Google hat noch vor dem Start der Spieleplattform Stadia das Versprechen abgegeben, das Spielen langfristig immer und überall zu ermöglichen - überall dort, wo es technisch möglich ist. Auf einer sehr wichtigen Plattform wird das wohl noch etwas länger dauern, aber das liegt nicht in Googles Machtbereich. Ein Bastler hat kürzlich gezeigt, dass das Spielen theoretisch sogar auf den Geräten möglich ist, von denen man es nicht erwartet hätte: Stadia zocken auf dem E-Reader.
Google schreibt derzeit kräftig an der Spieleplattform Stadia, aber auch am Smart TV-Betriebssystem Android TV. In Kürze sollen beide Plattformen zueinander finden und sich somit gegenseitig einen weiteren Boost geben - und das könnte schon kurz bevorstehen. Vor wenigen Tagen wurde ein weiteres Feature zur Android TV-Version gebracht, die eigentlich noch gar nicht offiziell zur Verfügung steht.
Googles Spieleplattform Stadia lässt sich seit dem Start auf mehreren Plattformen nutzen - auch auf dem Fernseher bzw. Smart TV. Offiziell ist es bislang allerdings noch nicht möglich, Stadia unter Android TV zu nutzen und den Chromecast ruhen zu lassen - aber dafür gibt es nun einen praktischen Workaround, der vor wenigen Tagen entscheidend verbessert wurde: Mit nur wenigen Schritten könnt ihr Stadia unter Android TV installieren.
Google bietet allen Pro-Abonnenten auf der Spieleplattform Stadia eine ständig wachsende Auswahl kostenloser Spiele, die einmalig gesichert und dann dauerhaft gezockt werden können. Jetzt hat Google die ersten Free Play Days gestartet, die das ganze Wochenende laufen und bei der ersten Ausrichtung einen populären Titel umfasst, der normalerweise nur kostenpflichtig gespielt werden kann.
Googles Spieleplattform Stadia lässt sich schon heute auf sehr vielen Plattformen nutzen und kann sowohl im Browser als auch auf dem Smartphone und sogar unter Android TV genutzt werden - doch eine Plattform fehlt. Stadia steht bisher nicht für Apples iOS zur Verfügung und laut Apples aktuellen App Store-Richtlinien wird das wohl auch so bleiben. Es liegt also nicht an Google.
Googles Spieleplattform Stadia hat in den letzten Wochen sehr große Fortschritte gemacht und nicht nur zahlreiche neue Spiele und zusätzliche Funktionen erhalten, sondern auch die Reichweite ausgebaut. Ausgerechnet auf Googles Smart TV-Plattform Android TV lässt sich Stadia noch nicht nativ verwenden, aber das dürfte sich schon sehr bald ändern. Der Workaround zur Nutzung ist nun durch die neue Controller-Unterstützung deutlich leichter geworden.
Google hat der Spieleplattform Stadia in den letzten Wochen wieder sehr viele Neuerungen und eine lange Liste von neuen Spielen spendiert und arbeitet natürlich auch Hinter den Kulissen weiter an Neuerungen. Zum Start in den neuen Monat blicken wir wie üblich auf die wichtigsten Änderungen der letzten Wochen zurück, bei denen vor allem das zentrale Stadia-Versprechen des Immer-und-überall-Spielen endlich eingelöst wurde.
Google hat der Spieleplattform Stadia wieder zahlreiche neue Spiele und neue Funktionen verpasst, von denen alle Nutzer profitieren können. Aber auch die Liste der kostenlos verfügbaren Spiele wurde erneut ausgebaut und so stehen ab heute nicht weniger als 23 kostenlose Spiele bereit, die sich jeder Pro-Nutzer sichern und anschließend dauerhaft darauf zugreifen kann. Das solltet ihr als Pro-Nutzer unbedingt tun.
Google spendiert der Spieleplattform Stadia wieder einige neue Spiele. Nachdem erst vor wenigen Tagen die Möglichkeit ausgerollt wurde, endlich nicht mehr auf das WLAN angewiesen zu sein und im Mobilfunknetz zu spielen, gibt es nun auch neues Futter: Ab Samstag, dem 1. August, werden vier neue Spiele zur Verfügung stehen und gut zwei Wochen später noch einmal Zuwachs erhalten. Das Beste: Alle sind kostenlos.
Google hat der Spieleplattform Stadia in den letzten Monaten viele Verbesserungen und zahlreiche neue Spieletitel spendiert und jetzt wird erneut mit einem Feature nachgelegt, auf das einige Nutzer schon längere Zeit gewartet haben dürften: Ab sofort ist es im Rahmen der experimentellen Features möglich, Stadia ohne WLAN-Verbindung über das Mobilfunknetz auf dem Smartphone zu spielen.