Trotz erst vor wenigen Tagen zu Ende gegangener Google I/O stehen einige neue Google-Produkte vor der Tür, über die bereits einiges bekannt geworden ist - und nun kommt ein weiteres dazu: In Dokumenten der US-amerikanischen Zulassungsbehörde für Kommunikationsgeräte (FCC) ist nun ein neues Google Wireless Product aufgetaucht, das wohl zur Nest-Familie gehören dürfte und einige Fragen aufwirft.
Google wird in den nächsten Wochen eine ganze Reihe neuer Hardware-Produkte vorstellen, über die in den vergangenen Tagen viele Informationen bekannt geworden sind. Auf dem Plan steht unter anderem das Pixel 5, das Pixel 6 und die neuen Pixel Buds, aber auch mehrere Nest Smart Home-Produkte. Hier findet ihr alle bisher bekannten Informationen zu den kommenden Geräten.
Google wird wohl in Kürze bei der Smart Home-Marke Nest nachlegen und eine Reihe von neuen Produkten vorstellen. Nachdem erst vor wenigen Tagen das neue Nest Hub Smart Display vorgestellt wurde, gibt es nun einige Leaks rund um kommende Produkte aus dem Bereich der Sicherheitskameras. Neben einer neuen Kamera gibt es nun auch ein erstes Bild von einer neuen Nest Hello-Türklingel.
Google ist sowohl unter der eigenen Marke als auch mit Nest im Smart Home-Bereich aktiv und arbeitet seit einiger Zeit daran, die bisher getrennten Marken wieder zusammenzuführen. Wohl auch aufgrund der bevorstehenden neuen Nest-Produkte hat man nun die Webseite der Tochtermarke eingestellt und leitet alle Nutzer direkt in den Google Store weiter. Das macht die ganze Sache aber nicht unbedingt leichter.
Google hat im Laufe der Jahre viele Marken geschaffen, umbenannt und auch wieder eingestellt - und nun könnte schon die nächste Runde im Hardware-Karussell bevorstehen. Die Tochtermarke Nest wird aus der Social Media-Kommunikation des Unternehmens verschwinden und möglicherweise in Zukunft auch bei den Produkten keine Rolle mehr spielen. Das könnte auch ein Vorzeichen für die Fitbit-Integration sein.
Hardware spielt für Google eine immer wichtigere Rolle und scheint ein wachsender Geschäftsbereich zu sein - darauf deutet zumindest die Eröffnung einer neuen Niederlassung in Taiwan hin, die vor allem in der Hardware-Produktentwicklung tätig sein wird. Google hat nun Bilder und Informationen zu der neuen Dependance veröffentlicht, die unter anderem durch die Übernahme von HTC stark gewachsen ist.
Google hat vor wenigen Tagen nach einer langen Hängepartie die Übernahme von Fitbit abgeschlossen, zumindest nach eigenen Angaben und unter Missachtung der Behörden. Ob sich die investierten 2,1 Milliarden Dollar tatsächlich lohnen werden, steht in den Sternen aber die Vorzeichen sprechen nicht unbedingt dafür. Gerade mit den großen Übernahmen im Hardware-Bereich hatte Google in der Vergangenheit nur selten ein glückliches Händchen.
Die Google-Marke Nest bietet allen Nutzern der Smart Home-Produkte die Möglichkeit, den Funktionsumfang durch ein monatliches Abo zu erweitern. Dieses Abo steht aufgrund einer Änderung in zwei verschiedenen Varianten zur Verfügung, sodass das Modell ganz unterschiedlich sein kann. Wie Google nun informiert, werden die nutzer des alten Nest Aware-Modells in den nächsten Tagen eine höhere Abbuchung haben.
Google wird auch im Jahr 2021 wieder viele neue Produkte auf den Markt bringen und in den letzten Tagen sind bereits die ersten Informationen rund um kommende Smart Home-Hardware unter der Marke Nest durchgesickert. Ein Blick auf das Portfolio zeigt uns, dass nicht nur neue Smart Displays und neue Kameras auf dem Plan stehen, sondern womöglich ein großangelegter Nest-Relaunch.
Googles Smart Home-Marke Nest legt kräftig nach und wird neben einem neuen Smart Display in diesem Jahr auch neue Sicherheitskameras auf den Markt bringen. Das aktuelle Kamera-Portfolio ist schon wieder ein wenig in die Jahre gekommen, zum Teil gar nicht mehr verfügbar und war Bestandteil der mittlerweile eingestellten Sicherheitslösung. Die Zeichen stehen also auf Neustart.