Die Kartenplattform Google Maps kann für sehr viele Aufgaben verwendet werden und bietet mittlerweile für jede Art der Fortbewegung eine ganze Reihe von Zusatzfunktionen. Auch für Fahrradfahrer kann die Smartphone-App sehr praktisch sein und bietet von der Routenplanung über die Navigation bis zur Interaktion und der Aufzeichnung eine ganze Reihe von Möglichkeiten, die wir in diesem Artikel zusammenfassen.
Die 3D-Kartenplattform Google Earth bietet viele beeindruckende Aufnahmen und Möglichkeiten, steht aber dennoch ein wenig im Schatten von Google Maps. Nun hat Google das nach eigenen Angaben größte Update seit 2017 ausgerollt, mit denen Nutzer nicht mehr nur um die Welt, sondern auch durch die Zeit reisen können. Dazu hat man die seit längerer Zeit bestehende Timelapse-Plattform nun in Google Earth integriert.
Googles Infotainment-Plattform Android Auto öffnet sich in diesen Tagen nach mehreren Jahren Wartezeit erstmals für alternative Kartenplattformen, sodass Google Maps und Waze schon jetzt Konkurrenz von TomTom und anderen Apps erhalten. Bei einem Teardown der aktuellen Version der Android Auto-App wurde nun ein zusätzlicher Dark Mode-Schalter entdeckt.
Durch Kartenplattformen wie Google Maps ist die Welt ein ganzes Stück kleiner geworden, denn jeder Nutzer kann einfach per Mausklick (oder Touch) digital an jede Stelle dieser Welt reisen. Das gilt aber nicht nur für die Straßen-Panoramen, sondern auch immer mehr für Innenräume. Ein fast schon historisches Video zeigt, wie die Menschen im Jahr 2010 auf ein angebliches Google Home View reagiert haben. Wirklich sehenswert, vor allem heute.
Nach einer sehr langen Zeit hat Google eine große Neuerung für Android Auto verkündet: Die Exklusivität von Google Maps und Waze geht nun zu Ende, denn ab sofort steht der Google Play Store und damit die Infotainment-Plattform auch weiteren Navigations-Apps offen. Der erste Schwung Navigations-Alternativen ist nun bekannt.
Auf der Kartenplattform Google Maps gibt es in diesen Tagen viele neue Features, die den Funktionsumfang der App erneut erweitern und in Bereiche bringen, die bisher nicht abgedeckt wurden. Aber man darf sich auch über Kleinigkeiten freuen, die vermeintlich selbstverständlich sind: Der Kompass ist wieder da und wir zeigen euch heute, wie sich dieser kalibrieren lässt.
Nutzer von Android Auto dürfen sich endlich auf neue Apps zur Navigation freuen: Erst vor wenigen Tagen hatte Google angekündigt, dass die beiden eigenen Apps Google Maps und Waze nun Konkurrenz bekommen können und nun steht die erste prominente App bereit: Seit heute lässt sich TomTom in der AmiGO-Variante direkt in Android Auto nutzen.
Vor wenigen Tagen wurden viele große Neuerungen bei Google Maps angekündigt, die indirekt auch Android Auto betreffen und gute Nachrichten für alle deutschen Nutzer im Gepäck haben. Knapp zwei Jahre nach der ersten Ankündigung wird der neue Assistant Driving Mode ab sofort in Deutschland ausgerollt und ermöglicht die parallele Nutzung von Navigation und weiteren Apps auf dem Smartphone.
Google Maps erhält in den nächsten Wochen und Monaten viele große Neuerungen, auf die sich viele Nutzer der Kartenplattform freuen dürfen. Doch man wird es nicht nur bei Indoor-Navigation und den umweltfreundlichen Features belassen, sondern mittelfristig auch an anderer Stelle ansetzen: Google Maps soll einen völlig neuen 3D-Modus erhalten, auf den man nun eine kleine Vorschau gegeben hat.
Die Kartenplattform Google Maps wird im Laufe der nächsten Monate viele große Neuerungen erhalten, die von den Entwicklern nun gebündelt angekündigt wurden: Neben einer völlig neuen Indoor-Navigation steht vor allem der Schutz der Umwelt im Mittelpunkt und nach langer Wartezeit dürfen sich in Kürze auch deutsche Nutzer über den Google Assistant Driving Mode freuen. Ansonsten heißt es für deutsche Nutzer: Warten.