Mein Gerät finden: Googles Pixel 8-Smartphones lassen sich jetzt auch finden, wenn sie ausgeschaltet sind

pixel 

Mit dem kürzlich gestarteten und noch immer im Rollout befindlichen Netzwerk Mein Gerät finden können Android-Nutzer unter anderem ihre Smartphones aufspüren, die sie verlegt oder verloren haben. Jetzt wurde im Rahmen des aktuellen Pixel Feature Drop ein neues Feature angekündigt, das nur für wenige Smartphones nutzbar ist: Die Pixel 8-Smartphones lassen sich jetzt auch aufspüren, wenn sie ausgeschaltet sind. Google erklärt die Voraussetzungen.


mein gerät finden logo cover google

Ein großer Pluspunkt von ‚Mein Gerät finden‘ ist es, dass sich die meisten Geräte auch dann aufspüren lassen, wenn sie keine aktive Internetverbindung haben oder eine solche aufgrund der Geräteklasse gar nicht erst besitzen. Aber das war genau das wichtige Ansatzpunkt vom Neustart des Netzwerks zum Tragen: Denn es können völlig fremde Geräte in der Nähe als Brücke genutzt werden, die es dann ermöglichen, dass andere Geräte ihren Standort an die Cloud senden. Perspektivisch hatte man schon einmal in Aussicht gestellt, dass sich auch Geräte aufspüren lassen sollen, die bereits ausgeschaltet sind. Und jetzt beginnt die erste Runde des Rollouts.

find my device gerät finden pixel

Wie Google jetzt im Rahmen des Pixel Feature Drop angekündigt hat, lassen sich die Pixel 8-Smartphones sowie das Pixel 8a nun einige Stunden nach dem Abschalten finden. Dabei ist es vollkommen egal, ob das Smartphone bewusst abgeschaltet wurde oder der Akku vollständig leergesaugt ist. Durch „spezielle Pixel-Technologien“ können die Geräte weiterhin ihren Standort über die Mein Gerät finden-Brücke an das Netzwerk senden – und das laut Ankündigung für mindestens 23 Stunden.

Die Dauer zur Möglichkeit des Aufspürens wird wohl davon abhängen, wie häufig eine Verbindung mit dem minimalen Reststrom aufgebaut werden muss. Funktionieren wird das Ganze nur dann, wenn Bluetooth und der Standort vor dem Ausschalten nicht deaktiviert wurden und eine der beiden höchsten FMD-Stufen genutzt wird. Ich denke, dass man innerhalb von 23 Stunden schon bemerken wird, dass das Smartphone verloren ist und eine entsprechende Suche gestartet werden kann.

Google hat zuvor bereits mitgeteilt, dass man diese Technologie auch anderen Smartphone-Herstellern zur Verfügung stellen wird, aber auch dazu noch keine ganz konkreten Details genannt.

» Mein Gerät finden: Die Android-App kann jetzt auch die Smartphones eurer Kinder aufspüren (Family Link)

» Mein Gerät finden: Google will Geräte in der Nähe zeigen – Unterstützung für UWB und AR kommt (Teardown)

[Google-Blog]

Letzte Aktualisierung am 7.07.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket