Google Maps: Werbeanzeigen in der Navigation? Nutzer berichtet von störendem Overlay (Screenshots)

maps 

Millionen Menschen verwenden regelmäßig die Google Maps Navigation, um mit den unterschiedlichsten Fortbewegungsmitteln sicher an das Ziel zu gelangen. Jetzt ist bei einem Nutzer eine Werbeanzeige während der Navigation aufgetaucht, die nicht nur aufgrund ihrer Größe diskutiert wird, sondern auch aufgrund der potenziellen Ablenkung im Auto. Die Umstände sind allerdings unklar.


google maps logo new

Die Google Maps Navigation ist sowohl am Smartphone als auch unter Android Auto / Android Automotive sehr populär, doch wenn sich ein mutmaßlicher aktueller Testlauf bestätigt, könnte sich das vielleicht ändern. Denn ein Nutzer berichtet jetzt davon, dass sich während der Navigation (mit dem Auto) ein Overlay mit Werbung geöffnet hat. Die Werbung besteht darin, dass ein Ort in der Nähe vorgeschlagen wird, der mit einem Tap als Zwischenziel hinzugefügt werden kann. Das gilt dann Google Maps-intern wohl als Werbeklick.

Im unten eingebundenen Tweet könnt ihr das Ganze sehen. Das Overlay schiebt sich zu einem großen Teil über die Navigation und soll sich erst nach 45 Sekunden bis einer Minute wieder von selbst geschlossen haben. Zwar ist der Abbrechen-Button zum Ignorieren die Standardauswahl und daher wohl leicht zu treffen, aber das macht das Verdecken der Navigationsanweisungen nicht besser.




Google dementiert – oder nicht?
Google hat auf Twitter reagiert und stellt klar, dass man schon seit langer Zeit gesponsorte Pins auf der Karte zeigt, die zur Finanzierung der Kartenplattform beitragen. Wird ein Pin angetippt, erscheint ein ähnliches Overlay. Ein direktes Dementi für dieses automatisch erschienene Overlay ist das aber nicht. Der Nutzer stellt noch einmal klar, dass das Overlay von selbst erschienen ist und er auf keinen Pin getippt hat. Bisher gab es noch keine weitere Reaktion von Google.

Die große Frage ist natürlich, ob das Overlay tatsächlich von selbst erschien oder der Nutzer unbewusst / versehentlich darauf getippt hat. Sollte das nicht der Fall sein, kann so etwas während der Navigation im Auto potenziell gefährlich werden. Bei einer Fußgängernavigation vielleicht weniger, aber dennoch ist es auch an dieser Stelle kaum akzeptabel. Es bleibt vorerst unklar, ob sich um einen Testlauf handelt oder nicht.

» Google Kontakte: Android-App ist zukünftig auch ohne Google-Konto nutzbar – neue Funktion zeigt sich

Letzte Aktualisierung am 17.07.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[SERoundTable]




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket