Google hat in dieser Woche kräftig die Werbetrommel für Stadia gerührt und hat interessierten Spielern auf der gamescom die Möglichkeit geboten, die Spieleplattform erstmals selbst auszuprobieren. Im Anschluss hat man einige Spieler nach ihrer Meinung zu Stadia befragt und diese nun in Form eines kurzen Werbevideos veröffentlicht. Außerdem geben die Spieler darüber Auskunft, wo sie Stadia am liebsten spielen würden - was vielleicht zu einer zentralen Frage der Spieleplattform werden könnte oder sogar muss.
In einigen Wochen wird Googles neue Spieleplattform Stadia offiziell starten und die ersten Spieler begrüßen, die noch ein Founders Edition Starterpaket ergattern konnten. Auf der Videospielemesse gamescom war Google in dieser Woche sehr prominent vertreten und hat interessierten Journalisten und Spielern die Möglichkeit für ein kurzes Hands-On und Testspiel gegeben. Jetzt berichtet ein Spieler über seine Erfahrungen mit Stadia in Deutschland.
In den letzten Tagen konnten wir wieder einige neue Dinge rund um Googles neue Spieleplattform erfahren, denn im Zuge der Spielemesse gamescom hat sich das Unternehmen mal wieder etwas in die Karten blicken lassen. Doch trotz aller Offenheit in den vergangenen Monaten wurde immer wieder betont, dass die Oberfläche erst mit dem Start der Spieleplattform gezeigt wird. Jetzt ist es einem Testspieler gelungen, die Oberfläche gewissermaßen zu "leaken".
Vor wenigen Tagen hat Google neue Spieletitel für Stadia vorgestellt und ist derzeit mit einem großen Messestand auf der gamescom vertreten - natürlich bringt man sich dadurch wieder ins Gespräch. Schon von Beginn an hat Google klargestellt, große Pläne mit der neuen Spieleplattform zu haben, hat aber niemals konkrete Zahlen und Ziele genannt. Jetzt hat ein Google-Manager über die Erwartungen des Unternehmens gesprochen, die irgendwo zwischen gigantischem Optimismus und Größenwahn liegen.
In Köln findet derzeit die weltgrößte Spielemesse gamescom statt, die sehr viele Besucher und Aussteller anzieht. Google hat die großen Stadia-Ankündigungen außerhalb der Videospielemesse vorgenommen, ist aber dennoch mit einem größeren Stand vertreten. Auf diesem gibt es nicht nur die Möglichkeit, Stadia zu testen, sondern stilecht wird auch mit einer Rutsche für Spaß gesorgt.
Googles zweites großes Stadia Connect-Event ist zu Ende gegangen und das Team hat das geliefert, was man im Vorfeld angekündigt hatte: Die Ankündigung einer Reihe von neuen Spielen für die Spieleplattform. Auch dieses Mal ist die Liste allerdings sehr überschaubar, enthält aber auch Schwergewichte wie das heiß erwartete Spiel Cyberpunkt 2077. Außerdem wurde die knappe Verfügbarkeit der Stadia Founders Edition verkündet.
In gut drei Monaten wird Googles neue Spieleplattform Stadia an den Start gehen und soll die Spielwelt revolutionieren - allerdings zu Beginn noch nicht mit allen Nutzern. Wer von Beginn an dabei sein möchte, benötigt die Stadia Founders Edition, bestehend aus Hardware sowie dem frühen und "exklusiven" Zugang zur Spieleplattform. Jetzt hat Google angekündigt, dass dieses Paket in den ersten Ländern fast ausverkauft ist.
Die große Sommerpause neigt sich langsam dem Ende zu und es wird wieder Zeit für große Ankündigungen: Heute Abend findet das zweite Stadia Connect-Event statt, auf dem Google neue Details zur kommenden Spieleplattform verraten will und auch neue Spieletitel nennen wird. Wer möchte, kann das Event auch beim zweiten Anlauf Live bei YouTube verfolgen. Der Livestream beginnt um 19:00 Uhr.
Der Start von Googles neuer Spieleplattform Stadia liegt zwar noch in vergleichsweise weiter Ferne, aber um die Begeisterung der Nutzer weiter anzuheizen, veranstaltet Google nun schon das dritte Event, bevor überhaupt ein Spieler die Plattform nutzen konnte. In knapp zwei Wochen lädt Google zum zweiten Stadia Connect-Event und wird auf diesem vermutlich noch mehr Details verraten und weitere Titel, vielleicht auch Exklusive, für die Spieleplattform ankündigen.
Der Markt des Spielestreamings ist für alle Beteiligten äußerst lukrativ und kommt gerade wieder ordentlich in Bewegung. Auch Google wird ab November erneut angreifen und mit dem Start der Spieleplattform Stadia in diesem Bereich deutlich präsenter sein. Jetzt macht die YouTube-App einen ersten großen Schritt und ermöglicht den Nutzern nun wieder das Streaming von Android-Spielen direkt vom Smartphone.