Bis auf einige wenige Nischenprodukte gibt es weltweit nur zwei Smartphone-Betriebssysteme, die gerundet zusammen auf einen Marktanteil von 100 Prozent kommen. Android beherrscht den Markt vor iOS mit gut 85 Prozent, ist aber vor allem von den großen Smartphone-Herstellern abhängig, die Googles Betriebssystem Vorinstallieren. Aus aktuellem Anlass sollte man aber mal darüber nachdenken, wie fragil dieses aktuell sehr dominante Konstrukt eigentlich ist.
Schon seit einigen Quartalen deutet sich ein Wechsel an der Spitze des Smartphone-Marktes an und vielleicht ist es nun tatsächlich bald soweit. Marktforscher haben nun wieder aktuelle Zahlen veröffentlicht und zeigen, dass Apple auch in diesem Quartal den zweiten Platz räumen und Huawei den Vortritt lassen muss - und das sehr deutlich. Die Chinesen sind nun drauf und dran, auch Samsung vom Thron zu stoßen.
Mit dem Update auf Android Pie hat Samsung auf allen Smartphones die neue Designsprache One UI eingeführt, mit der die angepassten Android-Oberflächen deutlich modernisiert werden. Allerdings möchten sich auch Samsungs Designer die Butter nicht vom Brot nehmen lassen und erlauben nur ausgewählte Anpassungen und Themes. Mit zwei neuen Apps ist es nun möglich, auf aktuellen Samsung-Smartphones viele weitere Themes herunterzuladen und auf den Geräten zu installieren.
Schon vor einigen Monaten hat Samsung unter großem Aufsehen das Galaxy Fold vorgestellt, das bis dahin erste faltbare Smartphone von einem großen Hersteller. Zwar hat Huawei wenige Tage später nachgelegt, aber dennoch wollte Samsung als erster Hersteller auf dem Markt sein - was sich bekanntlich gerächt hat. Wer nun dennoch etwas Galaxy Fold-Feeling haben möchte, kann sich die Wallpaper sowie die neuen Video-Wallpaper direkt hier bei uns ansehen und herunterladen.
Google Photos speichert und synchronisiert nicht nur Fotos und Videos in der Cloud, sondern auch die irgendwo dazwischen angesiedelten animierten Fotos. Googles eigene Umsetzung wird von der Plattform schon seit längerer Zeit korrekt gesichert und dargestellt, doch die von Samsung-Smartphones erstellten Aufnahmen wurden bisher nur als statische Fotos angezeigt. Das ändert sich nun, denn die ersten Nutzer bekommen nun auch diese Animationen zu sehen.
Nach einigen Jahren ohne große Innovation haben in diesem Jahr kurz hintereinander gleich zwei Smartphone-Hersteller faltbare Geräte vorgestellt: Das Samsung Galaxy Fold sowie das Huawei Mate X. Es sah so aus, als wenn Samsung das Rennen gewinnt, als erster Hersteller ein faltbares Smartphone auf den Markt zu bringen - doch daraus wird wohl erst einmal nichts. Der für diese Woche geplante Verkaufsstart wurde kurzfristig verschoben. Eine Katastrophe, nicht nur für Samsung.
Samsung hat schon in den vergangenen Monaten mit der Vorstellung des Galaxy S10 sowie der Präsentation des Galaxy Fold vorgelegt und zwei spannende Smartphones für das Jahr 2019 vorgestellt. Heute legt man in einer Serie nach, die zwar nicht ganz so viel Aufmerksamkeit bekommt, aber sich dennoch großer Beliebtheit erfreut: Auf dem A Galaxy Event werden heute die neueste Smartphones der A-Serie vorgestellt. YouTube ist ab 14:00 Uhr mit einem Livestream dabei.
YouTube bietet allen interessierten Neukunden immer wieder einen kostenlosen Probemonat für YouTube Premium an - und das teils auch sehr penetrant. Für die Besitzer eines neuen Samsung Galaxy S10 hat man nun ein sehr viel besseres Angebot gestrickt, das man bei dem Kaufpreis des neuen Gadgets ruhig mal mitnehmen kann: Google und Samsung schenken jedem Nutzer vier Monate YouTube Premium kostenlos. Aber auch alle anderen Samsung-Nutzer können ab sofort profitieren.
Vereinzelt haben erste Nutzer ihre Geräte bereits bekommen, aber offiziell sind die Smartphones der Galaxy S10-Familie erst ab morgen, 8. März 2019, erhältlich. Wer das Smartphone bereits in den ersten Tagen in den Händen halten möchte, sollte es vielleicht heute noch bestellen, denn aktuell gilt noch die Vorbesteller-Aktion. Mit dieser wird das Smartphone zwar nicht billiger, aber Samsung legt kostenlose Galaxy Buds-Kopfhörer drauf.