Mit den beiden Ökosystemen Google Fit und Fitbit hat Google gleich zwei Plattformen im Portfolio, die diverse Vitalwerte speichern, Schritt zählen, sportliche Aktivitäten tracken und weitere Dinge tun können. Der Zugriff aus anderen Produkten war bisher kaum möglich, aber das wird sich in Kürze ändern: Der Google Assistant kann auf Smart Displays jetzt die "Aktivitätsmesswerte" der beiden Plattformen anzeigen.
Googles neues Betriebssystem Wear OS 3.x hat schon im vergangenen Jahr Premiere auf der Samsung Galaxy Watch 4 gefeiert, die auch in absehbarer Zukunft die einzige Smartwatch mit der neuen Plattform bleiben wird. Seit dem Start warten die Nutzer auf den Rollout des Google Assistant und nun konnte Samsung endlich etwas konkreter werden. Allerdings will der Zeitpunkt so gar nicht zu Googles Strategie passen.
Es gibt mehrere Möglichkeiten, um den Google Assistant zu aktivieren, die sich je nach verwendeter Plattform und Geräteklasse unterscheiden. Der häufigste Weg dürfte wohl das Aufwecken per Hey Google sein, das als nicht ganz so vorteilhaft gilt und schwerer über die Lippen geht, als die magischen Worte der Konkurrenz. Google hat nun einige Neuerungen angekündigt.
Google erweitert das Pixel-Portfolio und hat relativ überraschend ein weiteres neues Produkt vorgestellt: Die Pixel Buds Pro sollen die überschaubare Auswahl der smarten Kopfhörer erweitern - diesmal in Richtung eines Premium-Produkts mit etwas mehr Funktionen. Nachdem die Pixel Buds A große Erfolge feiern konnten, legt man nun mit den Pixel Buds Pro nach, die bald zu haben sein werden.
Mit dem Start von Google TV wurde vor längerer Zeit eine ganz neue Oberfläche für Android TV eingeführt, die sich vor allem auf dem Homescreen und der Auswahl von Apps oder Medien zeigt. Jetzt steht ein Update vor der Tür, das auch die Bildschirmschoner der Smart TV-Plattform überarbeiten soll. Diese werden einige zusätzliche Informationen aus den installierten Medien-Apps erhalten.
Der Google Assistant erhält in diesen Tagen einige neue Funktionen, die wohl gesammelt auf der Google I/O angekündigt werden und sich schon jetzt zeigen: Neben den zahlreichen Funktionen für das Smart Home und den Abruf von Informationen, soll der Assistant auch beim Parken behilflich sein - konkret bei der Bezahlung. Dazu ist es bei ersten Nutzern möglich, die eigenen Fahrzeuge zu verwalten.
Der im Chrome-Browser und anderen Produkte integrierte Google Passwortmanager bietet schon seit langer Zeit automatische Sicherheitschecks, die die Nutzer vor der Verwendung unsicherer oder geleakter Passwörter warnen. Doch bei dieser Warnung soll es nicht bleiben, denn der Google Assistant soll nun dabei unterstützen, solche Passwörter zu ändern. Dafür kommt Duplex zum Einsatz.
Google wird der Smartwatch-Plattform Wear OS in Kürze den großen Neustart spendieren, der vor allem durch die bevorstehende Pixel Watch angetrieben werden soll. Diese enge Verknüpfung der eigenen Hardware mit der neuen Betriebssystem-Version ist sehr riskant und es ist gut möglich, dass Google die größten Chancen schon verspielt hat, bevor der Neustart überhaupt über die Bühne gegangen ist. Man hat sich keinen Gefallen getan.
Google wird schon sehr bald die erste Pixel Watch vorstellen, die natürlich den Google Assistant an Bord haben und wohl recht stark auf dessen Unterstützung setzen wird. Aber der Assistent soll nicht Google-exklusiv sein, sondern auch auf anderen Smartwatches seine Dienste leisten. Der bevorstehende Start des Google Assistant für die Samsung Galaxy Watch 4 wurde nun erneut halboffiziell bestätigt.
Googles erste Smartwatch Pixel Watch steht vor der Tür und dürfte schon in wenigen Wochen vorgestellt werden - dann natürlich mit Unterstützung des Google Assistant. Genau dieser fehlt seit langer Zeit bei Wear OS 3 und soll in Kürze nachgeliefert werden. Der Start des smarten Assistenten auf das Samsung Galaxy Watch 4 soll wohl unmittelbar bevorstehen.