In der vergangenen Woche wurde das Android-Sicherheitsupdate für Dezember veröffentlicht und wie gewohnt von Google auf alle Pixel-Smartphones ausgerollt - zumindest fast. Ausgerechnet die Besitzer der neuesten Pixel-Generation mussten in die Röhre schauen und hatten tatsächlich seit dem Kauf noch nie ein Sicherheitsupdate erhalten. Jetzt behebt Google diesen Makel und bringt neben vielen neuen Funktionen endlich auch das Sicherheitsupdate für Dezember.
Vor einer Woche gab es Verwirrungen rund um das Android-Sicherheitsupdate, weil es insbesondere auf den Pixel 4-Smartphones nicht aufgeschlagen ist und erst mit einer Woche später Verspätung erscheinen sollte. Die Woche ist nun vorüber und Google kündigt nun ein Feature Drop an, mit dem viele neue Funktionen auf fast alle Pixel-Smartphones kommen. Vieles davon war bereits bekannt, aber das Warten hat sich dennoch gelohnt.
Googles Marketing ist bekannt dafür, auch mal unkonventionelle Wege zu gehen und mit lustigen Ideen und kleinen Späßen für große Aufmerksamkeit zu sorgen. In diesem Jahr gilt das auch für die Pixel 4-Smartphones, die nun schon zum zweiten Mal in einer unerwarteten Verpackung versendet worden sind: Einige Nutzer in den USA hatten am BFCM-Wochenende die Möglichkeit, das Pixel 4 zusammen mit einer Pizza zu bestellen. Die Lieferung kam dann per Blitz-Express in einer ganz besonderen Verpackung.
Gemeinsam mit den Pixel 4-Smartphones hat Google die Rekorder-App vorgestellt, bei der es sich auf den ersten Blick um eine simple App zur Sprachaufnahme handelt, hinter der aber tatsächlich deutlich mehr Funktionen und viele Stärken stecken. Bisher war die App nur exklusiv für die vierte Pixel-Generation nutzbar, aber das wird sich wohl in den nächsten Stunden und Tagen ändern. Die ersten Besitzer älterer Pixel-Smartphones können die App nun herunterladen und nutzen.
Google hat mit den Pixel 4-Smartphones den neuen Astromodus eingeführt, der der Kamera die Möglichkeit beibringt, einen Sternenhimmel zu fotografieren oder in extrem dunklen Umgebungen Fotos zu schießen. Den Hauptteil der Arbeit übernehmen zwar die Algorithmen, aber auch als Nutzer und Hobbyfotograf muss man einige Dinge beachten, um optimale Ergebnisse zu erhalten. Google hat nun viele Tipps und eine Beispielgalerie mit beeindruckenden Aufnahmen veröffentlicht.
Das große BFCM-Wochenende ist längst vorbei, aber auch in der schönen Vorweihnachtszeit gibt es einige interessante Aktionen rund um Google, die vielleicht für den einen oder anderen ganz interessant sein können. Bei Saturn gibt es an diesem Wochenende noch eine Aktion für alle glühenden Fans der Pixel-Smartphones: Wer gleich zwei Smartphones kauft, kann sich 200 Euro ersparen.
Gestern Abend hat Google, wie jeden Monatsanfang üblich, mit dem Rollout des Android-Sicherheitsupdate für Dezember begonnen - und auch in diesem Monat gibt es wieder einige Verwirrungen, die noch nicht schlussendlich aufgeklärt sind. Während die Pixel 4-Smartphones das Update erst verspätet erhalten, sind auch wieder die Pixel-Smartphones der ersten Generation am Zug. Außerdem kommen einige Pixel 4-exklusive Funktionen nun auf alle Smartphones.
Es ist Cyber Monday, aber auch der Beginn der ersten Woche des Monats und damit wieder Zeit für das regelmäßige Android-Sicherheitsupdate. Das Update für den Monat Dezember beinhaltet wie gewoht unzählige Bugfixes für das Betriebssystem sowie zahlreiche gestopfte Sicherheitslücken in einigen wichtigen Komponenten. Außerdem gibt es ein separates Pixel-Update, das weitere Pixel-spezifische Lücken stopft und wieder einige neue Funktionen mitbringt. Die Pixel der ersten Generation bekommen damit noch ein allerletztes Pixel-Update. Update: Und auch in diesem Monat gibt es wieder Verwirrungen und Probleme.
Mit den Pixel 4-Smartphones hat Google den neuen Astromodus eingeführt, der es den Nutzern ermöglicht, einen Sternenhimmel zu fotografieren und dabei recht ansprechende Ergebnisse zu erhalten. Was so einfach klingt, erfordert aber tatsächlich einen enormen Aufwand im Hintergrund und jede Menge Algorithmen und KIs, die das Bild haarklein analysieren und optimieren. Jetzt geben die Entwickler interessante Einblicke, wie dieser Modus funktioniert.
Die Pixel 4-Smartphones sind die ersten Geräte am Markt, in denen Googles neuer Soli-Radarchip verbaut ist und eine Gestensteuerung ohne jegliche Berührung des Displays ermöglicht. Doch in der ersten Generation sorgt dieses Feature nicht für Begeisterung, sondern eher für Enttäuschung. Das dürfte sich aber bald ändern, denn diese Technologie ermöglicht eigentlich sehr viel mehr und könnte die moderne Bedienung und Nutzeroberfläche revolutionieren.