Auf dem großen 'Made by Google'-Event stellt Google aktuell frische Hardware vor (hier geht es zum Livestream), die natürlich nicht nur aus den lange erwarteten Pixel 4-Smartphones besteht. Auch das Thema Smart Home steht im Mittelpunkt der Veranstaltung und natürlich gibt es auch aus diesem Bereich neue Produkte: Der neue Google Nest Wifi-Router tritt die Nachfolge des populären Google Wifi an und hat gleichzeitig den Google Assistant mit an Bord. Außerdem besteht das System erstmals aus zwei einzelnen Geräten.
Auf dem großen 'Made by Google'-Event (hier geht es zum Livestream) spielen nicht nur die Pixel 4-Smartphones eine große Rolle, sondern auch das Smart Home. Ein zentraler Bestandteil des Smart Homes sind die Sprachassistenten, die für die Steuerung aller Funktionen verantwortlich sind. Google frischt das Line-Up nun etwas auf und hat den neuen Google Nest Mini vorgestellt. Dieser bringt einige Verbesserungen mit und ist ab dem 22. Oktober in Deutschland für 59,99 Euro zu haben.
Viele Hersteller kämpfen um die Vorherrschaft im Smart Home und möchten ihre Plattformen und Sprachassistenten im Mittelpunkt des Alltags platzieren. Google wird am Dienstag mindestens einen neuen Smart Speaker präsentieren und Amazon hat erst vor wenigen Tagen mit vielen smarten Produkten nachgelegt. Nun schafft man Platz im Lager und hat eine attraktive Aktion für den Amazon Echo Dot gestartet: Ihr zahlt nur den halben Preis und bekommt noch 90 Tage Amazon Music kostenlos dazu. Der Echo Dot lässt sich bekanntlich auch mit dem Google Assistant nutzen.
Google zeigt sich in den letzten Monaten sehr spendabel und verschenkt immer wieder Google Home Mini an ausgewählte Nutzer, die den Smart Speaker kostenlos über den Google Store bestellen können. Nun ist offenbar wieder eine neue Aktion angelaufen, denn einige Nutzer des Google Assistant werden nun direkt vom Assistenten darauf hingewiesen, dass ein kleines Geschenk auf sie wartet.
Smart Speaker bieten dank Google Assistant oder anderen Assistenten sehr viele Möglichkeiten zur Nutzung im Smart Home, von der Beantwortung von Fragen bis hin zur Steuerung der smarten Geräte. Hauptsächlich werden sie aber dafür verwendet, Musik abzuspielen und gehen somit ihrer eigentlichen Rolle als Lautsprecher nach. Nun hat Google eine sehr komfortable Neuerung angekündigt, mit der sich Musik von einem Gerät auf das andere "verschieben" lässt.
Schon in der nächsten Woche wird Google die Pixel 4-Smartphones vorstellen und mit dieser vierten Generation jede Menge Neuerungen einführen, die es in der Form bei Google oder teilweise auch bei anderen Smartphones noch nicht gegeben hat. Nun ist wieder eine Neuerung bekannt geworden, die einige sehr schätzen werden, aber wohl auch für Diskussionen sorgen wird: Der Google Assistant soll auch ohne "Hey Google"-Kommando auf Anweisungen des Nutzers reagieren.
Die Geschichte der Google Bildersuche ist untrennbar mit Jennifer Lopez verbunden, denn die Sängerin und Schauspielerin war der Auslöser dafür, dass Google den sehr populären Ableger der Websuche entwickelt hat. Auch 18 Jahre später ist man J.Lo dafür noch sehr dankbar und hat gemeinsam mit dem Latino-Star vor wenigen Tagen eine Fashion-Show zur ganz großen Werbeveranstaltung für den Google Assistant verwandelt.
Bei Android Auto tut sich derzeit einiges, sowohl auf dem Smartphone als auch auf dem Infotainment-System im Fahrzeug. Erst gestern wurde bekannt, dass die kabellose Verbindung zu Samsung-Smartphones kommt und nun gibt es die nächste interessante Entdeckung. Der Google Assistant Driving Mode soll sich in Zukunft auch per NFC-Tag aufrufen lassen. Dadurch wird es sehr leicht möglich sein, diesen Modus beim Einsteigen in das Fahrzeug automatisch zu aktivieren.
Die Informationen und Leaks rund um die Pixel 4-Smartphones sprießen nur so aus dem Boden und enthalten immer wieder interessante Einblicke zu den vielen kommenden Features der neuen Google-Smartphones. Nachdem wir bereits den lebensrettenden Assistenten gesehen haben, gibt es nun einen sehr ausführlichen Blick auf den neuen Google Assistant. Dieser ist nicht nur deutlich schneller, sondern bekommt auch eine völlig veränderte Oberfläche.