Google hat im Laufe der Jahre unzählige Apps und Plattform gestartet, umgebaut und viele aus verschiedensten Gründen wieder eingestellt. In wenigen Wochen wird man der Plattform Google Bookmarks den Stecker ziehen, bei der die Gründe für die Einstellung mehr als nachvollziehbar sind. Bis dahin habt ihr noch Zeit, alle eure gespeicherten Lesezeichen zu exportieren. Das geht mit nur einem Klick und bewahrt euch diese fast schon historischen Inhalte.
Google wird mit Android 12 viele neue Funktionen in das Betriebssystem bringen, die schon in wenigen Wochen mit der finalen Version zu finden sein werden. Auf der anderen Seite werden aber auch Features entfernt, die veraltet sind oder einfach nicht mehr gebraucht werden - ein ganz normaler Vorgang. Wie nun bekannt wurde, wird Google eine Telefonfunktion aus Android 12 entfernen. Klingt komisch, ist aber so.
Die endgültige Einstellung von Google Hangouts rückt immer näher und Google wird dem seit vielen Jahren angebotenen Messenger in Kürze den Stecker ziehen. Allerdings hat man nach wie vor kein konkretes Datum für das Aus kommuniziert, sodass sich die unendliche Geschichte womöglich bis in das kommende Jahr ziehen wird. Nun hat man immerhin für Workspace-Nutzer ein Datum genannt, das allerdings sehr kurzfristig angelegt ist.
Der Messenger Google Hangouts gehört gefühlt seit einem halben Jahrzehnt zu Googles Zombie-Produkten und spätestens seit 2018 ist bekannt, dass dieser schon bald eingestellt wird. Hangouts ist Jahr für Jahr weiter verfügbar geblieben und hat sogar Updates erhalten, doch in Kürze ist endgültig Schluss: Nutzer sollen schon bald innerhalb der App informiert werden, dass sie zu Google Chat wechseln müssen.
Mit Google Drive ist es sehr leicht, beliebige Dateien in die Cloud zu laden, zu verwalten und in einigen Fällen vielleicht auch mit anderen Nutzern zu teilen. Die Synchronisierung mit dem Desktop war bisher eine der größten Schwachstellen der Plattform, doch diese wird nun endlich beseitigt: Ab heute wird Google Drive für Desktop für alle Nutzer ausgerollt und bringt eine völlig veränderte Einbindung in Windows und Mac OS.
Google wird schon in wenigen Wochen die finale Version von Android 12 veröffentlichen und damit ein weiteres Kapitel für das Smartphone-Betriebssystem öffnen. Am anderen Ende wird man hingegen den Stecker ziehen, denn die Uralt-Versionen von Android können irgendwann nicht mehr unterstützt werden - und in Kürze trifft es Jelly Bean. Wie Google nun angekündigt hat, wird es Ende August das letzte Update der Play Services für Jelly Bean geben.
Google hat im Laufe der letzten Jahre ein gutes Dutzend YouTube Spaces rund um die Welt eröffnet, mit der man lokale YouTube unterstützen wollte, in dem ihnen Raum, Equipment und Ressourcen zur Verfügung gestellt werden. Doch nun scheint YouTube noch eine Dimension größer zu denken, denn alle Spaces werden geschlossen und stattdessen hat man nun das erste Kino / Theater eröffnet: Das YouTube Theater in Los Angeles.
Der große Google-Friedhof füllt sich weiter: Diesmal zieht man einem sehr interessanten Projekt den Stecker, von dem die meisten Nutzer vermutlich noch nie gehört haben, das aber ein großes Potenzial gehabt hätte: Poly. Auf der Plattform kann jeder Nutzer 3D-Objekte hochladen, präsentieren, mit anderen Nutzern teilen und auch per API abrufen. Doch auch damit ist es nun vorbei, denn die Plattform wurde mit dem heutigen Tag endgültig eingestellt.
Google scheint sich zunehmend aus dem Bereich der Augmented Reality zu verabschieden und hat vor wenigen Tagen ohne große Ankündigung die Maßband-App Measure eingestellt. Manch einem Nutzer dürfte diese App wohl gar nicht bekannt gewesen sein, doch nun ist sie im Play Store nicht mehr verfügbar. Wir zeigen euch die Möglichkeiten der App und wo ihr sie noch immer herunterladen und installieren könnt.
Eine Uhr-App mit integrierter Wecker-Funktion und weiteren Features gehört zum absoluten Standard auf jedem Smartphone und ist natürlich auch bei Android zu finden. Vor mittlerweile sieben Jahren hat Google die Wecker-App Timely übernommen, die viele smarte Features und eine schicke Oberfläche bot, die sich von vielen anderen Apps abhob - und nun zieht man dem intern längst vergessenen Produkt den Stecker.