für alle Besitzer eines Samsung Galaxy S8. Nachdem in der vergangenen Woche schon der Rollout von Android Oreo für alle Teilnehmer des Beta-Programms gestartet wurde, sind nun auch viele andere S8-Nutzer an der Reihe. Das Update wird ab sofort ausgerollt und sollte im Laufe der nächsten Tage bei allen Nutzern ankommen, die sich dann über eine ganze Reihe von neuen Features freuen dürfen.
Viele Smartphone-Hersteller haben im vergangenen Jahr bekannt gegeben, welche Geräte das Update auf Android Oreo bekommen werden. Ausgerechnet der weltweit größte Smartphone-Hersteller Samsung hat sich aber nur schwammig bis gar nicht geäußert und gilt bisher nicht gerade als Vorbild in diesem Bereich. Doch das könnte sich in diesem Jahr ändern, denn nun gibt es eindeutige Hinweise darauf, dass auch die 2015er-Smartphones ein Update bekommen werden.
Der Blick auf die aktuelle Verbreitung der Android-Versionen zeigt nach wie vor ein trauriges Bild: Ein halbes Jahr nach dem Release kommt das aktuelle Betriebssystem Android 8.x gerade einmal auf knapp über 1 Prozent und will einfach keinen großen Sprung machen. Dieser könnte aber jetzt schon bald bevorstehen, denn seit heute und in den kommenden Tagen beginnt Samsung mit dem Rollout von Android 8.0 Oreo für das Galaxy S8 und Galaxy S8+.
Wenn alles gut geht, dürfte Samsung in den nächsten Tagen den Rollout von Android Oreo für das Galaxy S8 sowie für das Galaxy S8 Plus starten. Ein genaues Datum steht noch nicht fest und auch die regionalen Verzögerungen bei einem globalen Rollout können bekanntlich für einigen Wochen Verspätung sorgen. Dafür hat das Unternehmen aber nun noch einmal zusammengefasst, worauf sich S8-Nutzer schon bald freuen dürfen.
Mittlerweile haben wir schon Februar 2018 - und damit ist nun schon fast ein halbes Jahr seit dem Start von Android Oreo vergangenen. Die meisten Smartphone-Hersteller haben mittlerweile bekannt gegeben, welche Geräte das Update auf Oreo bekommen und haben teilweise auch schon mit dem Rollout begonnen. Samsung hatte sich bisher dezent zurückgehalten, doch ein Leak zeigt nun eine vollständige Liste aller Smartphones, für die das Update erwogen wird.