Pixel 9-Smartphones: Das sind Googles neue magische Funktionen – Pixel at its best (Screenshots)

pixel 

Google wird in gut sechs Wochen die neuen Pixel 9-Smartphones vorstellen, die man schon vorab im ersten Teaser als „magisch“ bezeichnet hat – womit man die Latte natürlich ganz schön hochhängt. Jetzt gibt es erste Informationen zur Google-KI, die ein wichtiger Bestandteil dieser magischen Funktionen sein sollte.


pixel 9 teaser

Googles Pixel-Marketing ist nicht gerade für Bescheidenheit bekannt und so überrascht es kaum, dass man die kommende Präsentation Mitte August bereits als magischen Moment angepriesen hat – basierend auf den kommenden magischen Funktionen der Pixel 9-Smartphones. Auch wenn man bisher keine Details genannt hat, muss man kein großer Prophet sein, um die Künstliche Intelligenz hinter diesen magischen Funktionen zu vermuten.

Begonnen hat man vor längerer Zeit mit dem magischen Radierer in Google Fotos, mit dem sich unerwünschte Objekte aus Bildern entfernen lassen. Ein Jahr später folgte der magische Editor und in diesem Jahr wird man eben mit einem ganzen Schwung an magischen Funktionen nachlegen. Es stand zu vermuten, dass sich diese hauptsächlich auf den visuellen Bereich konzentrieren werden und jüngste Leaks bestätigen den starken visuellen Fokus.

Denn vor wenigen Tagen gab es einen größeren Leak zu diesen magischen Funktionen, die möglicherweise nur im Marketing so genannt werden und auf den Smartphones etwas zurückhaltender – aber dennoch nicht weniger dick auftragend – „Google AI at its best“ bezeichnet werden. Also die Vorzeigefunktionen der Google-KI. Hier findet ihr einen schnellen Überblick über die bisher bekannten Funktionen.




google ai ki magisch

Add Me
Add Me hat eine vielversprechende Beschreibung. Es heißt, dass die Funktion sicherstellen wird, dass IHR auf jedem Gruppenfoto mit dabei seid. Mehr Informationen gibt es leider nicht, sodass das viel Spielraum für Interpretationen lässt. Das Endergebnis ist klar beschrieben, aber wie sieht die Ausgangslage aus? Seid ihr überhaupt auf dem Foto mit drauf? Vielleicht nur am Rand und vom eigenen Selfie-Arm verdeckt? Oder steht der Nutzer hinter der Kamera und wird per Selfie-Kamera ebenfalls mit aufgenommen?

Alles was bisher darüber bekannt ist und wie das umgesetzt werden könnte, findet ihr im folgenden Artikel:

» Alle Infos zur magischen ‚Add Me‘-Funktion

Screenshots
Screenshots wird den Nutzern die Möglichkeit geben, Screenshots zu durchsuchen. Klingt im ersten Moment nicht wirklich spannend und eher nach spezifischer Objekt- und Texterkennung, aber es soll viel mehr dahinter stecken. Denn die Funktion soll wohl ähnlich wie Microsoft Recall dafür sorgen, dass die Nutzer ihre vergangenen Aktionen durchsuchen können. Die KI soll dafür selbstständig vergangene Screenshots abgrasen, die mit zusätzlichen Meta-Informationen gefüttert sind.

Der große Unterschied zum Microsoft-Projekt ist es, dass die Nutzer selbstständig und manuell anfertigen müssen. Es lässt sich also nur das Durchsuchen, was man selbst festgehalten hat. Könnte dennoch interessant werden.

» Alle Infos zur intelligenten Screenshot-Suche




Studio
Mit Studio will man den Nutzern die Möglichkeit geben, eigene Bilder zu kreieren. Beschrieben wird es als „you imagine it, pixel creates it“. Das kann man als Beschreibung für einen Bildgenerator verstehen. Wobei bisher aber noch nicht klar ist, ob es sich dabei um einen Prompt-basierten Bildgenerator handeln wird oder doch noch etwas mehr dahinter steckt. Schon jetzt können Pixel-Nutzer auf diese Weise etwa Wallpaper erstellen, wenn auch mit deutlich eingeschränkten Prompt-Möglichkeiten.

Die Bezeichnung „Studio“ lässt vermuten, dass die Bilder nicht nur generiert, sondern auch auf irgendeine Art und Weise weiter manipuliert oder verwendet werden können. Die Quelle vermutet eine aufbauende Funktion auf den Sticker-Generator, vielleicht wird es daher Möglichkeiten geben, die generierten Bilder auch zur Personalisierung zu verwenden.


Das klingt jetzt alles zwar sehr schön und lässt sich im ersten Moment während der Präsentation sicherlich sehr gut verkaufen, bringt schlussendlich aber noch nicht ganz so viel Mehrwert, dass man gleich von Magie sprechen muss. Es scheint so, dass sich die Pixel-Abteilung nicht nur bei der Hardware und dem Gesamtpaket bei Apple inspirieren lässt, sondern auch von dessen Marketing 🙂

[Android Authority]

Letzte Aktualisierung am 20.07.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket