YouTube ist nicht nur Googles große Videoplattform, sondern seit einigen Jahren auch eine Dachmarke für einige weitere Ableger, die sich auf spezielle Bereiche spezialisiert haben. Der erste Ableger war YouTube Gaming, mit dem der aufstrebende Markt der Lets Player in Angriff genommen werden sollte. Das ist YouTube laut eigenen Angaben auch gelungen und wird nun neu gestartet. Im Zuge dessen wird das bisherige YouTube Gaming eingestellt.
Googles experimenteller Posteingang Inbox wurde vor einigen Jahren mit großem Aufwand entwickelt und sollte die Darstellung und auch die Interaktion des Nutzers mit seinen E-Mails verbessern. Das ist der App ohne Frage auch gelungen, aber dennoch schwebte seit dem Start des neuen GMail ein Damokles-Schwert über dem Produkt - und jetzt hat es zugeschlagen. In einem halben Jahr wird Inbox eingestellt.
Google ist nicht gerade bekannt dafür, ältere oder längst nicht mehr im Fokus stehende Produkte zu pflegen oder wenigstens weiter nutzbar zu lassen. Stattdessen werden sie auf den ewigen Google-Friedhof geschoben oder verweilen viele Jahre im Zombie-Status. Jetzt hat man auch bei der altehrwürdigen Bilderkennung Google Goggles endgültig den Stecker gezogen und möchte die verbleibenden Nutzer zu Google Lens rüberholen.
Es scheint etwas Bewegung im Bereich der Bookmark-Verwaltung bei Google zu sein: Zwar waren die Bookmarks bei Google noch nie erkennbar organisiert und werden von mehrere Anwendungen vollkommen getrennt voneinander angeboten, aber nun gibt es ein großes Aufräumen. Erst vor wenigen Tagen wurde vermeldet, dass die Chrome Extension für Google Saves eingestellt wird und jetzt ist bekannt geworden, dass auch der Bookmark Manager in wenigen Wochen eingestellt wird.
Kein anderes der großen IT-Unternehmen steht so sehr für das Suchen und auch Finden von Informationen wie Google. Doch während das Suchen und Finden noch sehr einfach funktioniert, sieht es beim Speichern der gefundenen Inhalte ganz anders aus. Obwohl es schon einige Produkte gab und auch noch gibt, scheint Google einfach nicht das richtige Rezept zu finden. Jetzt wird die Chrome Extension für Google Saves bzw. Google Collections eingestellt und beschneidet damit den Funktionsumfang.
Schon vor einigen Tagen wurde bekannt, dass es große Änderungen bei den Google News geben wird, die sowohl ein Redesign als auch eine Zusammenlegung mit dem Google Kiosk bekommen werden. Jetzt hat Google diese große Änderung auf der Entwicklerkonferenz I/O angekündigt, die tatsächlich schon ab dem heutigen Tag für alle Nutzer sowohl auf dem Smartphone als auch im Browser ausgerollt wird.
In vier Tagen beginnt die Google I/O mit vielen erwarteten Ankündigungen, die sich nicht nur auf die großen Produkte beziehen werden, sondern sich meist durch das gesamte Sortiment ziehen. Jetzt gibt es Berichte darüber, dass auch die seit längerer Zeit nicht ganz so populären Google News ein großes Update bekommen werden, denen dann aber der Google Play Newsstand (in Deutsch "Play Kiosk") zum Opfer fallen wird.
Es ist für Google nicht unüblich, zwei oder mehr Apps für die gleiche Aufgabe im Angebot zu haben: Das ist bei den Messengern ganz extrem, bei der E-Mail-Verwaltung beschränkt man sich mit GMail und Inbox immerhin nur auf zwei Lösungen. In puncto Musik-Streaming wird man sich nun bald nur noch auf ein Produkt beschränken, denn Google Play Music wird wohl Ende 2018 eingestellt.
Google arbeitet schon seit längerer Zeit am SMS-Nachfolger RCS und hat die App Android Messages zu dessen Nutzung auserkoren - das ist schon seit längerer Zeit bekannt. Jetzt wurden Pläne geleakt, dass ganze unter dem nutzerfreundlicheren Namen Chat zu vermarkten, der der schon bald angekündigt werden soll. Außerdem wurde nun angekündigt, dass der Messenger Allo wohl schon bald eingestellt wird.
URL Shortener erfreuen sich im Web bis heute großer Popularität, auch wenn sie heute vielleicht nicht mehr ganz so weit verbreitet sind, wie noch vor einigen Jahren. Zu den bekanntesten Angeboten in dieser Branche gehört auch Googles eigener Shortener goo.gl, der bereits seit weit über 8 Jahren Online ist. Doch jetzt haben sich Googles Prioritäten verschoben und der Verkürzungsdienst wird eingestellt.