Seit mittlerweile fast 9 Jahren sammelt Google per Streetview nun schon Bilder von den Straßen dieser Welt und fotografiert komplette Straßenzüge ab, die dann virtuell am Computer oder Smartphone begangen werden können. Trotz dem großen Aufwand den man betreibt um diese Bilder zu bekommen, werden diese an erstaunlich wenigen Stellen verwendet. Ab sofort haben sie nun auch ihren festen Platz in der Navigation der Google Maps-App gefunden.
Hunderte Millionen Menschen laden täglich ihre Fotos zu den diversen Sozialen Netzwerken hoch und teilen diese mit ihren Freunden, Followern und dem Rest der Welt. Seit einiger Zeit arbeitet auch das Team der Google Maps daran, möglichst viele Aufnahmen für die eigene Plattform zu bekommen um immer mehr Fotos von allen Orten dieser Welt zu haben. Ein neues Zertifizierungsprogramm soll nun dafür sorgen dass auch vermehrt 360 Grad-Aufnahmen mit dabei sind.
Die Straßen dieser Welt verändern sich ständig, und das ist natürlich auch eine Herausforderung für die Google Maps - denn die App bzw. das dahinter liegende Datenmaterial muss Schritt halten und ständig aktualisiert werden. Das geschieht einmal durch die Hilfe der Nutzer und kann zum anderen auch automatisiert erfolgen. Dazu setzt Google auf die Fotos der Streetview-Fahrzeuge, mit denen sich Straßenschilder und Namen von Geschäften vollautomatisch korrigieren lassen.
Die Osterwoche hat begonnen und die Suche nach den besten Eastereggs in den Google-Produkten geht weiter. Nachdem wir gestern schon die besten Eastereggs in YouTube vorgestellt haben, folgen heute die nächsten beiden Produkte. Heute zeigen wir die besten von den Entwicklern versteckten Eastereggs aus Google Photos und auch den Google Maps.
Mit Streetview hat Google die Nutzer schon an die unterschiedlichsten Orte der Welt mitgenommen und ermöglicht das Entdecken von fernen Ländern und Sehenswürdigkeiten direkt vom Smartphone oder dem PC aus. Vor wenigen Tagen wurden nun neue Aufnahmen veröffentlicht, die man so in der Form auch noch nicht gesehen hat: Das Streetview-Team war auf einem aktiven Vulkan unterwegs und hat diesen auf beeindruckenden Fotos festgehalten.
Immer wieder nehmen uns Googles Fotografen via Streetview mit in alle möglichen Orte und Sehenswürdigkeiten dieser Welt und lässt diese direkt vom Bildschirm aus entdecken. Seit Heute ist diese Sammlung nun um ein weiteres Bauwerk reicher, das noch gar nicht vollständig offiziell eröffnet worden ist und nun schon vor dem ersten Besucher virtuell angesehen werden kann: Die Hamburger Elbphilarmonie.
In Deutschland hatte Googles Angebote Streetview noch nie einen leichten Stand: In keinem anderen Land gab es so viele Proteste gegen die Fahrzeuge bzw. gegen das veröffentlichte Bildmaterial und auch in keinem anderen Land musste Google so viele Straßenzüge oder Häuser verpixeln wie in Deutschland. Dennoch sind die Fahrzeuge nun ab der kommenden Woche wieder auf den Straßen Deutschlands unterwegs - allerdings zu einem anderen Zweck als in der Vergangenheit.
In den Straßenansichten von Google StreetView gibt es immer wieder etwas neues zu entdecken und wer sich nur lange genug auf die Suche macht, wird auch viele kuriose alltägliche Situationen sehen. Derzeit macht ein Foto aus StreetView die Runde in den Sozialen Netzwerken, die ebenfalls eine kuriose Alltags-Situation zeigt, aber erst durch Googles automatische Filter wirklich witzig wird.
In dieser Woche wurde wieder ein kleines Update für die StreetView-App für Android ausgerollt, das eine sehr zeitsparende Funktion mit sich bringt: Gesichter in hochzuladenden Fotos können jetzt vollautomatisch verwischt und so unkenntlich gemacht werden. Aber auch unter der Haube hat sich etwas getan, und es wurde eine Funktion vorbereitet die die Nutzer zum Upload von noch mehr Fotos motivieren soll. Das soll wohl auch durch eine neue Statistik erreicht werden.
Was wären die USA ohne ihre Nationalparks? Insgesamt gibt es 59 Parks in den einzelnen Bundesstaaten und diese nehmen immerhin mehr als 2% der gesamte Landesfläche an. Anlässlich des Hundertjährigen Jubiläums seit der Gründung dieser Parks hat sich das Team von Google Streetview auf den Weg in fünf dieser Parks gemacht und hat viele beeindruckende Aufnahmen in 360 Grad gemacht und diese nun auf einer neuen Themenseite veröffentlicht.