Die Google Websuche gehört zu den wichtigsten Produkten des Unternehmens und ist so sehr etabliert, dass jede kleinste Änderung lange getestet werden muss, bevor es ausgerollt wird. Nun ist es wieder einmal soweit, denn Google hat ein neues Design für die mobile Websuche angekündigt, bei dem sich die Designer das Ziel gesetzt haben, die Nutzer nicht abzulenken, sondern die Konzentration auf die Inhalte zu lenken.
Das Chromebook-Betriebssystem Chrome OS wird in den nächsten Monaten große Sprünge machen, die den praktischen Einsatz weiter optimieren. Aber nicht nur funktionell, sondern auch an der Oberfläche wird sich etwas tun, wenn auch eher im Rahmen von Modernisierungen: Auf Screenshots und einem Video ist nun das neue Design des Login-Screens zu sehen, das in Kürze für alle Nutzer ausgerollt werden dürfte.
Der Bezahlplattform Google Pay wurde gerade erst ein großer Neustart mit neuen Features spendiert, der zwar noch nicht in allen Ländern freigeschaltet wurde, aber einen guten Ausblick ermöglicht. Jetzt haben die Designer auch der neuen Google Pay-App einen optionalen Dark Mode verpasst, der sich auf ersten Screenshots zeigt und nach Systemeinstellungen des Nutzers richtet.
Das Material Design sowie die Erweiterung Material Theme sind für Google sehr wichtige Grundlagen zur Vereinheitlichung der Oberflächen über alle Plattformen hinweg. Diese Design-Grundlagen werden aber nicht nur im eigenen Unternehmen eingesetzt, sondern von vielen anderen App-Entwicklern beachtet und entsprechend umgesetzt. Bereits seit dem Jahr 2015 gibt es die Material Design Awards die auch in diesem Jahr wieder vergeben worden sind. Wir zeigen euch die drei Gewinner-Apps.
Viele Google-Produkte haben im Laufe der letzten zwei Jahre einen Dark Mode spendiert bekommen, der vor allem bei den Smartphone-Apps greift und eine nahezu durchgehende Nutzung der dunklen Oberflächen ermöglicht. Im Desktopbrowser sieht es da noch etwas anders aus, aber nun dürfte nach langer Zeit mal wieder ein Produkt einen Dark Mode erhalten: Die Google Websuche taucht bei ersten Nutzern nun in dunkle Farben.
Der Google Assistant hat sich zu einer sehr zentralen App auf den Android-Smartphones entwickelt, mit der viele Aufgaben schneller oder bequemer erledigen lassen. Google schraubt schon seit langer Zeit an der Oberfläche des Assistenten, die bei jedem Nutzer ein wenig anders aussehen kann, aber nun hat man sich offenbar endlich für ein Design entschieden: Die Ligthbar-Variante wird nun für alle Nutzer ausgerollt.
Die Kartenplattform Google Maps enthält zahlreiche Details zu jedem Ort auf dieser Erde und muss immer wieder das Kunststück schaffen, die Nutzer zugunsten einer einfachen Usability nicht mit Informationen zu überschütten. Ein wichtiger Schritt in diese Richtung waren die kürzlich neu eingeführten Farben auf der Kartenplattform. Jetzt geben die Designer sehr interessante Einblicke darin, wie diese entstanden sind.
Googles Infotainment-Plattform Android Auto ist mal wieder im Wandel und wird schon sehr bald ein lang erwartetes Feature erhalten. Nun geht es aber erst einmal mit kleinen Schritten weiter, über die sich der Nutzer der Display-Version im Auto freuen dürfen: Sowohl Google Maps als auch Spotify erhalten Anpassungen, mit denen ihr die zurückgelegte Strecke einfacher ablesen und Songs schneller finden könnt.
Gestern Abend hat Google den großen Neustart von Google Pay angekündigt und nun ist es soweit: Auch wenn die offizielle Präsentation erst in gut zwei Stunden stattfindet, wurde die neue Version der Android-App nun für die ersten Early Access-Tester ausgerollt und zeigt sowohl eine runderneuerte Oberfläche, einen überarbeiteten App-Schwerpunkt sowie ein neues Logo, das erst vor wenigen Wochen erstmals in Indien aufgetaucht ist.
Google hat den Neustart von Android TV eingeläutet, das mit Google TV eine runderneuerte Oberfläche enthält, von der sich langfristig wohl auch die Google-Apps inspirieren lassen werden. Nun wird ein sehr nützliches Update für YouTube Music ausgerollt, das den Zugriff auf die eigenen Medien über den Smart TV ermöglicht und viele kleine Design-Verbesserungen im Gepäck hat.