So wie viele andere Android-Apps auch, setzt YouTube zur Darstellung der Navigation auf das berühmte Hamburger-Menü und bringt dort eine ganze Reihe von Einträgen und Links unter, mit denen der Nutzer durch die einzelnen Bereiche der App wechseln kann. Doch jetzt scheint man dieses Menü vorerst wieder aufzugeben und hat die gesamte Navigation auf nur noch 4 Einträge zusammengestutzt. Diese wird jetzt auch nicht mehr in einem Seitenmenü versteckt, sondern direkt an in der Oberfläche angezeigt.
Seit dem ersten Release von Hangouts für Android hat Google die Oberfläche des Messengers mehrmals grundlegend verändert und war stets auf der Suche nach dem perfekten Design - und jetzt könnte man es endlich gefunden haben. Eine jetzt geleakte APK-Datei der neuen Version Hangouts 4.0 zeigt viele weitere Veränderungen in der Oberfläche, die nun noch weiter an das Material Design angepasst wurde und deutlich aufgeräumter wirkt als die aktuelle Version.
Schon seit Jahren macht sich Google auch für seine homosexuellen Mitarbeiter stark und setzt sich auch allgemein sehr stark für Menschen mit einer anderen Gesinnung ein. Auch in diesem Jahr hat man wieder anlässlich des LGBT Pride Month bei eindeutigen Suchanfragen eine ganze spezielle Dekoration in der Websuche.
Seit gut zwei Monaten testet YouTube einen neuen Videoplayer, dessen auffälligste Änderung es ist, dass die Kontrollelemente in der Größe gewachsen sind und nun auf einem transparenten Hintergrund angezeigt werden. Durch den altbekannten Cookie-Trick konnte dieser Player schon länger genutzt werden, und jetzt ist YouTube bereits für ein größeres Testpublikum: Über TestTube lässt sich dieser Player jetzt standardmäßig aktivieren. Und für die nahe Zukunft verspricht man weitere Verbesserungen.
In den letzen Wochen sind immer wieder Design-Tests in der mobilen Websuche aufgetaucht, die auch der Navigation das Material Design bescheren und die Suchergebnisse mit bunten Punkten versehen. Bisher kam noch keines dieser Tests in der offiziellen Version an, dafür kommt nun ein weiterer Design-Test dazu: Die mobile Bildersuche hat nun eine hellere Oberfläche, ist intuitiver zu bedienen und bekommt eine bereits vom Desktop bekannte Funktion.
Schon vor gut drei Wochen gab es einen ersten geleakten Screenshot einer neuen Oberfläche von Google Hangouts, die sich dort doch relativ stark verändert und einen neuen Grundaufbau bekommen hat. Doch statt bis zur I/O in der nächsten Woche zu warten, hat Google das Update nun gestern Abend angekündigt und rollt es ab sofort für alle Nutzer aus. Außerdem steht die App jetzt auch für Mac OS X zur Verfügung.
Mit dem vor knapp einem Jahr vorgestellten Cardboard wollte sich Google eigentlich nur über die Bemühungen der Konkurrenz lustig machen, und zeigen dass man eine einfache VR-Brille auch mit einem Pappkarton entwickeln kann - so zumindest die einhellige Meinung der Beobachter. Doch Intern hat man das Produkt vielleicht schon von Anfang an ziemlich ernst genommen, und ist nun bereit für den nächsten Schritt: Eine prominente Personalie beweist, dass das Cardboard vielleicht die Grundlage für Googles VR-Zukunft ist.
In der letzten Zeit wurden viele Google-Dienste auf die Schriftart Roboto umgestellt, welche die Schrift der Wahl für das Material Design ist. Diese Schriftart ist sowohl für große als auch für kleine Displays geeignet und kommt mittlerweile auch bei vielen anderen Webseiten zum Einsatz. Für die Play Books haben Googles Designer nun eine neue Schriftart entwickelt, die perfekt für Bücher geeignet ist: Literata.
In schöner Regelmäßigkeit führt Google immer wieder Tests mit einer Reihe von Nutzern durch, um eine Design-Änderung an bestimmten Diensten zu testen und die Auswirkungen auf die Nutzung zu messen. Derzeit steht wieder eine Änderung bei der mobilen Websuche an, die auch im Header-Bereich endlich das mittlerweile weit verbreitete Material Design umsetzen soll. Die Änderungen sind dabei zwar nicht gravierend, zeigen aber ein deutlich aufgeräumteres Bild.
Aktuell rollt YouTube ein Update für die Android aus, dass die App auf die Version 10.19 erhöht und einige kleine Änderungen mit sich bringt. Diese beziehen sich vor allem auf Design-Elemente, die teilweise aber auch sehr nervig sein können. Außerdem gibt es im Quellcode der neuen Version Hinweise darauf, dass schon bald auch der Download der reinen Audiospur eines Videos möglich sein wird, um dieses auch Offline anzusehen bzw. anzuhören.