Googles smarter Lautsprecher inklusive Heim-Assistent, Google Home ist in den USA schon seit einigen Monaten auf den Markt und erfreut sich dort großer Beliebtheit. Doch so viel Geld und Mühe Google auch in die Entwicklung gesteckt hat, umso enttäuschender kann der integrierte Assistant im Alltag sein. Ein derzeit in den Sozialen Netzwerken kursierendes Video zeigt das ganze sehr simpel und eindrucksvoll.
Am heutigen 13. März findet in einigen Ländern der Welt wieder das Holi-Fest statt, das in vielen Teilen der Welt längst nicht mehr viel mit der indischen Tradition zu tun hat. Dennoch schaltet Google in vielen Ländern mit populären Holi-Festen heute ein sehr farbenfrohes Doodle und hat für mobile Nutzer auch noch ein kleines Easteregg integriert.
Das Smartphone ist für viele Menschen längst nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken und beschäftigt uns täglich für mehrere Stunden. Natürlich sollte ein solch zentrales Gadget auch perfekt an die Bedürfnisse des Nutzers angepasst sein. Google hat nun einen genau so praktischen wie seltsamen Assistenten veröffentlicht, der dem Nutzer nach der Beantwortung von einigen merkwürdigen Fragen die perfekten Tools und Anpassungen für sein Android-Smartphone vorschlägt.
Google hat im Laufe der Jahre einen sehr guten Schutz-Mechanismus gegen Malware in Android-Apps aufgebaut, so dass es selten bis gar nicht vorkommt, dass infizierte Apps ihren Weg in den Play Store finden und sich dort verbreiten können. Wie ein auf Software-Sicherheit spezialisiertes Unternehmen nun herausgefunden hat, befinden sich aber tatsächlich mehr als 100 Apps mit Malware im Play Store - allerdings für das falsche Betriebssystem.
Auf dem heute beginnenden Mobile Word Congress präsentieren die Smartphone-Hersteller ihre ersten Flaggschiffe für das Jahr 2017, die allesamt mit dem aktuellen Betriebssystem Android Nougat ausgeliefert werden. Aber schon jetzt brodelt die Gerüchteküche über das kommende Android O und vorrangig auch über dessen potenzielle Namensgebung. Jetzt gibt wieder einmal Google selbst einen Hinweis darauf, dass der Name schon längst fest steht.
Ein Job bei Google ist auch heute noch das große Ziel von vielen Uni-Absolventen oder technisch interessierten Nerds, und das Unternehmen bekommt täglich tausende von Bewerbungen aus aller Welt. Vor einigen Wochen hat das Unternehmen aber eine ganz besondere Bewerbung erreicht, die auch noch direkt an CEO Sundar Pichai gerichtet war. Die siebenjährige Chloe aus England hat sich für einen Job beworben, und hat auch tatsächlich eine Antwort vom "Google-Boss" bekommen.
Zu besonderen Anlässen und Feiertagen ändert Google das eigene Logo auf der Startseite und tauscht es für einen Tag gegen ein Doodle aus, um damit Aufmerksamkeit zu einem bestimmten Thema oder einer Person zu generieren. Seit einigen Jahren bekommt jeder Nutzer außerdem ein eigenes Doodle zum Geburtstag auf der Startseite angezeigt. In der neuesten Version hat dieses nun ein ganz besonderes Feature bekommen.
Heute Nacht fand eines der größten Sportereignisse des Jahres statt, und natürlich hatte auch dieses wieder viel zu bieten: Ein bis zum Schluss spannendes Match, eine sensationelle Halbzeitshow und natürlich auch die Millionen-schweren Werbespots der großen Unternehmen. Auch Google war vertreten und hat den Heim-Assistenten Google Home beworben. Bei den Millionen Zuschauern zu Hause löste man damit allerdings ein kleines Chaos aus.
Es gibt eine ganze Reihe von Meme-Generatoren im Web und in Form von Smartphone-Apps, aber die folgende sticht allein schon durch die von ihr parodierte Person heraus: Mit der App "Donald Draws: Executive Doodle" lässt sich eine berühmte Szene des neuen US-Präsidenten entscheidend verändern, so dass Donald Trump die Zeichnung des Nutzers stolz in die Kameras hält und mit seiner Mimik Nachdruck verleiht.
Bangkok ist nicht nur die Hauptstadt von Thailand, sondern gehört auch zu den Städten mit der weltweit höchsten Luftverschmutzung. Um dieses Problem zu lösen, haben die Google Maps nun einen interessanten Vorschlag unterbreitet: Am Freitag war sowohl die Hauptstadt als auch halb Thailand komplett Grün und war mit einer gigantischen Parkanlage übersät. Natürlich hat es sich dabei um einen Bug gehandelt, der mittlerweile wieder behoben ist.