Samsung hat heute Nachmittag nicht nur das neue Galaxy S21 vorgestellt, sondern auch einige weitere Produkte vorgestellt bzw. angekündigt. Bei der Flut an Smartphones, Kopfhörern und Smart Tags ist ein Detail fast untergegangen, das in Zukunft noch eine große Rolle spielen könnte: Die Smart Home-Automatisierung Samsung SmartThings wird in Kürze auch innerhalb von Android Auto zur Verfügung stehen.
Smart Speaker und Smart Displays gehören in immer mehr Haushalten zur Grundausstattung und werden wohl für die ganz unterschiedlichsten Zwecke verwendet - nicht nur von den Bewohnern des Smart Homes. Jetzt erhält der Google Assistant auf den Smart Displays und Smart Speakern ein neues Feature, mit dem sich ein Gastmodus aktivieren lässt, der die Personalisierung weitgehend deaktiviert.
Es gibt wieder neue Smart Home-Aktionen bei Amazon: Nach etwas längerer Pause bietet der Onlinehändler wieder eine ganze Reihe von Smart Speakern und Smart Displays für zum Teil sehr stark reduzierte Preise an: Wer auf der Suche nach einem günstigen Smart Speaker mit Alexa ist, kann beim Echo Dot 3 nun schon für unter 25 Euro zuschlagen. Und wer sich mit Alexa nicht anfreunden kann, kann unsere beliebte Anleitung zur Installation des Google Assistant ausprobieren.
Die Google-Marke Nest bietet allen Nutzern der Smart Home-Produkte die Möglichkeit, den Funktionsumfang durch ein monatliches Abo zu erweitern. Dieses Abo steht aufgrund einer Änderung in zwei verschiedenen Varianten zur Verfügung, sodass das Modell ganz unterschiedlich sein kann. Wie Google nun informiert, werden die nutzer des alten Nest Aware-Modells in den nächsten Tagen eine höhere Abbuchung haben.
Google wird auch im Jahr 2021 wieder viele neue Produkte auf den Markt bringen und in den letzten Tagen sind bereits die ersten Informationen rund um kommende Smart Home-Hardware unter der Marke Nest durchgesickert. Ein Blick auf das Portfolio zeigt uns, dass nicht nur neue Smart Displays und neue Kameras auf dem Plan stehen, sondern womöglich ein großangelegter Nest-Relaunch.
In diesen Tagen gibt es einige Leaks rund um die neuen Nest Smart Home-Produkte, zu denen auch ein Smart Display als Nachfolger des Google Nest Hub gehört. Bislang war bekannt, dass Google das Gerät mit dem Radarchip Soli ausstatten wird, der eine Gestensteuerung ohne jegliche Berührung ermöglicht, aber vielleicht ist das noch nicht alles. In einem neuen Bericht heißt es nun, dass man in die Schlafzimmer der Nutzer möchte und den Schlaf tracken will.
Googles Smart Home-Marke Nest legt kräftig nach und wird neben einem neuen Smart Display in diesem Jahr auch neue Sicherheitskameras auf den Markt bringen. Das aktuelle Kamera-Portfolio ist schon wieder ein wenig in die Jahre gekommen, zum Teil gar nicht mehr verfügbar und war Bestandteil der mittlerweile eingestellten Sicherheitslösung. Die Zeichen stehen also auf Neustart.
Google wird im Laufe der nächsten Monate viele neue Produkte vorstellen und dabei auch den Bereich des Smart Home nicht auslassen. Nun ist ein neues, bisher noch nicht bekanntes, Gerät bei der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FCC aufgetaucht, bei dem es sich mutmaßlich um ein kommendes Smart Display handelt. Als Besonderheit bringt es die vom Pixel 4 bekannte Radarsteuerung Soli mit.
Das Jahr 2020 ist in den letzten Zügen und wird sich schon in wenigen Tagen verabschieden - genauso wie in den letzten zwölf Monaten zahlreiche Google-Produkte. Heute blicken wir noch einmal auf die Google-Geräte zurück, denen im Jahr 2020 der Stecker gezogen worden ist - in einigen Fällen sogar sehr überraschend. Nicht immer können die Nachfolger überzeugen und einige Geräte sind hierzulande bis heute erhältlich.
Der Weihnachtsmann war da und hat mit Sicherheit auch wieder viele Amazon-Geräte unter den Baum gelegt, die in den letzten Wochen sehr häufig in Aktion angeboten worden sind. Weil heute viele Echo Smart Speaker den Besitzer gewechselt haben, zeigen wir euch noch einmal unsere populäre Anleitung, wie ihr den Google Assistant auf den Echo-Geräten installieren und dauerhaft nutzen könnt.