Google Maps enthält sehr viele Informationen und hat sich längst weit über das Kerngebiet hinaus entwickelt. Und so kommt es, dass die Kartenplattform mittlerweile auch Speisekarten von Restaurants kennt, über dazugehörige Bilder, Bewertungen und Beschreibungen verfügt und dem Nutzer somit auch beliebte Speisen empfehlen kann. Diese Funktion lässt sich auch im Zusammenspiel mit Google Lens verwenden, sodass die Augen des Google Assistant nun zum ganz persönlichen Speisekarten-Assistenten werden.
Der Google Assistant will den Nutzern in allen Lebenslagen helfen und nicht nur möglichst viele Fragen beantworten und Gerät steuern, sondern auch viele Aufgaben erledigen. Jetzt hat Google wieder ein neues Feature angekündigt, das ab sofort weltweit ausgerollt wird und bei der internationalen Kommunikation helfen soll: Der neue Interpreter Mode startet eine neue Oberfläche und ermöglicht eine Konversation in unterschiedlichen Sprachen.
Google hat große Pläne für Android TV und wird laut eigenen Angaben im Jahr 2020 endlich wieder eine eigene TV-Hardware auf den Markt bringen. Bisher ist noch nicht viel über das neue "Hero Device" bekannt, mit dem man ab dem nächsten Jahr den TV-Markt angreifen möchte. Jetzt hat Google aber eine neue Hardware bestehend aus einem Dongle und einer interessanten Fernbedienung für Entwickler angekündigt. Das ADT-3.
Vor einer Woche gab es Verwirrungen rund um das Android-Sicherheitsupdate, weil es insbesondere auf den Pixel 4-Smartphones nicht aufgeschlagen ist und erst mit einer Woche später Verspätung erscheinen sollte. Die Woche ist nun vorüber und Google kündigt nun ein Feature Drop an, mit dem viele neue Funktionen auf fast alle Pixel-Smartphones kommen. Vieles davon war bereits bekannt, aber das Warten hat sich dennoch gelohnt.
Googles Designer basteln aktuell fleißig an der Oberfläche von Android Auto und haben dort gerade erst den neuen anpassbaren Homescreen inklusive Wetteranzeige ausgerollt - und nun wird der nächste große Bereich in Angriff genommen: Der Google Assistant. Der Assistent spielt gerade im Auto eine wichtige Rolle und wird eine neue visuelle Darstellung der aktiven Sprachaufnahme erhalten. Aktuell werden zwei Varianten getestet.
Der Google Assistant kann immer mehr Aufgaben für den Nutzer übernehmen und nicht nur viele Smart Home-Geräte steuern, sondern auch Notizen speichern oder Todo-Listen bzw. Aufgaben für den Nutzer verwalten und wieder abrufen. Diese Notizen und Listen haben innerhalb des Google-Ökosystems schon mehrmals ihren Standort gewechselt und nun steht vielleicht ein erneuter Wechsel bevor - wenn es denn diesmal tatsächlich soweit sein sollte. Die Google Assistant-Notizen wandern zu Google Keep.
Die Zeit vor Weihnachten gehört nicht nur den Adventskalendern, sondern auch vielen weiteren Traditionen rund um das besinnliche Fest - dazu gehört auch das Fernsehprogramm. Jedes Jahr laufen die gleichen Klassiker im Fernsehen, ohne die die Weihnachtszeit einfach nicht denkbar wäre. Zu diesen Klassikern gehört ohne Frage auch Kevin allein zu Haus sowie der nicht minder populäre Nachfolger Kevin allein in New York. Im vergangenen Jahr hatte Google keine Kosten und Mühen gescheut und einige Szenen des Kultfilms mit Hauptdarsteller Macaulay Culkin erneut verfilmt. Auch 2019 natürlich absolut sehenswert!
Vor wenigen Tagen wurde der Google Assistant für Stadia freigeschaltet und kann von allen Nutzern der Spieleplattform bequem über einen Druck auf den entsprechenden Button auf dem Controller aufgerufen werden. Doch der Funktionsumfang des Google Assistant unter Stadia ist zu Beginn noch sehr bescheiden und kann längst nicht alle versprochenen Features bieten - und das aus gutem Grund. Wir zeigen euch, welche Funktionen der Assistant in Zukunft bei Stadia bieten soll.
Google hat sich mit der eigenen Hardware in puncto Smart Home verzockt und verliert rasant an Boden - aber das gilt nicht für den Google Assistant. Fast schon regelmäßig baut Google den Funktionsumfang des Assistant weiter aus und bringt ihm neue Möglichkeiten zur Steuerung des Smart Homes bei. Jetzt hat der Google Assistant schon wieder 11 neue Geräte kennengelernt und wird zum großen Helfer in der Küche.
Mit dem Google Assistant lassen sich sehr viele Aufgaben erledigen, von der Recherche im Web über die Nutzung der Spieleplattform Stadia bis hin zur immer umfangreicheren Steuerung des gesamten Smart Homes. Mit der zunehmenden Verbreitung der Sprachassistenten sind auch immer mehr Geräte "smart" geworden, die sich nun sehr leicht per App oder Sprachbefehl steuern lassen und von denen man dies teilweise heute noch gar nicht erwarten würde. Jetzt haben sich Googles Entwickler unter anderem im Schlafzimmer umgesehen und bringen wieder fünf neue Gerätetypen zum Google Assistant.