Nach längerer Pause geht es bei Google Lens wieder voran: Mit den Augen des Google Assistant lassen sich nicht nur zahlreiche Objekte erkennen und beschreiben, sondern zum Teil auch mit diesen interagieren - unter anderem in Form von Text. Nun erhält die Android-App ein Update, mit dem sich die Übersetzung zwischen zwei Sprachen auch ohne Internetverbindung realisieren lässt.
Google konnte die Übernahme von Fitbit endlich erfolgreich abschließen und nun geht es darum, die Dienste des neuen Tochterunternehmens in das eigene Ökosystem zu integrieren. Ein erster Hinweis darauf ist nun für viele Smart Display-Nutzer zu sehen, die auf die Dienste des Google Assistant setzen. Auf diesen wird der Schlafbereich durch einen Wellness-Bereich ersetzt, der die Fitbit-Daten anzapfen soll.
Googles Infotainment-Plattform Android Auto bringt eine Reihe von Smartphone-Anwendungen in das Auto, die sich zu einem großen Teil auch während der Fahrt verwenden lassen - im besten Fall natürlich per Sprachsteuerung über den Google Assistant. Doch der Google Assistant sorgt immer wieder für Probleme und nun klagen schon wieder viele Nutzer darüber, dass sie den smarten Assistenten nicht verwenden können.
Nutzer von Googles Infotainment-Plattform Android Auto dürfen sich in Kürze auf sehr viele Neuerungen freuen, die mit dem bevorstehenden Major-Update ausgerollt werden. Aber nicht nur die Oberfläche im Fahrzeug wird verbessert, sondern auch auf dem Smartphone soll es nun endlich voran gehen: Google hat vor wenigen Tagen erneut den Rollout des Google Assistant Driving Mode angekündigt, der allerdings vorerst nur für US-Nutzer gelten soll.
Smart Speaker und Smart Displays gehören in immer mehr Haushalten zur Grundausstattung und werden wohl für die ganz unterschiedlichsten Zwecke verwendet - nicht nur von den Bewohnern des Smart Homes. Jetzt erhält der Google Assistant auf den Smart Displays und Smart Speakern ein neues Feature, mit dem sich ein Gastmodus aktivieren lässt, der die Personalisierung weitgehend deaktiviert.
Es gibt wieder neue Smart Home-Aktionen bei Amazon: Nach etwas längerer Pause bietet der Onlinehändler wieder eine ganze Reihe von Smart Speakern und Smart Displays für zum Teil sehr stark reduzierte Preise an: Wer auf der Suche nach einem günstigen Smart Speaker mit Alexa ist, kann beim Echo Dot 3 nun schon für unter 25 Euro zuschlagen. Und wer sich mit Alexa nicht anfreunden kann, kann unsere beliebte Anleitung zur Installation des Google Assistant ausprobieren.
Googles Infotainment-Plattform Android Auto ist für viele Nutzer die bequemste Lösung zur Nutzung der Smartphone-Apps im Fahrzeug und sollte aufgrund der Umstände natürlich sehr zuverlässig funktionieren. Probleme sollten möglichst schnell behoben werden, doch in einem speziellen Fall ist genau das Gegenteil der Fall: Nach mehr als 1,5 Jahren hat Google nun ein Sprachen-Problem auf sehr pragmatische Art "gelöst".
Der Google Assistant kann sehr viele Anfragen beantworten, zahlreiche Smart Home-Geräte steuern, die Nutzer an viele Dinge erinnern und vieles mehr - das dürfte jedem Powernutzer bekannt sein. Bei so viel Stress kann man es natürlich auch mal etwas langsamer angehen lassen und genau das tut der Google Assistant nun: Mit dem neuen Do Nothing Mode tut der Google Assistant genau das und (de)motiviert auch den Nutzer, dasselbige zu tun.
Googles Infotainment-Plattform Android Auto wird in Kürze einen großen Schritt machen und im Laufe der nächsten Tage in der Version 6.0 erscheinen. Ein großer Versionssprung, der eine ganze Reihe von Neuerungen vorbereitet und vielleicht auch gleich nach dem Update freischalten wird. Sowohl an der Oberfläche als auch unter der Haube gibt es Anpassungen, auf die so mancher Nutzer wohl schon lange Zeit gewartet hat.