Google beschäftigt sich schon seit längerer Zeit mit den Bluetooth-Trackern und wird diese mit Android 13 umfangreich unterstützen. Doch es muss nicht bei Software bleiben, denn das Unternehmen könnte schon bald eigene Tracker vorstellen, die unter der Bezeichnung Pixel Finder oder Google Finder auf den Markt kommen könnten. Es wäre eine logische neue Produktkategorie für Google.
Bluetooth-Tracker gibt es schon seit mehreren Jahren, doch erst durch die Apple AirTags ist die Produktidee in der Masse angekommen und dürfte noch eine große Zukunft vor sich haben. Das sieht auch Google so und arbeitet nun daran, die Unterstützung für solche Tracker über die Google Play Services direkt in das Betriebssystem zu bringen. Schon bald dürfte der Startschuss für den seit längerer Zeit bekannten Ausbau des Mein Gerät finden-Netzwerks fallen.
Google ist mit Produkten wie Android Auto längst in den Autos der Nutzer angekommen und hat die Nutzung einiger Smartphone-Apps im Fahrzeug etabliert. Das ist sehr praktisch, kann aber in einer unschönen Situation auch zum Problem werden - wenn das Auto gestohlen wird. Weil das vor allem bei Android Automotive ein nicht zu unterschätzendes Problem werden kann, arbeitet Google an einem neuen Feature für das 'Mein Gerät finden'-Netzwerk.
Google betreibt seit vielen Jahren die Mein Gerät finden bzw. Find my device-Plattform, die Nutzern eines Android-Smartphones dabei helfen soll, verlorene Geräte zu finden oder zumindest abzusichern. Je nach Situation funktioniert das allerdings nur eingeschränkt, aber schon bald soll ein großes Update den Nutzen deutlich erhöhen: Durch ein Crowd-Netzwerk aus allen Android-Smartphones sollen sich Geräte auch ohne Internetverbindung sehr schnell aufspüren lassen.
Google bietet schon seit vielen Jahren die App Find my Device bzw Mein Gerät finden für alle Android-Nutzer an, die mit dieser ihr verlegtes Gerät finden oder zumindest aus der Ferne sichern können. Der Funktionsumfang und die Möglichkeiten sind allerdings eingeschränkt, sodass in Kürze ein größeres Update vor der Tür stehen könnte. Google dürfte sich dabei von den Apple AirTags inspirieren lassen.
Google hat kürzlich die neuen smarten Kopfhörer Pixel Buds 2 vorgestellt und schon vor längerer Zeit angekündigt, dass diese im Laufe der Zeit durch Pixel Feature Drops immer neue Features erhalten werden. Das erste Feature Drop könnte nun vor der Tür stehen, denn seit gestern lassen sich die smarten Kopfhörer über die Google-App Mein Gerät finden lokalisieren. Interaktionsmöglichkeiten dürften das Update voraussetzen.
Weil Smartphones bekanntlich mobile Geräte sind, können sie schnell mal verlegt oder gar vergessen und verloren werden - was für den Besitzer extrem ärgerlich und auch problematisch werden kann. Google geht dieses Problem schon seit einigen Jahren mit der Smartphone suchen-Funktion an, die genau das tut, was der Name vermuten lässt. Eine sehr ähnliche App innerhalb der G Suite bekommt nun ein großes Redesign.
Schon vor vielen Jahren hat Google den Android Device Manager eingeführt und ermöglicht es mit dieser App, ein verlorenes oder gestohlenes Smartphone wiederzufinden. Durch einen ständig im Hintergrund laufenden Prozess kann aus der Ferne sowohl der Standort eines Geräts abgefragt werden als auch eine Reihe von Aktionen ausgeführt werden. Mittlerweile heißt die App Find my Device und hat nun wieder mal ein kleines aber sehr nützliches Update bekommen.
Schon vor vielen Jahren hat Google den Android Device Manager eingeführt und ermöglicht es mit dieser App, ein verlorenes oder gestohlenes Smartphone wiederzufinden. Durch einen ständig im Hintergrund laufenden Prozess kann aus der Ferne sowohl der Standort eines Geräts abgefragt werden als auch eine Reihe von Aktionen ausgeführt werden. Mittlerweile heißt die App Find my Device und hat nun ein kleines aber sehr nützliches Update bekommen.