Viele Google-Apps haben in den letzten Monaten einen Dark Mode spendiert bekommen - erst vor wenigen Tagen kam die Google Sounds-App dazu. Andere Produkte wie etwa der Chrome-Browser wurden bereits früher bedacht, sind aber noch längst nicht vollständig umgestellt. Der Browser soll nämlich auch Webseiten selbstständig abdunkeln, was mal mehr und mal weniger gut funktioniert. Jetzt hat dieser Modus einen großen Sprung gemacht.
Der Dark Mode-Zug rollt weiter durch die Android-Welt: Erst seit wenigen Stunden wird Google Fit mit Dark Mode ausgerollt und nun folgt schon die nächste App, die allerdings nur wenigen Nutzern bekannt sein dürfte. Die exklusiv für Pixel-Nutzer zur Verfügung stehende App Google Sounds hat nun sowohl eine dunkle Oberfläche als auch ein kleines Update zum Hinzufügen neuer Sounds bekommen.
Vor wenigen Tagen hat Google mit dem Rollout des Dark Mode für Google Keep begonnen und nun machen die Designer schon wieder den nächsten Schritt und verdunkeln eine App, um die es aktuell nicht wirklich gut steht: Google Fit hat mit der neuesten Version nun ebenfalls eine Oberfläche im Dark Theme erhalten und zeigt dabei auch eine kleine Besonderheit. Außerdem sollte diese Version die aktuellen Probleme beheben.
Immer mehr Google-Apps bekommen unter Android einen Dark Mode, der zwar noch nicht ganz einheitlich umgesetzt ist, aber spätestens mit Android Q einen globalen Schalter bekommen wird. Aber auch Desktop-Nutzer möchten nicht mehr länger geblendet werden und bekommen nun einen weiteren Dark Mode von Google spendiert: Google Keep wird in den nächsten Tagen bei allen Nutzern das Umschalten auf die dunkle Oberfläche ermöglichen.
Viele Google-Apps bekommen in diesen Wochen und Monaten einen Dark Mode spendiert, der aufgrund des zuvor eingeführten Material Theme sehr einheitlich und wenig überraschend überall gleich aussieht. Tatsächlich ist es aber dennoch keine Aufgabe für die Mittagspause, sondern es steckten einige Schwierigkeiten dahinter. Jetzt kommen die Designer zu Wort und verraten einige Details zu den dunklen Oberflächen der populären Apps.
In einigen Monaten steht wieder Googles großes Hardware-Event auf dem Plan und bereits jetzt wirft es wieder erste Schatten voraus. In der neuesten Version der Google Home-App wurde nun ein erster Hinweis auf einen kommenden Google Home Smart Speaker gefunden. Außerdem wird die App schon bald einen Dark Mode bekommen, der sich ebenfalls in ersten Ansätzen bereits auf der App zeigt. Und schlussendlich steht auch eine Android TV-Anbindung in den Startlöchern.
In den letzten Monaten haben sehr viele Google-Apps einen Dark Mode erhalten und können spätestens mit Android Q wahlweise in einer dunklen oder der standardmäßigen hellen Oberfläche genutzt werden. Einige prominente Apps haben bisher noch gefehlt, werden nun aber nach und nach getestet und bis zum Herbst ebenfalls dem Nutzer die Wahl zwischen der hellen und der dunklen Seite der Macht lassen. Auch die GMail-App steht in den Startlöchern und zeigt sich auf ersten Screenshots.
Googles Designer haben in den vergangenen Monaten sehr vielen Apps einen Dark Mode verpasst und dafür gesorgt, dass pünktlich zum Start von Android Q möglichst viele dunkle Oberflächen zur Verfügung stehen. Mittlerweile ist man auf der Zielgerade und probiert sich an den letzten Apps aus, die bisher noch in einem hellen Design erstrahlen. Nun wurde erstmals die Google Websuche mit einem dunklen Hintergrund gesichtet.
In den Büros der Google-Designer geht es aktuell sehr dunkel zu. Das aber nicht wegen den Arbeitsbedingungen, sondern weil sie sich hauptsächlich mit der Umsetzung der Dark Modi ihrer Produkte beschäftigen müssen. In dieser Woche hat Google Fotos einen Dark Mode erhalten und reiht sich damit in eine immer größere Auswahl an Apps mit einer dunklen Oberfläche. Aber selbst wenn die Designer noch nicht aktiv geworden sind, kann Android Q jeder App einen Dark Mode verpassen.
Bis zum finalen Release von Android Q werden noch gut zwei bis drei Monate vergehen, aber bis dahin sollten alle wichtigen Google-Apps darauf vorbereitet sein, den systemweiten Dark Mode zu unterstützen. In den vergangenen Monaten haben bereits eine ganze Reihe Apps eine Oberfläche im Dark Theme bekommen und jetzt steht der nächste Rollout an: Viele Google Fotos-Nutzer können die Fotoverwaltung nun optional auch mit einer dunklen Oberfläche nutzen.