Google sieht sowohl die virtuelle Realität als auch die Augmented Reality nach wie vor als Zukunftstechnologien an und behandelt diese dementsprechend wie große Spielwiesen, mit denen Möglichkeiten und Konzepte erarbeitet werden sollen. Gerade erst hat man angekündigt, AR-Elemente in die Websuche zu bringen und nun wurde eine neue experimentelle App vorgestellt, die man am ehesten als "künstlerisch wertvoll" beschreiben könnte.
Viele Google-Niederlassungen sind sehr offen und freundlich gestaltet, um sowohl die Motivation als auch das Wohlbefinden der Mitarbeiter zu stärken - was sich schlussendlich sehr häufig auszahlt. In einigen Büros des Unternehmens verbreitet sich aktuell ein neuer Trend, bei dem die großen Glasfronten mit einfachen Klebezetteln verziert werden, aus denen in der Masse riesige Pixelgrafiken entstehen. Das ergibt interessante Bilder aus den Niederlassungen.
Seit einigen Jahren gibt es den Google Store, in dem je nach Region die Hardware des Unternehmens und auch Gadgets von der Tochter Nest vertrieben werden. Was aber nur die wenigsten Nutzer und vielleicht auch Google-Fans wissen ist, dass es noch einen weiteren Google-Onlineshop gibt, der sich allerdings mit ganz anderen Produkten beschäftigt. Die Rede ist vom Merchandise Store, in dem jede Menge Merchandising-Material rund um die bekannten Marken erworben werden können.
In der vergangenen Woche haben wir euch die besten Eastereggs in den Google-Produkten vorgestellt und heute folgt ein weiteres Kuriosum: Bereits seit über fünf Jahren gibt es auf Googles Videoplattform eine Merkwürdigkeit, man kann es nicht anders beschreiben, die für Rätselraten sorgt. Die Rede ist von Webdriver Torso, dessen Hintergrund zwar seit langer Zeit geklärt ist, aber dennoch zum Teil ein Mysterium bleibt.
Zu Ostern wir euch die besten Eastereggs in den Google-Produkten vorgestellt und nun kam schon wieder ein weiteres dazu. Im Rahmen der großen Kooperation zwischen Google und dem Avengers-Filmstudio hat sich nun ein neuer Spaß in die Websuche eingeschlichen, mit dm die Ergebnisse nach und nach regelrecht pulverisiert werden. Dazu muss man lediglich nach dem Bösewicht Thanos suchen und kann der anschließenden Zerstörung zusehen.
YouTube darf wohl als die weltweit größte Videosammlung aller Zeiten beschrieben werden, in der sich zu jedem Thema und Suchbegriff unzählige Videos finden. Die gesamte Plattform und auch die Uploader haben sich in den vergangenen Jahren allerdings zunehmend professionalisiert, was zwar zu einer Qualitätssteigerung und rekordverdächtigen Abrufzahlen geführt hat, aber auch die ganz simplen Videos vollständig verdrängt. Eine neue Webseite kann die Zeit nun zurückdrehen und zeigt nur Videos aus der "guten alten Zeit" an.
Heute ist nicht nur der Tag der Erde, sondern auch Ostermontag, an dem viele Menschen ebenfalls noch Ostereier suchen dürfen. Auch in den Google-Produkten sind noch viele Eastereggs versteckt, die wir euch in unserer Mini-Serie noch nicht vorgestellt haben. Am Samstag haben wir die besten Eastereggs in Chrome und Android gezeigt und gestern gab es einen Blick auf die Späße in der Websuche, Google-App und den Doodles. Im letzten Teil widmen wir uns heute Google Maps sowie dem Google Assistant.
Die Kommunikation kann manchmal für den Endkunden sehr frustrierend sein, selbst wenn ein Support zur Verfügung steht. Ein Nutzer aus den USA berichtet nun von einem kuriosen Vorgang vom Google Support, der nicht nur kaum erklärbar ist, sondern dem Kunden deutlich mehr Aufwand bescherte, als er sich gedacht hätte. Statt den Kaufpreis für EIN Pixel 3 zurückzubekommen, hat der Nutzer zehn neue Geräte erhalten. Und die wollte er dann wieder loswerden.
Es ist Ostersonntag und heute sind Groß und Klein auf der Suche nach versteckten Ostereiern und kleinen Präsenten. Auch in den Google-Produkten kann man sich auf die Suche machen, denn die Entwickler und Designer verstecken gerne kleine Überraschungen in ihren Produkten. Gestern haben wir euch die besten Eastereggs in Android und Chrome gezeigt und heute widmen wir uns der Websuche, der Google-App sowie natürlich den spaßigen Doodles.
Heute suchen wieder Millionen kleine und auch große Kinder nach Ostereiern und hoffen darauf, dass sie mit Leckereien und kleinen Überraschungen gefüllt sind und hoffentlich nicht übersehen werden. Wer vom Suchspaß gar nicht genug bekommen kann, sollte sich die experimentelle Google-App Emoji Scavenger Hunt einmal ansehen. Diese lässt den Nutzer nach einigen Objekten suchen - aber nicht als Suchbild, sondern mit der Kamera direkt in der eigenen Wohnung.