Emojis sind aus der heutigen Kommunikation nicht mehr wegzudenken und dĂŒrfen in keiner App zur Kommunikation mit anderen Menschen und dementsprechend auch in den Betriebssystemen nicht fehlen. Einzelne Emojis sorgen dabei immer wieder fĂŒr Diskussionen und sind nicht bei allen Nutzern gleichermaßen populĂ€r. Jetzt folgt Google einem schon vor einigen Jahren angestoßenen Trend und Ă€ndert das Pistolen-Emoji in eine Wasserpistole.
Bei Google Maps gibt es immer etwas zu entdecken und es wird wohl niemals langweilig werden, nach neuen KuriositÀten oder Besonderheiten Ausschau zu halten. In dieser Woche ist ein Hund in den Medien und den Sozialen Netzwerken zu einem kleinen Star geworden, da er vom Streetview-Fahrzeug so fasziniert war, dass er es verfolgt und sich auf Hunderten Fotos selbst verewigt hat.
Die KĂŒnstliche Intelligenz ist bei Google aktuell einer der großen Schwerpunkte und kommt in vielen Produkten und Experimenten zum Einsatz. Jetzt hat Google Research wieder ein neues Projekt entwickelt, mit dem die KI wieder einmal auf spaßige Art und Weise in Form von zwei Ă€hnlichen Spielemodi ausprobiert und gleichzeitig trainiert werden kann. Und obwohl es sehr simpel aussieht, macht es doch viel Spaß :-)
Google Maps gehört fĂŒr viele Menschen zum Alltag und wird fĂŒr viele Zwecke verwendet. Doch eine Plattform mit so enorm vielen Daten wie Maps kann natĂŒrlich auch nicht perfekt sein und wird immer einige Fehler im Datenmaterial haben. Das kann manchmal Ă€rgerlich, manchmal aber auch sehr problematisch sein. Im Folgenden findet ihr drei FĂ€lle, bei denen Fehler im Datenmaterial der Maps einmal zu einer Katastrophe gefĂŒhrt haben, einmal fast in einer ebensolchen geendet hĂ€tten und einmal fĂŒr ein Schmunzeln sorgt. Ein bisschen Spaß muss auch mal sein :-)
Der durchschnittliche Smartphone-Nutzer verwendet sein GerĂ€t drei Stunden pro Tag und ist wohl einen Großteil der Zeit damit beschĂ€ftigt, den Facebook-Stream rauf- runter zu scrollen, Memes per WhatsApp zu verschicken oder andere zeitraubende Dinge zu tun. Samsung hat nun ein neues Smartphone vorgestellt, mit dem sich die Nutzer aus diesem Kreislauf befreien können: Das Galaxy J2 Pro verfĂŒgt nĂ€mlich ĂŒber keinen Internetzugang.
Die Entwicklung von einfachen Web-Apps ist heute per Baukastensystem möglich und lĂ€ngst keine große Hexerei mehr. Googles Lösung nennt sich Firebase und bietet neben einem Rundum sorglos-Paket auch Lösungen zum Hosting von Datenbanken und Dateien. Mit einem Beispiel möchte man nun zeigen, wie leicht die Entwicklung einer solchen App ist und hat mal eben einen Instagram-Klon zusammengebastelt, der von den Nutzer tatsĂ€chlich verwendet wird.
Vor etwa eineinhalb Jahren hat Google erstmals Quick Draw veröffentlicht und hat damit große Erfolge feiern können. Mit der App sollten sie Nutzer aber nicht nur Spaß haben, sondern sie haben auch eine gigantische Datenbank von Zeichnungen gefĂŒttert, die von Google fĂŒr verschiedene Zwecke verwendet wird. Ein neues Projekt soll nun praktisch ein Auto-Complete fĂŒr Zeichnungen ermöglichen und sehr genau erkennen, was der Nutzer zeichnen möchte.
Ein Blick auf den Kalender verrÀt uns, dass es nur noch etwa 361 Tage bis zum 1. April sind, oder aber dass der diesjÀhrige 1. April bereits seit vier Tagen vorbei ist. Dennoch ist dem Team des Android Custom ROMs Lineage OS nun ein kleiner Fauxpas passiert, der den diesjÀhrigen Aprilscherz erst heute ausspielt. Und dann ist es noch nicht einmal ein besonders origineller, sondern spielt mit der Angst der Nutzer.
Seit Samstag Abend spielen viele Menschen den Wimmelbild-Klassiker Wo ist Walter? auf den Google Maps. Dabei handelt es sich zwar um einen Aprilscherz, aber auch in diesem Jahr lĂ€sst Google ihn wieder etwas lĂ€nger Online und gibt den Nutzern die Möglichkeit, das Spiel vollstĂ€ndig zu lösen. Am Ende wartet dann auch ein neues Badge fĂŒr das Profil. Hier bekommt ihr jetzt die komplette Lösung.
Wieder ist ein Jahr herum und schon wieder sind wir beim 1. April angekommen, an dem man bekanntlich etwas schmerzfrei sein und nicht alles fĂŒr bare MĂŒnze nehmen sollte. Auch Google beteiligt sich Jahr fĂŒr Jahr mit vielen kleinen Aprilscherzen, ĂŒber die wir euch natĂŒrlich wieder einen Überblick verschaffen wollen. Aber auch die Aprilscherze ĂŒber Google findet ihr in diesem Artikel. Sobald wir etwas neues finden - denn bekanntlich operiert Google in allen Zeitzonen - fĂŒgen wir es diesem Artikel natĂŒrlich hinzu. Meldet uns weitere Aprilscherze in unserem Forum.