Google hat mit der Ankündigung der neuen Pixel-Smartphones überrascht, denn statt einem wurden gleich drei Geräte vorgestellt - aber das war noch nicht alles: Deutschsprachige Nutzer dürfen sich schon bald auf den neuen Google Assistant freuen, der natürlich auch auf dem Pixel 4a Einzug halten wird. Der neue Google Assistant macht einen großen Sprung im Vergleich zur aktuellen Version.
Samsung ist seit sehr vielen Jahren der weltweit größte Smartphone-Hersteller und somit Googles wichtigster Android-Partner. Allerdings weiß Samsung die eigene Position auch schon sehr lange dafür zu nutzen, eigene Apps und Plattformen zu etablieren - so wie etwa Bixby oder den Galaxy Store. Laut einem Bericht könnte Samsung diese Bemühungen aber bald zurückfahren, denn Google will sich mehr Sichtbarkeit für die eigenen Produkte erkaufen.
Mit Android 11 bringt Google eine ganze Reihe von Neuerungen in das Betriebssystem, zu denen unter anderem auch die Benachrichtigungen in Form der Chat Heads gehören. Diese sollen vor allem von Messaging-Apps verwendet werden, dürften aber auch im Google Assistant Einzug halten. In der aktuellen Beta der Google-App ist ein Assistant Chat Head bereits integriert und konnte nun aktiviert werden.
Es gibt neue smarte Aktionen bei Amazon, die auch für Google-Fans sehr interessant sein können. Trotz in diesem Jahr weit verschobenen Prime Day gibt es die Fire-Tablets derzeit zum echten Kampfpreis - so günstig gab es sie schon seit sehr langer Zeit nicht mehr. Aber auch die Echo Smart Speaker sowie einige Smart Displays sind reduziert zu haben. Wir zeigen euch, wie sich der Google Assistant bzw. Google Play Store installieren lässt.
Die Oberfläche des Google Assistant hat sich in der letzten Zeit mehrfach verändert und kann bei einigen Nutzern ganz unterschiedlich aussehen - allen voran bei Besitzern eines Pixel 4. Der neue Google Assistant mit veränderter Oberfläche wurde mit dem noch-aktuellen Pixel-Smartphones eingeführt und zumindest das Design könnte schon bald seinen Weg auf viele weitere Smartphones finden. Bei ersten Nutzern ist es bereits angekommen.
Vor wenigen Tagen hat Google die Pixel Buds 2 in Deutschland auf den Markt gebracht und im gleichen Atemzug das erste Update für die smarten Kopfhörer angekündigt. Wer sich für die neuen smarten Kopfhörer interessiert, aber noch etwas unsicher ist, kann sich vielleicht etwas von Googles Videos unterstützen lassen, die die wichtigsten Funktionen schnell und sehr anschaulich erklären.
Nach zahlreichen Leaks in den vergangenen Wochen wurde der Xiaomi Mi TV Stick nun endlich auf dem großen Xiaomi-Event offiziell vorgestellt. Der neue Xiaomi Mi TV Stick mit Android TV und Google Assistant-Fernbedienung wird schon in wenigen Wochen auch in Deutschland auf den Markt kommen und etwa 40 Euro kosten. Damit befindet man sich in einem interessanten Preis-Gefilde und eröffnet womöglich gleichzeitig Googles Android TV-Neustart.
Die Geschichte rund um die Google Pixel Buds 2 nimmt endlich ein Happy End: Die zweite Generation der smarten Kopfhörer wurde bereits im Oktober 2019 erstmals vorgestellt, gut ein halbes Jahr später in den USA in den Verkauf gebracht und nun dürfen sich endlich auch die deutschen Nutzer freuen: Die Pixel Buds 2 mit Google Assistant sind endlich in Deutschland im Google Store für 199 Euro erhältlich.
Das ging schnell: Vor wenigen Stunden wurde eine mysteriöse neue Google-Hardware bekannt und nun wissen wir schon, worum es sich dabei handelt - inklusive zahlreicher Fotos. Es ist der Nachfolger des Google Home Smart Speaker, der nach knapp vier Jahren vom Markt genommen wurde. Das neue Produkt, dessen Bezeichnung noch nicht bekannt ist, lehnt sich am typischen Google-Design an, sieht aber dennoch ganz anders aus. UPDATE: Google hat den Google Nest Smart Speaker offiziell gezeigt.
Googles Wearable-Betriebssystem Wear OS gehört zu den ältesten Android-Ablegern und hat schon eine lange Geschichte hinter sich - die bisher nicht unbedingt erfolgreich war. Es wären wohl nur wenige überrascht, wenn Google dem Betriebssystem eines Tages den Stecker ziehen und noch einmal von vorne beginnen würde - aber das soll wohl nicht passieren. In einem Android 11 AmA hat man sich nun erneut zu Wear OS bekannt und Großes in Aussicht gestellt.