Google weiß rund um Android 13 zu überraschen - und das nicht nur positiv. Am Montag überraschte man erst mit der Ankündigung, dann mit dem Rollout und wenig später mit dem vermeintlichen "falschen Rollout". Gestern überraschte man schon wieder mit der Begründung für den Android 12-Rollout, ließ aber dennoch einige Fragen offen. Die Begründung darf zumindest angezweifelt werden.
Googles Android-Entwickler haben in diesen Tagen viel zu tun und haben daher wohl erst jetzt die Zeit gefunden, ein weiteres Update auf den Weg zu bringen, das Verbesserungen auf System-Ebene bringt: Dank des modularen Aufbaus des Betriebssystems lassen sich einzelne Bestandteile separat und unabhängig voneinander aktualisieren, was der Weiterentwicklung sehr zugutekommt. Jetzt wurde das erste Google System Update im Monat August veröffentlicht, das für alle Smartphones, Tablets und weitere Geräte ausgerollt wird.
Google hat am Montag mit dem Rollout von Android 13 auf die Pixel-Smartphones begonnen - aber nicht auf alle. Wir hatten schon sehr früh darüber berichtet, dass vor allem Pixel 6-Besitzer statt Android 13 ein 'Update' auf Android 12 erhalten haben, das natürlich für Verwirrung sorgte. Jetzt hat sich Google auf Nachfrage offiziell dazu geäußert und behauptet, dass es kein Versehen gewesen ist.
Google hat die finale Version von Android 13 veröffentlicht, die seit gestern Abend auf alle noch unterstützten Pixel-Smartphones ausgerollt werden soll. Doch es wäre nicht Google im Jahr 2022, wenn das reibungslos funktionieren würde - und tatsächlich gibt es aktuell einen kuriosen und ärgerlichen Fehler: Einige Pixel-Nutzer berichten, dass sie ein Update auf Android 12 angeboten bekommen.
Da ist es endlich: Wir sind bereits in der Mitte des Monats angekommen und Google beginnt mit dem Rollout des August-Update für die Pixel-Smartphones der vierten bis sechsten Generation. Damit hat es zwei Wochen Verspätung und wird somit hoffentlich auch die Wartezeit bis zum nächsten Update verkürzen, das ja schon in drei Wochen erwartet wird. Wir zeigen euch, was das Update im Gepäck hat, das ab sofort im Zuge des Android 13 Rollouts auf die Pixel-Smartphones kommt.
Google wird in Kürze die finale Version von Android 13 freigeben, die in den folgenden Wochen auf die Pixel-Smartphones und viele weitere Geräte ausgerollt wird. Pünktlich zu diesem Generationen-Wechsel hat man jetzt nach langer Zeit mal wieder aktuelle Zahlen zur Verteilung der Android-Versionen veröffentlicht - und die sehen wie üblich nicht wirklich gut aus. Android 12 ist praktisch in der Nische.
Für viele Android-Nutzer ist es zur netten Gewohnheit geworden, dass das Betriebssystem mehrmals pro Monat im Hintergrund aktualisiert wird und zum Teil auch an der Oberfläche sichtbare neue Funktionen mitbringt. Dank der immer weiter steigenden Modularität konnten die Google System Updates geschaffen werden, die sich in den letzten Wochen allerdings ungewohnt verspäten. Erst jetzt kommt der große Juli-Schwung bei vielen Nutzern an. Wir zeigen euch, was enthalten ist.
Der Monat August hat gerade erst begonnen und gleich am ersten Tag hat Google das aktuelle Android-Sicherheitsupdate veröffentlicht. Wie üblich beginnt der Rollout auf die Pixel-Smartphones unmittelbar nach der Ankündigung und somit werden in diesen Minuten die ersten Sicherheitslücken gestopft, Probleme behoben und mögliche neue Features auf die Geräte gebracht. Zusätzlich dürfen sich Nutzer der Pixel-Smartphones wieder auf ein separates Update freuen.
Es ist für viele Nutzer von Android zur netten Gewohnheit geworden, dass das Betriebssystem mehrmals pro Monat im Hintergrund aktualisiert wird und zum Teil an der Oberfläche sichtbare neue Funktionen mitbringt. Dank der immer weiter steigenden Modularität konnten die Google System Updates geschaffen werden, auf die wir pünktlich zum Monatsende zurückblicken. Der Juli hatte einige interessante Dinge zu bieten.
Googles Entwickler waren wieder fleißig und legen erneut bei Android nach, das einige Verbesserungen auf System-Ebene erhält. Dank des modularen Aufbaus des Betriebssystems lassen sich einzelne Bestandteile separat und unabhängig voneinander aktualisieren, was der Weiterentwicklung sehr zugutekommt. Jetzt wurde das dritte Google System Update veröffentlicht, das für alle Smartphones, Tablets und weitere Geräte ausgerollt wird. Der Schwerpunkt ist in der dritten Juli-Runde überraschenderweise die Konnektivität.