In diesem Jahr hat Google das Home-System um zwei weitere Geräte erweitert: Einmal den smarten Lautsprecher Google Home Mini und um den großen Lautsprecher Google Home Max. Schon seit längerem ist bekannt, dass das Unternehmen noch an mindestens einem weiteren Gerät mit Display arbeitet, das schon sehr bald erscheinen könnte. Jetzt gibt es wieder neue Informationen zu einem zukünftigen Produkt, dass mit einer Zwischenlösung auskommen soll.
Googles Entwickler arbeiten stetig an der Weiterentwicklung des Home-Lautsprechers und liefern kleckerweise immer neue Funktionen für den smarten Assistenten aus - und das in den meisten Fällen ohne Ankündigung. Mindestens seit gestern soll der Lautsprecher nun auch in der Lage sein, zwei Kommandos gleichzeitig zu verstehen und diese dann hintereinander auszuführen. Dazu muss man lediglich schnell genug sein und die Kommandos verbinden.
Wer es nicht mitbekommen hat, geht mit geschlossenen Augen durch die Stadt und hat einen guten Werbeblocker: Heute ist Black Friday und damit der Höhepunkt der großen Rabatt-Aktionen bei nahezu allen Händlern. Auch Google-Fans können heute, und schon die ganze Woche und in den kommenden Tagen, einige Schnäppchen machen. Hier noch einmal eine kleine Zusammenfassung der Aktionen von und rund um Google.
Google Home bzw. der Google Assistant kann nicht nur Fragen beantworten oder Aktionen in installierten und verbundenen Apps auslösen, sondern eignet sich auch zur Steuerung von Smart Home-Geräten. Bisher war diese Funktionalität aber nur auf die simplen Dinge wie etwa Licht oder Steckdosen optimiert, aber dabei soll es nicht bleiben. Jetzt gibt es den ersten Ansatz, um auch weitere Geräte vom Geschirrspüler bis zur Waschmaschine zu steuern.
Der Black Friday ist zwar erst morgen, aber auch bei Google steht schon die ganze Woche im Zeichen dieses Aktionstages und Beginn des Weihnachtsgeschäfts. Im Google Store kann man derzeit bei einigen Geräte ordentlich sparen und bekommt bis zu 50 Euro Rabatt beim Kauf eines smarten Assistenten. Aber auch beim Kauf eines Chromecast kann man nun einige Euro sparen und sie sich kostenlos nach Hause liefern lassen.
Im vergangenen Monat hat das Hardware-Lineup aus der Kategorie Google Home eine Erweiterung bekommen und wurde um zwei weitere Geräte ausgebaut. Jetzt ist auch die dazugehörige Smartphone-App an der Reihe, die nun ebenfalls ein großes Update bekommen hat und nun in einer ganz neuen Oberfläche erstrahlt. Außerdem kam auch die neue Möglichkeit dazu, den Sound der Lautsprecher direkt über das Smartphone zu steuern.
Google bündelt viele Energien in die Weiterentwicklung des smarten Assistenten und auch dem Lautsprecher Google Home. Jetzt hat dieser ein kleines Update bekommen, mit dem sich der Lautsprecher in ein Heim-internes Kommunikationssystem verwandelt, mit dem Nachrichten an alle anderen Assistenten im Haushalt versendet werden können. Das ganze ist mit witzigen Features ausgestattet, funktioniert derzeit aber nur in den englischsprachigen Ländern.
Google arbeitet derzeit hart daran, den Assistant immer mehr zu erweitern und in viele Lebensbereiche des Nutzers zu bringen. Dank Google Home und vielen weiteren angeschlossenen Geräten und Diensten ist der Funktionsumfang schon jetzt recht beachtlich, aber eine Unterstützung für Drucker hat es bisher noch nicht gegeben. Jetzt kam auch diese dazu, so dass der Assistant mit Cloud-fähigen HP-Druckern kommunizieren kann. Allerdings nicht so, wie man das vielleicht vermuten würde.
Google hat wieder einmal eine neue Beta-Version der Android-App ausgerollt, die nur eine sehr kleine Änderung mit sich bringt, die kaum auffällt. Viel interessanter ist aber wieder einmal ein Blick unter die Haube, denn dort gibt es viele Hinweise auf zukünftige Funktionen und sogar Geräte. Unter anderem taucht das mysteriöse neue Gerät mit der Bezeichnung Quartz wieder auf und gibt einige weitere Geheimnisse preis.