Android: So lange werden die Smartphones der großen Marken mit Updates versorgt – Google im Hintertreffen

android 

Die Update-Situation rund um Android war viele Jahre sehr unbefriedigend, doch durch zunehmendes Umdenken der Smartphone-Hersteller ändert sich das langsam. Gleich drei große Hersteller haben in den vergangenen Monaten ihre Update-Zeiträume verlängert und in spätestens zwei Jahren müssen wohl alle anderen folgen und weiter auftrumpfen. Hier findet ihr eine Übersicht über die besten garantierten Update-Zeiträume.


android 10 logo

Nicht nur die Geschwindigkeit bis zum Rollout einer neuen Android-Version oder eines Sicherheitsupdates spielt eine Rolle, sondern vor allem die Dauer der garantierten Update-Zeiträume. Denn mit jedem zusätzlichen Update verlängert sich die theoretische Lebensdauer des Smartphones. Google schreibt den Herstellern nur zwei verpflichtende Android-Updates vor, ist bisher aber auch nicht dafür bekannt, das streng zu überwachen oder einzufordern.

Lange Zeit galt die Situation: Alle Android-Smartphones erhalten zwei Jahre Android-Updates und zwei oder drei Jahre Sicherheitsupdates, wobei diese mit zunehmenden Alter bei einigen Herstellern nur noch alle zwei Monate oder quartalsweise ausgerollt werden. Google hob sich mit den Pixel-Smartphones positiv ab, denn man bietet seit der zweiten Generation drei Jahre Android-Updates. Auch beim Pixel 7 hat man es bei drei Jahren belassen, legt aber noch zwei zusätzliche Jahre Sicherheitsupdates drauf.

Damit hat sich Google überholen lassen, denn sowohl Samsung als auch Oppo und OnePlus bieten für ihre Flaggschiffe längere Updates. Dazu kommt, dass es für alle ab 2025 in der EU verkauften Smartphones sehr wahrscheinlich eine Update-Pflicht von fünf Jahren geben wird. Spätestens dann muss auch Google nachlegen und es ist anzunehmen, dass die Modellauswahl bei vielen Herstellern ausgedünnt wird. Schauen wir uns die Update-Versprechen dieser vier Hersteller im Überblick an.




pixel updates

Google
Drei Jahre Android-Updates für alle Smartphones. Fünf Jahre Sicherheitsupdates für Pixel 7, Pixel 7 Pro und Pixel 6a, darunter nur drei Jahre Sicherheitsupdates. Für Google findet ihr es im Detail in obiger Grafik sowie in diesem Artikel.

Samsung
Vier große Android-Updates für Flaggschiff-Smartphones, mindestens zwei Jahre für alle anderen Smartphones. Vier Jahre Sicherheitsupdates für alle Smartphones, mit abnehmender Frequenz. Zuerst monatlich, später alle zwei Monate, dann Quartalsweise und schlussendlich nur noch einmal pro halbes Jahr.

OnePlus
Vier große Android-Updates für Flaggschiff-Geräte, zwei Jahre für alle anderen Smartphones. Vier Jahre Sicherheitsupdates für Flaggschiff-Geräte und drei Jahre für alle anderen Geräte.

Oppo
Vier große Android-Updates für ausgewählte Smartphones, zwei Jahre für alle anderen. Bis zu fünf Jahre Sicherheitsupdates für Flaggschiff-Smartphones und drei Jahre für alle anderen Smartphones.


Für alle anderen Hersteller gilt nach wie vor, dass sie zwei bis maximal drei Jahre Android-Updates liefern. Wirklich versprechen wollen die Hersteller nichts und oftmals gibt es auch keine offiziellen Listen. Man kann sich oft nur an den Vorgängermodellen orientieren. Mit steigendem Gerätepreis steigt auch die Wahrscheinlichkeit, längere Updates zu halten – aber das ist keine Regel.


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 4 Kommentare zum Thema "Android: So lange werden die Smartphones der großen Marken mit Updates versorgt – Google im Hintertreffen"

  • Sehr schwach iPhone 6s erschienen 2015, Betriebssystem bei Markteinführung IOS 9, Aktuelles Betriebssystem iOS 15.7.2.!!

    6-7 Jahre Updates ..echt schlecht was Google hier abliefert!!

  • Ehrlich gesagt, bevor ich mir dieses ganze Google Theater antue (überhitztes Gerät, schlechter Fingerabdruck, W-Lan Ausfälle usw. ) , beschaffe ich mir lieber das Fairphone 4 mit AOSP, das wird vernünftig gepflegt und bekommt ebenfalls 5 Jahre Updates und ist zu dem Modular besser ausgestattet, wenn es um Ersatzteile geht und schnell
    mal ein defektes Teil auszutauschen.

    Wie man sieht:

    https://support.fairphone.com/hc/en-us/articles/4405858220945-FP4-Fairphone-OS-Release-Notes

    Wird die AOSP Version zu mindestens von den Sicherheitsupdates gut gepflegt, ich brauche kein überfrachtetes Pixel Gerät, mit ständig neuen Features und Funktionen.

Kommentare sind geschlossen.