Google hat die Pixel Buds 2 vor wenigen Tagen offiziell vorgestellt und konnte in den ersten Reviews bis auf wenige Ausnahmen überzeugen. Darauf will man sich aber nicht ausruhen, denn wie Google nun erneut bestätigt hat, werden auch die smarten Kopfhörer Teil der Pixel Drop-Updates sein und somit nach aktuellem Stand mehrmals pro Jahr ein Update mit neuen Funktionen erhalten. Es könnte kaum ein besseres Verkaufsargument geben.
Die smarten Kopfhörer Google Pixel Buds 2 dürften sich schon jetzt den ersten Platz für die merkwürdigste Markteinführung eines Google-Produkts im Jahr 2020 sichern. Weit über ein halbes Jahr nach der Präsentation sind die smarten Kopfhörer noch immer nicht erhältlich, aber dafür finden viele Pixel-Nutzer seit heute eine neue versteckte Pixel Buds-App auf ihren Smartphones, die immerhin auf einen sehr baldigen Verkaufsstart hindeutet. UPDATE: Die Pixel Buds 2 wurden offiziell vorgestellt.
Die meisten Smartphone-Hersteller spendieren ihren Geräten mit jeder neuen Generation neue Hintergrundbilder, das ist auch bei Google nicht anders. Google gibt den Pixel-Smartphones zusätzlich häufig einige Live Wallpaper mit auf den Weg, die sich durch diverse Spielereien von der Masse abheben sollen. Jetzt hat Google angekündigt, ein seit langer Zeit bestehendes Problem des populären Marvelous Marble Live Wallpaper behoben zu haben.
Google befindet sich längst in der Preview-Phase für Android 11, während die Smartphone-Hersteller noch mit Hochdruck an Android 10 basteln - das gilt auch für die Entwickler des Custom ROM Lineage. Dieses ist erst vor wenigen Tagen in der neueste Version erschienen und unterstützt nun immer mehr Smartphones. Ab sofort können sich auch Nutzer der älteren Google-Smartphones Pixel und Nexus 6 auf LineageOS 17.1 freuen.
Praktisch alle Smartphones bzw. Kamera-Apps unterstützen heute den Portrait Modus, der je nach Hersteller völlig unterschiedlich umgesetzt sein kann. Google hat sich bei den Pixel-Smartphones dafür entschieden, jeder Bildgruppe einen eigenen Ordner zu spendieren, was bei vielen Galerie-Apps für ein Durcheinander sorgen kann. Eine neue Galerie-App ist darauf nun eingestellt und zeigt die Bilder so an, wie es die Nutzer erwarten.
Google steckt in den letzten Vorbereitungen für die Produktion der Pixel 4a-Smartphones und auch das Pixel 5 scheint nicht mehr weit zu sein. Schon im vergangenen Jahr wurde bekannt, dass die Produktion der Pixel-Smartphones und weiterer Hardware aus China abgezogen und in umliegende Länder verlagert werden soll. Laut einem Medienbericht soll dieser Prozess nun aufgrund des Coronavirus beschleunigt werden.
In diesen Tagen dreht sich vieles um Android 11 und die kommenden Pixel 5-Smartphones, aber auch die Nutzer aktueller Pixel-Smartphones dürfen sich nun wieder freuen: Die vor einigen Monaten exklusiv für die Pixel 4-Smartphones eingeführte Personal Safety-App steht nun für alle Pixel-Generationen zum Download zur Verfügung. Allerdings lässt sie sich hierzulande noch nicht einrichten.
Android 10 wurde vor ziemlich genau fünf Monaten veröffentlicht und mittlerweile steht schon wieder Android 11 vor der Tür. Viele in den vergangenen Monaten vorgestellte Smartphones haben das aktuelle Betriebssystem bereits vorinstalliert und sorgen für einen stetig wachsenden Marktanteil - und nun wird ein weiterer Turbo gezündet. Ab heute ist Android 10 für alle neuen Smartphones Pflicht und wird somit auf jedem in den kommenden Monaten vorgestellten Geräten zu finden sein.
Nicht nur Computer, sondern auch Smartphones werden im Laufe der Zeit immer etwas langsamer und werden mit zunehmenden Alter immer etwas träger und verlangen dem Nutzer viel Geduld ab. Viele Menschen sind davon überzeugt, dass die zahlreichen Updates die Hauptursache für dieses Phänomen sind, aber ein YouTuber wollte das Gegenteil beweisen. In einem wirklich sehr interessanten Experiment hat er sich ein Google Pixel der ersten Generation geschnappt und alle vier verfügbaren Android-Versionen in einem ausführlichen Speedtest gegeneinander antreten lassen.
Google ist nun schon seit zehn Jahren im Smartphone-Bereich tätig und bringt seit 2010 mindestens ein Gerät pro Jahr auf den Markt, das stets über die neueste Android-Version verfügt und schnell sowie zuverlässig aktualisiert wird. Dieser Nimbus gehört bis heute zu den wichtigsten Verkaufsargumenten für die Pixel-Smartphones - doch wie lange ist das noch haltbar? Seit einigen Monaten steckt der Wurm drin, sodass man sich sogar von Samsung überholen lassen musste. Ist Google mit der Größe der Pixel-Serie überfordert?