Zum Verkaufsstart der Pixel 7-Smartphones hat Google eine wirklich starke Vorbesteller-Aktion geboten, die so manchen zusätzlichen Verkauf angekurbelt haben dürfte. Alle Nutzer, die sich in den ersten Wochen nach Verkaufsstart ein Pixel 7-Smartphone gegönnt haben, können sich nur noch heute die Gratis Pixel Watch LTE oder Gratis Pixel Buds Pro sichern. Wer es noch nicht getan hat, hat jetzt die allerletzte Chance.
Die Pixel Watch ist Googles erster Anlauf im Smartphone-Markt und lässt in der ersten Generation nicht nur viele Wünsche offen, sondern auch Fragen. In einem neuen Blog-artigen Format mit dem Titel The Google Pixel Watch minute beantwortet das Team der Smartwatch nun einige brennende Fragen der Nutzer, deren Antworten wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.
Zum Black Friday gibt es nicht nur starke Aktionen rund um die Google-Produkte, sondern es laufen auch die letzten Tage der starken Vorbesteller-Aktion. Alle Nutzer, die sich in den ersten Wochen nach Verkaufsstart ein Pixel 7-Smartphone gegönnt haben, können sich nur noch wenige Tage die Gratis Pixel Watch LTE oder Gratis Pixel Buds Pro sichern. Wer es noch nicht getan hat, sollte sich jetzt beeilen.
Google setzt im Smartwatch-Bereich alles auf die Pixel Watch und andere aktuelle Geräte mit dem "neuen" Betriebssystem Wear OS 3.x. Jetzt lässt man offenbar den Support für ältere Geräte langsam auslaufen, denn die Notizen-App Google Keep ist ab sofort nicht mehr für Wear OS 2 verfügbar. Dabei wird es wohl nicht bleiben und zukünftig weiteren Apps der Stecker gezogen.
Mit der Pixel Watch haben alle Nutzer die Möglichkeit, die Darstellung der Uhrzeit anzupassen und auf Wunsch mit zusätzlichen Informationen zu versehen, so wie auf allen Wear OS-Smartwatches. Doch derzeit kommt es mit den Watch Faces offenbar zu Problemen, denn die Zusatzinformationen werden nicht zuverlässig geladen. Das betrifft aktuell mehrere Bereiche, die nichts miteinander zu tun haben.
Seit einigen Wochen ist die Pixel Watch auf dem Markt und immer wieder tauchen Fragen von Nutzern oder Interessierten auf, die auch für andere Nutzer interessant sein können. In einem kurzen Beitrag erklärt Google nun, ob man die verbauten Lautsprecher der Pixel Watch zum Musikhören verwenden kann oder ob dies überhaupt empfehlenswert wäre.
Mit der ersten Pixel Watch will Google eine Reihe von neuen Funktionen in das Betriebssystem Wear OS und auf die Smartwatches bringen, die auf passenden Google-Diensten basieren - so wie etwa die tiefe Einbindung von Google Wallet. Schon bald sollen Nutzer die Möglichkeit bekommen, spezielle Fahrkarten in der digitalen Geldbörse abzulegen und somit auf der Smartwatch zu nutzen.
Google will das Betriebssystem Wear OS nach vielen Jahren in der Nische endlich zum Erfolg führen und setzt dafür nicht nur auf die eigene Pixel Watch, sondern auch auf die sehr enge Partnerschaft mit Samsung. Natürlich hofft man, dass weitere große Marken auf den Zug aufspringen, aber vielleicht müsste Google dafür selbst mit gutem Beispiel vorangehen. Dass Fitbit nicht zu Wear OS wechselt, ist ein verheerendes Signal.
Google startet das Fitbit Schlaftracking auf der Pixel Watch und gibt damit auch allen Nutzern der eigenen Smartwatch die Möglichkeit, ihre Nachtruhe zu tracken. Dabei geht es aber nicht nur um nackte Zahlen, sondern auch um Schlafprofile und umfangreiche Auswertungen, die per Fitbit Premium aufgestellt werden. Wir zeigen euch die Profile und einige interessante Statistiken.
Die Google-Tochter Fitbit beschäftigt sich nach eigenen Angaben seit gut zehn Jahren mit dem Schlaftracking, das die Nachtgewohnheiten der Nutzer aufzeichnet und umfangreich analysiert. Das daraus erstellte Schlafprofil ist ab sofort im Rahmen des Premium-Abos auch auf der Pixel Watch nutzbar und soll den Nutzern dabei helfen, ihren Schlaf einzuschätzen und gegebenenfalls zu optimieren.