Android 13 ist da! Trotz Verzögerungen war Google schon lange nicht mehr so früh dran: Vor wenigen Minuten wurde die finale Version von Android 13 veröffentlicht, die in den letzten Monaten zahlreiche Vorabversionen durchlaufen hat. Der Rollout auf die unterstützten Pixel-Smartphones beginnt ab sofort, sodass viele Nutzer in den nächsten Tagen auf Entdeckungsreise nach den wichtigsten Neuerungen gehen können.
In wenigen Wochen wird Google mit dem Start des Pixel 6a die sechste Generation der Pixel-Smartphones vollenden und schon vier Monate später mit dem Pixel 7 nachlegen. Auf der anderen Seite werden ältere Smartphones die Update-Unterstützung verlieren. Daher zeigen wir euch aufgrund der bevorstehenden Wechsel, wie lange Google die Geräte noch mit Updates versorgen wird und mit welchen Zielversionen zu rechnen ist.
Google wird das Pixel 4 in einigen Monaten planmäßig auf das Abstellgleis schieben und nicht mehr mit Updates versorgen. Der Kreis der Betroffenen ist aufgrund des Flops des Geräts nicht ganz so groß, aber es könnte ein interessantes zweites Leben erhalten: Forscher haben nun demonstriert, wie sich mit dem Pixel 4 Alzheimer früh erkennen lässt. Tatsächlich ist das in der Android-Welt nur mit diesem Smartphone möglich.
Viele Nutzer der Pixel-Smartphones dürfen sich nicht nur über monatliche Updates und Bugfixes freuen, sondern werden auch vier Mal pro Jahr mit einem Pixel Feature Drop versorgt, das neue Funktionen auf die Smartphones bringt. Vor wenigen Tagen wurde bereits das elfte Pixel Feature Drop ausgerollt und anlässlich dessen zeigen wir euch, welche Verbesserungen es in den letzten zweieinhalb Jahren gegeben hat. Google hat die Messlatte sehr hoch gelegt, das muss man sagen.
Google bereitet allen Pixel-Nutzern wieder einen schönen Abend, denn neben dem Android-Sicherheitsupdate hat man auch das neue Pixel Feature Drop veröffentlicht und bringt eine ganze Reihe neuer Funktionen auf die Pixel-Smartphones. Das mittlerweile elfte Pixel Feature Drop hat viele Verbesserungen im Gepäck, die im Laufe der nächsten Tage auf allen noch unterstützten Smartphones ankommen sollten. Wir stellen sie euch vor.
Die von Google regelmäßig veröffentlichten Android-Updates sollen die Smartphones eigentlich verbessern und Sicherheitslücken schließen, doch in letzter Zeit kommt es vor allem auf den Pixel-Smartphones immer wieder zu unerwarteten Problemen. In den letzten Tagen konnten viele Pixel-Nutzer Google Pay nicht verwenden. Das wurde nun von Google bestätigt und soll in Kürze behoben sein.
Das mobile Bezahlen mit Google Pay auf dem Smartphone ist sehr praktisch und dürfte sich für viele Menschen zum alltäglichen Standard entwickelt haben. Und weil das normalerweise so reibungslos funktioniert, bleibt die physische Kreditkarte immer öfter zu Hause und wird im besten Fall nicht mehr benötigt. Doch jetzt berichten immer mehr Pixel-Nutzer, dass ihr Smartphone die Möglichkeit für das kontaktlose Bezahlen plötzlich verloren hat.
Google hat allen Pixel-Nutzern vor mehr als zweite Jahren das Versprechen gegeben, dass die Smartphones im Laufe der Zeit immer besser werden und regelmäßig mit neuen Features versorgt werden. Zu diesem Zweck wurde das Konzept des Pixel Feature Drop geschaffen, das in diesen Tagen zum neunten Mal ausgerollt wurde. Anlässlich desssen blicken wir noch einmal zurück und zeigen euch die größten Neuerungen, die Pixel-Besitzer in den letzten +24 Monaten erhalten haben.
Es ist ein interessanter Abend für Pixel-Nutzer: Google hat das Android-Sicherheitsupdate für März veröffentlicht, beginnt mit dem Rollout von Android 12.1 und legt auch noch mit einem Pixel Feature Drop nach, das viele neue Funktionen auf die Pixel-Smartphones bringt. Aber auch dieses Mal müssen sich Pixel 6-Nutzer etwas länger gedulden, bis sie mit einem Rollout bedacht werden.
Die nächsten Wochen werden für Fans der Pixel-Smartphones wieder sehr interessant, denn Google wird unter anderem das Pixel 6a vorstellen und vielleicht mit weiteren Ankündigungen überraschen. Gut möglich, dass diese die Update-Dauer der Pixel-Smartphones umfassen, denn bei diesen ist Google ein wenig ins Hintertreffen geraten. Wir zeigen euch aus aktuellem Anlass, wie lange die Geräte noch mit Updates versorgt werden und wo die derzeitigen Zielversionen liegen.