Pixel-Smartphones: Google verabschiedet sich von den Qualcomm-Chips – ab Android 15 nur noch Tensor

pixel 

Google könnte schon in wenigen Wochen die finale Version von Android 15 veröffentlichen, die planmäßig kurz nach dem Release auf alle aktiv unterstützten Pixel-Smartphones ausgerollt werden wird. Dabei handelt es sich um die erste Version, die nur noch für Google-Smartphones mit dem Tensor-SoC angeboten wird. Für Google war das damals ein sehr großer Schritt, dessen Übergangsphase in Kürze zu Ende geht.


google chip tensor

Im Jahr 2021 hat Google mit den Pixel 6-Smartphones erstmals den Tensor-SoC auf den Markt gebracht, den man schon einige Wochen vor der Smartphone-Präsentation offiziell vorgestellt hat. Es war damals ein großer Schritt, der auch ein Stück weit überraschend war, denn dass man sich beim bis dato eher überschaubaren Pixel-Erfolg von Qualcomm verabschiedet und die SoC-Entwickler in die eigenen Hände nimmt, war ein Risiko. Doch dieses Risiko erwies sich als Erfolg und Google hat ein großes Stück Unabhängigkeit gewonnen.

Durch die Pixel Update-Garantie ist man einige Jahre zweigleisig gefahren und musste Android auf den Pixel-Smartphones sowohl für den Tensor-SoC als auch die Qualcomm-Chips optimieren. Mit jedem neuen Tensor-Pixel haben sich die Anteile verschoben und mit dem baldigen Start von Android 15 kann sich Google in Kürze endgültig von der Zweigleisigkeit und der Unterstützung der Qualcomm-Chips verabschieden. Denn das kürzlich veröffentlichte Android 14 QPR3 war die letzte Android-Version für ältere Pixel-Smartphones.

Natürlich muss Googles Android-Abteilung weiterhin die Qualcomm-Chips unterstützen, die von vielen anderen Smartphone-Herstellern verbaut werden, doch die speziellen Pixel-Anpassungen können entfallen. Auch wenn faktisch nicht viel passiert, ist Android 15 für Google ein großer Schritt, der die erste Phase der Tensor-Einführung abschließt.




Der große Tensor-Sprung kommt erst noch
In den ersten Generationen dürfte es für Google hauptsächlich darum gegangen sein, überhaupt ein solches Projekt zu stemmen, die entsprechende Expertise zu gewinnen und ein stabiles Fundament zu schaffen. Tensor basiert nach wie vor auf Samsungs Exynos, doch ab der fünften Generation soll sich das ändern und Google ab den Pixel 10-Smartphones nahezu den gesamten Prozess vom Entwurf bis zum fertigen Produkt in die eigene Hand nehmen – mit TSMC als Produktionspartner. Erst vor wenigen Tagen wurde der erste Tensor G5 fertiggestellt.

Erst dann wird sich zeigen, was Google auf diesem gefestigten Fundament aufbauen wird. Und mit dem aktuellen KI-Boom, der sicherlich noch sehr lange anhalten bzw. zum dauerhaften Begleiter werden wird, hat man schon das richtige Timing getroffen. Ursprünglich wollte man schon ab dem Tensor G4 auf TSMC umsteigen, aufgrund einiger Probleme wurde das dann aber um ein Jahr verschoben. Daher ist in diesem Jahr noch nicht viel zu erwarten.

Der Vollständigkeit Halber will ich nicht unerwäht lassen, dass gerade Pixel 6-Nutzer zu Beginn starke Nerven haben mussten, denn die Android-Updates haben sich in den ersten Monaten immer wieder verzögert oder waren problematisch – was einzig und allein am Tensor lag. Man bekam das aber vollständig in den Griff, fuhr in den nächsten drei Jahren zweigleisig und erst ab diesem Jahr wird man sich voll und ganz auf Tensor konzentrieren können.

» Pixel 9-Smartphones: Das sind Googles neue magische Funktionen – Pixel at its best (Screenshots)

» Pixel-Smartphones: Sechs starke KI-Funktionen, die ihr schon heute auf euren Geräten nutzen könnt

Letzte Aktualisierung am 22.07.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket