Die Google Websuche gehört seit über zwei Jahrzehnten zu einem der meistgenutzten Onlinedienste überhaupt und dürfte von vielen wohl mehrfach täglich verwendet werden. Um die Nutzung der Websuche weiter zu optimieren, hat Google nun einige Tipps für fortgeschrittene veröffentlicht, die Zeit sparen und für bessere Ergebnisse sorgen können. Einige praktische Parameter dürften längst nicht jedem bekannt sein.
Die Google Websuche gehört seit zwei Jahrzehnten zu einem der meistgenutzten Onlinedienste überhaupt und dürfte von vielen wohl mehrfach täglich verwendet werden. Um die Nutzung der Websuche weiter zu optimieren, hat Google nun einige einfache Tipps veröffentlicht, die Zeit sparen und für bessere Ergebnisse sorgen können. Vieles davon ist bekannt, manches wird aber vielleicht gerne vergessen.
Google platziert immer wieder neue Späße und Eastereggs in den diversen Produkten - allen voran in der Websuche. Dort ist nun wieder ein neues Easteregg aufgetaucht, mit dem das 20-jährige Jubiläum des Films "Natürlich blond" zelebriert werden soll - und es wird mehr als Pink. Anlässlich dessen zeigen wir euch auch noch einige weitere aktuelle Eastereggs in der Websuche.
Die Google Websuche ist nicht nur das älteste Produkt des Unternehmens, sondern auch das, das sich über die Jahre am meisten geändert hat - und das immer wieder. Nun gibt es eine recht große Änderung in der Navigation der Websuche, die viele bisher getrennte Optionen in einem neuen Einstellungen-Menü zusammenfasst. Nutzer der Android-App dürfen sich über neue farbige Hintergründe in der Navigationsleiste freuen.
Android-Apps haben mehrere Möglichkeiten, um externe Links und Webseiten zu öffnen: Entweder sie verwenden den Standardbrowser des Betriebssystems, setzen auf die Chrome Custom Tabs oder nutzen eine interne Darstellung. In der Google-App hatte man einige Zeit eine weitere Methode ausprobiert, von der man sich nun aber offenbar schon wieder verabschiedet: Der interne Browser wird in der Beta wieder durch die Chrome Custom Tabs ersetzt.
Die Google Websuche liefert im Allgemeinen sehr gute Ergebnisse und ist ungeschlagen darin, sinnvolle und mehr oder weniger zuverlässige Informationen auszuspielen - aber das ist nicht immer so leicht. Nun hat man verkündet, dass man die Nutzer in manchen Fällen davor warnen wird, wenn die Ergebnisse bei hochaktuellen Themen möglicherweise nicht zuverlässig sind. Es ist nicht die erste Warnung dieser Art.
Googles Pixel Launcher mag nur einen geringen Funktionsumfang besitzen, kann sich aber durch mindestens ein Element von der Konkurrenz absetzen, das schon häufiger kopiert wurde: Das 'at a Glance'-Widget. Das Widget wurde im Laufe der Jahre sehr zaghaft ausgebaut und erhält nun ein weiteres Update, mit dem sich die Darstellung anpassen lässt. Wer möchte, kann nun auf das aktuelle Wetter verzichten.
Nach einem Urteil der EU-Kommission musste Google vor einiger Zeit die Suchmaschinen-Weiche in Android einführen, die bei Neueinrichtung eines Smartphones verpflichtend angezeigt wird und Nutzern in der Europäischen Union mehrere Alternativen zur Wahl stellt. Vor einigen Monaten ging erneut eine Runde unter Protest zu Ende und nun hat Google finale Anpassungen angekündigt.
Heute ist der 4. Mai, May the 4th oder hierzulande auch bekannt als Star Wars-Tag.
Weil Google eine recht enge Verbindung zu Disney und auch dem Thema Star Wars hat, spielt es natürlich auch heute wieder eine Rolle. Star Wars-Fans dürfen sich heute über ein neues Easteregg in der Google Websuche sowie über ein weiteres kostenloses Stadia-Spiel freuen.
Frage-Antwort-Plattformen erfreut sich lange Zeit sehr großer Popularität im Web und dürften auch heute noch für sehr viele Nutzer eine hilfreiche Anlaufstelle für Themen jeglicher Art sein. Google hat sich schon vor vielen Jahren aus diesem Bereich zurückgezogen, könnte aber in Kürze mit einer neuen Plattform zurückkehren, die nun ihre Schatten vorauswirft: Der Google Question Hub ist auf dem Weg.