Bei der Google Kamera-App stehen in nächster Zeit mehrere große Verbesserungen an, die zumindest für die Pixel-Besitzer zum Teil schon jetzt genutzt werden können. Bis es soweit ist, werden immer wieder kleinere Versionssprünge ausgerollt, wobei der letzte einen negativen Nebeneffekt hatte: Die Aufnahme von Fotos mit der Sprachanweisung an den Google Assistant funktioniert nicht mehr.
Nach einer etwas längeren Ruhepause hat Google die Go-Apps wieder für sich entdeckt und hat gestern mit dem Neustart von Gallery Go bei vielen Nutzern für Begeisterung gesorgt. Aber auch andere Go-Apps sind in vielen Ländern populär und so ist gerade die Google Go-App häufig auf Smartphones zu finden. Nun wird die App modernisiert und bekommt eine tiefere Anbindung der populären Apps Assistant, Lens und auch Discover.
Die Google Home Smart Speaker können nicht nur viele Fragen des Nutzers beantworten oder Aufgaben ausführen, sondern stehen auch im Zentrum des Smart Homes und steuern die dort untergebrachten Geräte. Viele Nutzer stören sich aber offenbar daran, dass der integrierte Assistant nicht nur die Geräte steuert, sondern dies auch jedes Mal lautstark per Sprachausgabe bestätigt. Jetzt wird diese Bestätigung durch einen einfachen Signalton ersetzt.
Der Google Assistant macht derzeit eine interessante Entwicklung durch und bekommt immer mehr Möglichkeiten auf immer mehr Plattformen. Schon bald wird der virtuelle Assistant in Form des Google Assistant Ambient Mode auf das Always On-Display kommen und nun machen die Entwickler einen ersten Schritt in diese Richtung. Die ersten Nutzer können trotz gesperrtem Smartphone SMS versenden.
Der Google Assistant hat sich innerhalb weniger Jahre rasend schnell verbreitet und konnte eine sehr hohe Reichweite aufbauen - vor allem dank der Android-Smartphones und den Smart Speakern. Doch das war nur das erste Kapitel, denn nun zeigt sich, dass der Assistant zukünftig in noch mehr Bereiche des Alltags einziehen soll und zu einer großen Plattform ausgebaut wird. Der kommende Driving Mode sowie der neue Ambient Mode sind weitere Schritte in diese Richtung.
Der Google Assistant steht auf sehr vielen Geräten zur Verfügung und nahezu jeder Nutzer hat dank Smartphones und Smart Speaker die Möglichkeit, den Assistenten zu nutzen. Auf den Smartwatches aus dem Hause Samsung muss man bisher allerdings auf den Google Assistant verzichten und stattdessen mit Bixby vorlieb nehmen - oder am besten gar keinen Sprachassistenten verwenden. Eine neue App bringt nun den Google Assistant auf die Samsung-Smartwatches mit Tizen-Betriebssystem.
Vor wenigen Tagen ist die neue Gboard-Version 8.5 erschienen und hatte einige kleine Änderungen im Gepäck, über die wir bereits berichtet haben. Das Highlight war ohne Frage der erste Schritt des Google Assistant in die Tastatur-App - und nun gibt es dazu einige weitere Details. Aber der Assistent wird wohl nicht die einzige App bleiben, die sich in Gboard einklinken kann. Eindeutige Hinweise verraten, dass auch andere Apps schon bald Vorschläge unterbreiten können.
Nutzer von Android Auto müssen sich auf große Veränderungen einstellen: Schon bald wird nicht nur eine neue Oberfläche ausgerollt, sondern auch die Companion-App auf dem Smartphone wird (vermutlich zeitgleich) eingestellt und durch einen speziellen Modus des Google Assistant ersetzt. Einen genauen Zeitplan hat Google bisher nicht genannt, doch nun kämpfen erste Nutzer der Android Q Beta 5 mit Problemen, die auf eine baldige Umstellung hindeuten.
Die Gboard-App ist in der neuen Version 8.5 Beta erschienen und hat wieder einige Änderungen im Gepäck, aber auch Hinweise auf kommende Features unter der Haube. Wie sich nun zeigt, wird der Google Assistant einen ersten kleinen Schritt in Richtung der Tastatur-App machen, aber nicht vollständig integriert werden. Außerdem gibt es gleich mehrere Änderungen bei den über Gboard eingefügten GIF-Animationen.
Der Google Assistant hat dank Smartphones und Smart Speaker bereits eine sehr große Verbreitung erreicht, wird aber zukünftig in noch mehr Bereichen eingesetzt werden. Als nächstes Ziel ist offenbar das Always On Display der Pixel-Smartphones anvisiert, denn nun konnte der neue Google Assistant Ambient Mode erstmals aktiviert werden und zeigt sich auf vielen Screenshots. Tatsächlich bringt Google den gesamten vollflächigen Stream in diesen Modus.