In dieser Woche hat Google ein großes GMail-Redesign angekündigt, das auch eine Reihe neuer Features in die Oberfläche bringen wird. Die Neuerungen reichen von Confidential Mails mit Ablaufdatum bis zur Integration von weiteren Google-Diensten, die direkt in einer unscheinbaren Seitenleiste zur Verfügung stehen und so parallel genutzt werden können. Für Google könnte das der erste große Schritt sein, GMail in ein sehr zentrales Produkt zu verwandeln.
In den vergangenen zwei Tagen gab es viele Informationen und Screenshots zur neuen GMail-Version, aber ein kleines Detail wurde dabei stets übersehen. Wie den Testern wohl erst jetzt aufgefallen ist, bekommt das neue GMail einen "Confidential Mode", mit dem der Absender die Kontrolle über die E-Mail behalten kann. Dabei handelt es sich um E-Mails, für die sich der Emfänger autorisieren muss bzw. die sich von selbst zerstören.
Es geht weiter Schlag auf Schlag bei den GMail-Leaks: Gestern Abend wurde erstmals halboffiziell bekannt, dass GMail eine neue Oberfläche bekommt und schon wenige Stunden später gab es eine ganze Reihe von Screenshots der neuen Web-Oberfläche. Diese waren allerdings stark geschwärzt und nicht ganz so vorteilhaft. Jetzt gibt es viele weitere Screenshots mit mehr Details und ohne Schwärzung.
Erst gestern hat Google halb-offiziell angekündigt, was schon seit vielen Monaten bekannt war: GMail bekommt eine völlig neue Oberfläche und auch eine Reihe von neuen Funktionen. Es war abzusehen, dass es lange vor der Vorstellung weitere Leaks mit Screenshots geben wird, aber das ging jetzt doch schneller als gedacht. Auf einer ganzen Reihe von Screenshots ist die überarbeitete Oberfläche zu sehen.
Schon seit langer Zeit ist bekannt, dass Google nach dem großen Redesign des Google Calendar auch der Web-Oberfläche von GMail einen neuen Anstrich verpassen möchte - und schon in wenigen Wochen könnte das neue Design erstmals zu sehen sein. Jetzt hat man einigen Nutzer der G Suite wissen lassen, dass es ein Testprogramm für den "fresh, clean look" der Web-Oberfläche und einige weitere Features geben wird.
Hunderte Millionen Menschen besitzen einen Account bei Googles Freemailer GMail. Viele weitere Millionen Nutzer besitzen auch ein Konto beim Videoportal Netflix, bei dem die populären Serien und Filme gestreamt werden. Die Schnittmenge dieser beiden Nutzer ist nun allerdings akut gefährdet, da durch Lücken auf beiden Seiten ein täuschend echtes Phishing möglich ist, mit dem sich die Angreifer ihren Netflix-Genuss vom Opfer finanzieren lassen können.
Viele Menschen verwenden für die großen und kleinen Aufgaben des Alltags eine Aufgabenverwaltung, die es bekanntlich wie Sand am Meer gibt. Auch Google bietet verschiedene Lösungen zur Verwaltung solcher Aufgaben an, könnte nun aber schon sehr bald ein neues Produkt in diesem Bereich starten. Screenshots oder eine Funktionsbeschreibung gibt es zwar noch nicht, dafür aber ein neues Logo und offenbar eine Herauslösung aus GMail.
Es gibt wieder einmal eine neue Version der GMail-App für Android. Version 8.3 bringt keine Neuerungen an der Oberfläche mit sich, zeigt aber zwei neue Funktionen, die schon sehr bald serverseitig aktiviert werden könnten. Zum einen ist die Konversationsansicht dann auch auf Account-Ebene konfigurierbar. Außerdem wird die aus Inbox bekannte Snooze-Funktion schon sehr bald ihren Weg in die GMail-App finden.
Wir haben uns mittlerweile an die vielen smarten Helfer gewöhnt, die uns den Alltag immer leichter machen und einige Dinge abnehmen sollen. Doch das Verfassen einer E-Mail hat sich grundlegend seit Jahrzehnten nicht geändert und besteht noch immer aus sehr viel Handarbeit. Eine neue Chrome-Extension hat sich nun das Ziel gesetzt, das E-Mail schreiben so einfach wie möglich zu machen und dem Nutzer ganze Sätze und gespeicherte Vorlagen als Vorschlag anzubieten.
Wer auf elektronischem Wege sehr viel per E-Mail kommuniziert, kann schnell einmal den Überblick verlieren - das ist ein bekanntes Problem. Mit intelligenten Sortierungen und smarten Posteingängen versucht Google schon seit langer Zeit, etwas Ordnung in das Chaos zu bringen. Schon sehr bald dürfte GMail eine neue Funktion bekommen, mit der keine wichtige E-Mail mehr vergessen wird. Das ganze nennt sich im englischen "Nudge" und ist bereits von Inbox bekannt.