Smarte Assistenten für das Wohnzimmer erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und werden in den nächsten Jahren noch eine sehr große Verbreitung finden. Derzeit sieht es ganz danach aus, als wenn die beiden "großen" Amazon und Google das Rennen um diese Heim-Assistenten unter sich ausmachen und stehen dementsprechend natürlich auch im Fokus. Ein neuer sehr umfangreicher Test zeigt nun, welcher Assistent wirklich die Nase vorne hat und empfehlenswert ist.
Zwar zeigt sich die Sonne schon seit einigen Wochen von ihrer besten Seite, aber erst in dieser Woche ist offiziell der kalendarische Sommeranfang. Spätestens jetzt wird es Zeit die Urlaubsplanung zu beginnen oder vielleicht auch schon um die Koffer zu packen. Bei letztem kann Google zwar (noch) nicht helfen, aber dafür bei vielen anderen Dingen. Von der Planung über die Reise bis hin zur Aufbereitung hat Google eine Reihe von nützlichen Angeboten im Gepäck, die wir euch in einer mehrteiligen Serie vorstellen möchten.
Viele, wenn auch längst noch nicht alle, Android-Nutzer können mittlerweile den Google Assistant nutzen und diesen sehr einfach per Sprache oder über den Home-Button aufrufen. Microsoft macht mit einem neuen Update der eigenen Assistentin Cortana nun weiter Druck und kann sich ebenfalls als Standard für den Aufruf per Button einrichten. Dadurch kann der Google Assistant in diesem Szenario vollständig ersetzt werden.
Dass es nach einem Update von großen Apps oder gar dem gesamten Betriebssystem immer wieder mal zu kleinen Problemen kommen kann ist keine Seltenheit, gerade wenn eine App Millionenfach auf vielen verschiedenen Geräten installiert ist. Jetzt ist aber ausgerechnet wieder ein Problem mit der Google-App und dem Google Assistant aufgetaucht, der auch nur auf den Pixel- und Nexus-Smartphones auftritt: Die Websuche lässt sich überhaupt nicht aufrufen und verwenden.
Gestern war der große Essential-Tag, an dem der Android-Erfinder Andy Rubin endlich sein neues Unternehmen und die ersten darin entwickelten Produkte vorstellen konnte. Tatsächlich konnte er mit allen gestern vorgestellten Produkten, die einige Innovationen mit sich bringen, begeistern und hat somit einen sehr soliden Start hingelegt. In einem Interview hat er nun über all dies geplaudert und hat auch gleich noch einen smarten Assistenten und weitere Details zu Ambient OS angekündigt.
Zur Zeit sind Googles Entwickler dabei den Assistant stark zu pushen und bringen ihn auf viele Plattformen, um so viele Nutzer wie möglich zu erreichen. Doch auch die große Reichweite ist natürlich nur mit einem großen Funktionsumfang wirklich sinnvoll. Um möglichst viele Bereiche abzudecken setzt Google mit den Actions auf Drittanbieter die ihre Angebote in den Assistant integrieren. Jetzt ködert man die Entwickler mit einem Preisgeld.
Seit gestern wird wieder ein Update für die Beta-Version der Google-App ausgerollt, das diese auf die Versionsnummer 7.3 bringt. Oberflächlich hat sich nichts getan, aber AndroidPolice hat unter der Haube wieder eine ganze Reihe von neuen Funktionen und Hinweisen entdeckt die die kommende Möglichkeiten aufzeigen. So gibt es einen Hinweis auf den Assistant für Chrome OS, eine verbesserte Podcast-Unterstützung und auch einen Hinweis auf eine Integration von Google Lens.
Das Smart Home ist langsam aber sicher im Alltag angekommen und in einigen Bereichen gibt es längst erschwingliche Produkte und Lösungen um die eigenen Vier Wände etwas smarter bzw. durch Technologie smarter zu gestalten - etwa bei der Beleuchtung. Jetzt hat ein großes schwedisches Möbelhaus angekündigt, dass die eigene Serie zur smarten Beleuchtung schon in wenigen Wochen auch mit dem Google Assistant kompatibel sein wird und gesteuert werden kann.
Seit der vergangenen Woche erlaubt der Google Assistant unter Android nicht nur Eingaben per Sprache sondern unterstützt endlich auch die Tastatur und muss damit nicht mehr ständig angesprochen werden. Nach nur wenigen Tagen bekommt die Funktion nun ihr erstes großes Update und ersetzt die Vorschläge aus der Tastatur-App nun durch eine eigene Reihe von Vorschlägen. Diese unterscheiden sich vor allem darin, dass dort auch ganze Anfragen Platz haben.
Vor zwei Tagen wurde auf der Keynote der Google I/O angekündigt, dass der Google Assistant auch auf das iPhone kommt und dort dann in direkte Konkurrenz zu Siri gehen wird. Bei den ersten Nutzern ist der Assistant nun schon angekommen, und so gibt es jetzt auch einen ersten Vergleich zwischen den beiden großen Konkurrenten. Zur Zeit hat Siri die Nase auf dem iPhone noch vorne, doch Google befindet sich schon auf der Überholspur.