Seit Android 10 gehört ein Dark Mode auch bei den Google-Apps zum guten Ton, aber bisher sind noch nicht alle Apps mit der dunklen Oberfläche bedacht worden. In den letzten Tagen haben die Designer aber große Fortschritte gemacht und gleich drei Apps optional verdunkelt, die zum Start in die neue Woche nun Zuwachs von einer weiteren Dark Theme-Oberfläche bekommen: Die ersten Nutzer berichten von einem Dark Mode in der Google Home-App.
Zahlreiche Google-Apps haben in den vergangenen Monaten einen Dark Mode erhalten und nach dem Rollout von Android 10 folgen nun nach und nach die letzten Apps, die bisher noch nicht bedacht worden sind: Nachdem in dieser Woche GMail einen Dark Mode erhalten hat und auch der Google Play Store eine dunkle Oberfläche bekam, ist nun der Google Assistant inklusive der Google Websuche an der Reihe.
Viele Google-Produkte haben in den vergangenen Monaten einen Dark Mode und bei einigen steht er noch aus. Nachdem Googles Designer erst vor zwei Tagen bei GMail das Licht ausgemacht und den Dark Mode ausgerollt haben, ist nun der Play Store an der Reihe. Bei einigen Nutzern ist die populäre App-Quelle nun bereits mit der dunklen Oberfläche nutzbar und natürlich auf vielen Screenshots zu sehen.
Viele Google-Apps haben in den vergangenen Monaten eine Dark Mode-Oberfläche spendiert bekommen, die mittlerweile zum Standard gehört und von Android 10 erstmals nativ unterstützt wird. Dass nun langsam auch die letzten Apps mit einem solchen Modus versehen werden, ist keine große Überraschung, aber der heutige Neuzugang wurde sehr lange erwartet: GMail für Android besitzt nun ebenfalls einen Dark Mode.
Google Maps wird schon sehr bald einen Dark Mode erhalten, der auf einem ersten Screenshot bereits zu sehen war, der auf der offiziellen Webseite von Android 10 veröffentlicht wurde. Wann diese dunkle Oberfläche ausgerollt wird, ist noch nicht bekannt, aber die Wartezeit lässt sich verkürzen: Die Google Maps Navigation kann schon jetzt in einen dunklen Modus geschaltet werden, der sich auch auf die Darstellung der Karte auswirkt.
Die letzten Google-Apps bereiten sich auf den Dark Mode vor und sind in Form von Google Maps, Assistant & GMail bereits auf der offiziellen Android 10-Webseite zu sehen. Eine weitere prominente App verfügt eigentlich bereits seit mehreren Monaten über eine dunkle Oberfläche, aber erst jetzt wird sie vollständig für alle Nutzer ausgerollt: Die Google Drive Android-App lässt sich nun optional in einen dunklen Modus schalten.
Gestern Abend wurde Android 10 für die Pixel-Smartphones veröffentlicht und damit endgültig der Startschuss für den globalen Dark Mode im Android-Betriebssystem gegeben. Der Dark Mode gehört laut Google zu den wichtigsten Neuerungen überhaupt und wird bereits von sehr vielen Apps unterstützt - aber längst noch nicht von allen. Jetzt gibt die offizielle Produktseite von Android 10 einen Einblick darin, wie die restlichen dunklen Oberflächen von Google Maps, GMail und Google Assistant aussehen werden.
Nahezu alle populären Google-Apps für Android haben in den vergangenen Monaten einen optionalen Dark Mode erhalten, der dank der stark vereinheitlichten Oberflächen keine große Herausforderung mehr sein sollte. Dennoch hat sich das GMail-Team sehr viel Zeit gelassen und beginnt erst jetzt damit, eine dunkle Oberfläche umzusetzen und diese hoffentlich schon bald auch auszurollen. Auf ersten Screenshots lässt sich bereits erahnen, wie dieser aussehen wird.
Erst vor wenigen Tagen hat Google Pay in Deutschland einen großen Schritt gemacht und kann nun auch von allen ING-Kunden genutzt werden - und nun bekommt auch die Android-App selbst wieder ein größeres Update. Ab sofort erhält die App bei entsprechender Systemeinstellung einen Dark Mode und wird mit einer dunklen Oberfläche angezeigt. Der erste Testlauf für diese Oberfläche liegt schon gut ein halbes Jahr zurück.
Vor wenigen Tagen wurde Googles neue Galerie-App Gallery Go gestartet, die vom Start weg sehr gute Kritiken erhalten hat und sich sehr schnell zu einer Standard-App entwickeln könnte. Jetzt wird das erste Update für Gallery Go ausgerollt, das die App auf die Versionsnummer 1.02 bringt und als erste Verbesserung einen Dark Mode im Gepäck hat. Dieser orientiert sich an der dunklen Oberfläche von Google Fotos.