Die Samsung Galaxy Watch 4 ist seit bald einem Jahr auf dem Markt und die beiden Nachfolger Samsung Galaxy Watch 5 und Samsung Galaxy Watch 5 Pro scharen schon mit den Hufen, denn die Vorstellung dürfte auf einem Unpacked-Event im August erfolgen. Jetzt wurden viele animierte Renderbilder der beiden neuen Smartwatches geleakt, die in diesem Jahr erstmals gegen die Konkurrenz antreten müssen - unter anderem gegen Googles Pixel Watch.
Google steht kurz vor der vierten Android 13 Beta und wird vermutlich im August die finale Version für die unterstützen Pixel-Smartphones veröffentlichen und ausrollen. Andere Smartphone-Hersteller haben sich bisher nicht konkret geäußert, doch jetzt gibt es recht umfangreiche Informationen zum Samsung-Zeitplan. Auch die Südkoreaner werden früh dran sein und wohl schon in zwei Wochen die erste Beta veröffentlichen.
Google hat das neue Wear OS vor knapp einem Jahr vorgestellt und will mit dem Betriebssystem einen Neustart im Smartwatch-Bereich starten - bisher allerdings mit angezogener Handbremse. Bisher hat nur Samsung eine Smartwatch mit dem neuen Wear OS auf den Markt bringen dürfen, doch diese Exklusivität endet: In wenigen Wochen kommt eine weitere Smartwatch mit Wear OS 3, die aber eine völlig andere Zielgruppe hat.
Nach mehreren Jahren der gefühlten Funkstille gab es in der letzten Zeit viele Kooperationen zwischen Google und Samsung, die sich bereits in gemeinsamen Produkten gezeigt haben. Doch mit dem Tensor-SoC sowie der Zusammenarbeit bei Wear OS ist noch lange nicht Schluss, denn man wird die Zusammenarbeit darüber hinaus auch in anderen Bereichen intensivieren.
Google und Samsung haben dem Smartwatch-Betriebssystem Wear OS vor einigen Monaten den großen Neustart spendiert, der mit nur einem einzigen verfügbaren Gerät leider nur sehr schwer in Fahrt kommt. Dennoch kann man den Neustart schon jetzt als Erfolg verbuchen, denn Samsung konnte seine Marktanteile stark steigern und als einziger Wear OS-Partner überhaupt in die Topliste aufsteigen. Googles Fitbit hingegen fällt ins Bodenlose.
Googles neues Betriebssystem Wear OS 3.x hat schon im vergangenen Jahr Premiere auf der Samsung Galaxy Watch 4 gefeiert, die auch in absehbarer Zukunft die einzige Smartwatch mit der neuen Plattform bleiben wird. Seit dem Start warten die Nutzer auf den Rollout des Google Assistant und nun hat Samsung endlich den Startschuss geben können. Ab dem heutigen Tag soll der Google Assistant für alle Nutzer der Smartwatch zur Verfügung stehen.
In wenigen Monaten wird Google die erste Pixel Watch auf den Markt bringen, die bereits offiziell angekündigt, aber noch im Detail vorgestellt wurde. Und somit ist es weiterhin die Aufgabe der Leaker, Informationen über die Smartwatch ans Licht zu bringen - und die sind derzeit nicht unbedingt positiv. Wie jetzt bekannt wurde, wird Google einen vier Jahre alten und längst überholten SoC verbauen.
Google wird schon sehr bald die erste Pixel Watch vorstellen, die natürlich den Google Assistant an Bord haben und wohl recht stark auf dessen Unterstützung setzen wird. Aber der Assistent soll nicht Google-exklusiv sein, sondern auch auf anderen Smartwatches seine Dienste leisten. Der bevorstehende Start des Google Assistant für die Samsung Galaxy Watch 4 wurde nun erneut halboffiziell bestätigt.
Der Smartphone-Markt hat sich in den letzten Jahren verändert und es schien sogar möglich, dass es ein anderes Unternehmen dauerhaft an die Spitze der Verkaufscharts schafft. 2022 kehrt sich diese Entwicklung allerdings wieder etwas um, denn neue Zahlen der Marktforscher zeigen, dass die beiden Dauer-Dominatoren Apple und Samsung wieder zulegen und ihre Position festigen konnten.
Google dürfte im Laufe der nächsten Tage die erste Android 13 Beta veröffentlichen und hoffentlich für alle Pixel-Smartphones einschließlich der sechsten Generation anbieten. Aber auch Samsung-Nutzer müssen sich wohl nicht zu langen gedulden, denn die Südkoreaner wollen schnell nachziehen und das eigene Beta-Programm inklusive OneUI 5.0 schon wenige Monate später starten - früher als in den vergangenen Jahren.