Android Auto ist zu einer festen Größe geworden und sichert dem Google Assistant derzeit die Vormachtstellung im Auto. Das weckt natürlich Begehrlichkeiten bei der Konkurrenz, die ihre Sprachassistenten ebenfalls in den Fahrzeugen der Nutzer etablieren wollen und dabei manchmal auch auf kuriose Lösungen setzen. Amazon bringt den Schnellschuss Echo Auto nun bald nach Deutschland und möchte die Alexa-Nutzung im Fahrzeug vereinfachen.
Zu Weihnachten könnte auch in diesem Jahr wieder sehr viel Technologie und Gadgets unter dem Weihnachtsbaum gelegen haben - und ein großer Teil davon dürfte vorab wohl auch ein Amazon-Lager von Innen kennengelernt haben. Sollte ein Tablet oder Smart Speaker aus dem Hause Amazon darunter gewesen sein, zeigen wir euch in diesem Artikel einige Tipps und Tricks, um die Hardware zu optimieren oder mit den Google-Diensten aufzurüsten.
Zu Weihnachten wurden viele technische Geräte verschenkt und durch zahlreiche Aktionen und dem riesigen Werbedruck dürfte auch das eine oder andere Fire-Tablet von Amazon darunter sein. Die Tablets erfreuen sich sehr großer Beliebtheit, bringen aber oft erst beim Auspacken das böse Erwachen: Der Play Store fehlt und somit auch alle gewohnten Google-Dienste. Wir zeigen euch, wie ihr den Play Store inklusive aller Google-Dienste sehr leicht nachträglich installieren könnt. Hier gibt es die Anleitung für die Echo Smart Speaker. <
Das Smart Home ist längst im Alltag vieler Menschen angekommen und auch in diesem Jahr dürften zu Weihnachten wieder viele Smart Home-Geräte verschenkt oder für den Eigenbedarf angeschafft worden sein. Im Zentrum des Smart Homes steht bei vielen Nutzern der Smart Speaker, der dann auch schon die ersten Weichen zur Wahl des Ökosystems stellt - in den meisten Fällen Amazon (Alexa) oder Google (Assistant). Wir zeigen euch heute, wie sich der Google Assistant auf den Echo-Lautsprechern installieren lässt. Hier gibt es die Anleitung für die Fire-Tablets.
Für immer mehr Menschen gehört das Smart Home zum Alltag und wird immer weiter ausgebaut oder vielleicht auch erstmals angeschafft - in beiden Fällen gibt es aktuell wieder interessante Aktionen rund um die Amazon-Hardware. Die Echo-Smart Speaker aus dem Hause Amazon sind immer wieder mal reduziert, aktuell haben sie nun aber interessante Preise erreicht und stehen sowohl bei Amazon als auch bei Saturn und MediaMarkt zur Verfügung. Wir zeigen euch, wie ihr den Google Assistant darauf installieren könnt.
Weihnachten steht vor der Tür. Alle Händler, sowohl stationär als auch Online, locken nun mit großen Rabatten und kämpfen um die Gunst der Kunden, die letzten Weihnachtsgeschenke stellen zu dürfen. Wer Familie, Freunde oder sich selbst in diesem Jahr mit Smart Home-Ausstattung beschenken möchte, sollte wieder mal bei Amazon vorbeischauen. Dort gibt es derzeit eine Reihe von Smart Speakern und Smart Displays recht stark vergünstigt. Aber auch Google beglückt aktuell viele Nutzer mit Rabatten und Geschenken.
Google bietet schon seit vielen Jahren umfangreiche Cloud-Lösungen an, die es Kunden ermöglichen, ihre Daten oder Rechenpower auszulagern - ein extrem großer und nach wie vor schnell wachsender Markt. Doch Google trifft in dieser Branche auf viele große Konkurrenten, die offenbar bisher die besseren Argumente hatten. Nun soll Google der eigenen Cloud-Abteilung angeblich ein Ultimatum gesetzt haben, das nur sehr schwer umzusetzen sein wird.
Das Smart Home gehört für viele Nutzer längst zum Alltag und ist für viele Menschen nicht mehr wegzudenken. Allerdings muss man sich recht früh für ein Ökosystem entscheiden oder mehrere Assistenten im Einsatz haben, um alle Geräte möglichst flexibel steuern zu können. Das soll sich schon bald ändern, denn Google, Amazon, Apple und einige andere haben nun eine Allianz gegründet, die neue Standards schaffen und die Kompatibilität der Geräte untereinander verbessern soll.
Auch wenn keine finanziellen Details bekannt sind, lässt sich sehr gut beobachten, dass Hardware für Google eine immer größere Rolle spielt und das Unternehmen in diesem Bereich immer mehr Produkte anbietet. Aber Google ist längst nicht mehr nur Produzent der eigenen Hardware, sondern auch Händler. Nun scheint es, dass der Google Store in Zukunft weiter ausgebaut werden und eine größere Rolle spielen soll. Auch stationäre Shops sind seit vielen Jahren im Gespräch.
Wer auf der Suche nach einem günstigen und dennoch soliden Tablet ist, wird sehr schnell bei den Amazon Fire-Tablets landen, die sich noch dazu einer hohen Popularität auf der Plattform des Handelsriesen erfreuen. Aber wie es leider so oft der Fall ist, lässt die Leistung aller Elektronikprodukte im Laufe der Zeit immer mehr nach, sodass es irgendwann keinen Spaß mehr macht. Wir zeigen euch was ihr tun könnt, wenn die Android-Tablets leistungsmäßig in die Knie gehen.