Viele Hersteller versuchen derzeit ihr Glück mit der Entwicklung eines Sprachassistenten, und es wird wohl nicht nur darauf ankommen wie groß der Funktionsumfang ist, sondern auch wie schnell sich die einzelnen Angebote verbreiten und auf wie vielen Plattformen sie zur Verfügung stehen. Mit dem HTC U11 ist nun das erste Smartphone im Handel, bei dem Alexa vorinstalliert ist und sowohl mit einer Quetschgeste als auch mit dem magischen Keyword gestartet werden kann.
Es gibt sehr viele Messenger für alle nur denkbaren Plattformen und Einsatzgebiete auf dem Markt. Natürlich steht es jedem Nutzer frei, einen bestimmten Messenger zu nutzen, aber wer möglichst viele Mensche erreichen möchte, kommt seit Jahren um Facebook kaum herum. Da Google selbst nicht gewillt scheint eine Konkurrenz aufzubauen, greift nun ein neuer Mitspieler in den Markt ein, dem man so einiges zutrauen kann: Amazon.
Zur Zeit ist der Kampf um den Markt der smarten Assistenten vor allem vom Wettstreit zwischen Google Home und Amazon Echo bzw. Google Assistant und Alexa geprägt, doch in Wahrheit ist vor allem Amazon in diese Branche ein kleines Licht. Wie eine neue Studie jetzt zeigt, findet der Kampf zu einem Großteil noch auf dem Smartphone statt, und vor allem der ehemalige Branchenprimus Apple verliert mit Siri große Anteile an Google.
Ihr habt es sicher schon durch die Dauerbeschallung im Fernsehen und die endlosen Anzeigen im Internet mitbekommen: Der Amazon Prime Day ist (endlich) da und der Onlinehändler wird heute Abend um 18:00 die größte Rabatt-Aktion des Jahres beginnen. Die Welle der Aktionen beginnt mit der Hardware aus dem eigenen Hause, die Amazon tatsächlich zu Kampfpreisen raushaut. Als erstes sind die Fire-Tablets an der Reihe, die allerdings ohne vorinstallierten Play Store ausgeliefert werden. Wir zeigen euch, wie ihr den Play Store in wenigen Minuten auf das Tablet bekommt.
Der Amazon Prime Day beginnt in wenigen Stunden und ab 18:00 startet die erste Aktionswelle für Produkte aller Art. Doch Amazon möchte nicht nur die Ware der anderen Hersteller verkaufen, sondern will auch bei der eigenen Hardware ganz vorne mitspielen und verkauft sie nun zu einem Kampfpreis. Um den auch hierzulande in den Startlöchern stehenden Google Home Paroli zu bieten, hat Amazon die Preise für die Echo-Assistenten erheblich reduziert.
Am Dienstag ist es wieder soweit: Der Onlinehändler Amazon veranstaltet wieder seinen jährlichen Prime Day und wird Hunderttausende Produkte für einen begrenzten Zeitraum vergünstigt anbieten. Sicherlich werden auch wieder viele Produkte für Google-Fans unter den Angeboten sein, die ihr nicht verpassen solltet. Wer noch kein Prime-Abo hat, sollte sich jetzt schnellstmöglich darum bemühen ein Probe-Abo abzuschließen um so von den Vorteilen in diesen wenigen Stunden zu profitieren.
Smarte Assistenten für das Wohnzimmer erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und werden in den nächsten Jahren noch eine sehr große Verbreitung finden. Derzeit sieht es ganz danach aus, als wenn die beiden "großen" Amazon und Google das Rennen um diese Heim-Assistenten unter sich ausmachen und stehen dementsprechend natürlich auch im Fokus. Ein neuer sehr umfangreicher Test zeigt nun, welcher Assistent wirklich die Nase vorne hat und empfehlenswert ist.
Seit einiger Zeit geht es an den Börsen steil aufwärts und die Aktien steigen auf immer neue Rekordwerte. Doch gestern haben die großen Technologie-Unternehmen in den USA einen wahrhaftigen schwarzen Freitag erlebt. Die Aktien aller fünf großen Tech-Unternehmen sind stark ins Minus gerutscht und haben innerhalb von nur einem einzigen Tag 100 Milliarden Dollar an Börsenwert verloren. Auch Google bzw. Alphabet gehört zu den großen Verlierern.
Mit den Tablets aus der Fire-Serie ist Amazon vor einigen Jahren ein großer Erfolg gelungen: Die Geräte sind für ihre Leistung extrem günstig und verkaufen sich laut eigenen Angaben wie geschnitten Brot. Jetzt legt Amazon noch einmal und bringt von den beiden erfolgreichen Tablets der Serie jeweils eine neue Version auf den Markt - zum gleichen Preis. Mit einigen wenigen Schritten lässt sich auch der Google Play Store auf den Geräten installieren und macht diese somit noch einmal deutlich attraktiver.
Mit den diversen Fire Tablets und dem Fire TV-Stick ist Amazon sehr erfolgreich und konnte die eigene Marke in diesen Branchen etablieren. Doch bei den Smartphones sieht das ganze etwas anders aus, denn das vor einigen Jahren vorgestellte Fire-Smartphone erwies sich als Megaflop und wurde schlussendlich zu Kampfpreisen abverkauft. Jetzt soll der Onlinehändler einen weiteren Anlauf wagen, und diesmal soll es ein vollwertiges von Google zertifiziertes Android-Betriebssystem geben.