Seit wenigen Tagen ist mit ziemlich großer Sicherheit bekannt, dass Android Q über einen Dark Mode verfügt - und alles andere wäre angesichts der starken Verbreitung der dunklen Oberflächen auch eine Überraschung. Nach vielen anderen Diensten wird auch der Google Assistant in den kommenden Wochen eine stark abgedunkelte Oberfläche bekommen. Die ersten Nutzer können den Dark Mode unter einigen Voraussetzungen schon jetzt testen.
Der Chrome-Browser wird in wenigen Monaten auf allen Plattformen einen optionalen Dark Mode bekommen und stellt die eigene Oberfläche in dunkelgrauen statt hellgrauen Tönen da. Das sieht gut aus, aber der Hauptteil des Browsers - die angezeigte Webseite - bleibt davon aller Voraussicht nach unberührt. Eine sehr schlanke Chrome-Extension schafft Abhilfe und kann praktisch jede Webseite in einen Dark Mode tauchen.
Bei Googles Entwicklern und Designern stehen die Zeichen in den vergangenen Monaten vollständig auf Dark Mode. Die ersten Apps haben bereits dunkle Oberflächen bekommen und auch die restlichen werden im Laufe dieses Jahres nachziehen - was vor allem mit dem bestätigten Dark Mode in Android Q zusammenhängt. Jetzt gibt es auch die Bestätigung für den Chrome-Browser unter Android.
In den letzten Monaten haben viele Google-Apps einen Dark Mode bekommen, der sich jeweils separat in den Einstellungen oder in der Oberfläche der App aktivieren lässt. Diese große Masse an dunklen Oberflächen hatte die Gerüchte befeuert, dass Android Q einen globalen Dark Mode bekommt. Das scheint sich nun zu bewahrheiten, denn ein Google-Entwickler hat den Dark Mode für Android nun n einem Nebensatz bestätigt.
Nachdem sich der Dark Mode in immer mehr Google Android-Apps verbreitet hat bzw. in den kommenden Monaten weiter verbreiten wird, ist nun auch der Desktop - allen voran der Chrome-Browser - an der Reihe. Erst heute früh haben wir euch gezeigt, wie sich der Dark Mode unter Windows aktivieren lässt und jetzt folgt schon die nächste Anleitung inklusive Screenshots. Auch unter Chrome OS lässt sich der Dark Mode bereits aktivieren.
Das Team von Google Chrome wird den Dark Mode für den Desktop-Browser nicht nur unter MacOS anbieten, sondern diesen früher oder später natürlich auch zu Windows bringen. Über einen Zeitplan bis zum Start der dunklen Oberfläche ist nichts bekannt, aber tatsächlich sind die Arbeiten aktuell in vollem Gange. Mit einem kleinen Trick lässt sich der Dark Mode in der Canary-Version schon jetzt ausprobieren.
In den letzten Monaten haben viele Google-Apps einen Dark Mode bekommen und lassen sich sowohl auf dem Smartphone als auch im Web mit einer dunklen Oberfläche nutzen. Schon seit einiger Zeit ist bekannt, dass auch der Chrome-Browser unter Mac OS einen Dark Mode bekommen wird, passend zur neuen globalen Option des Betriebssystems. Wie ein Entwickler jetzt verraten hat, wird aber auch die Windows-Version einen Dark Mode bekommen.
Das Thema Dark Mode spielt für Google eine immer größere Rolle und wird aller Wahrscheinlichkeit nach auch im kommende Jahr in Android Q Einzug halten. Bis es soweit ist, experimentiert Google auf einer anderen Plattform mit der Unterstützung von einem systemweiten dunklen Modi: Mac OS. Jetzt hat ein Entwickler erste Screenshots vom Dark Mode des Chrome-Browsers veröffentlicht.
Die Android-Oberfläche hat sich in den vergangenen 10 Jahren mehrmals stark gewandelt und auch die verwendete Grundfarbe geändert. Begonnen hatte man bei einem Grau, ging dann später zu einem sehr dunklen Grau bis Schwarz über, um dann vor einigen Jahren mit dem Material Design wieder bei hellen Oberflächen zu landen. Mit Android Q dürfte Google die beiden Welten zusammenführen und endlich den seit Jahren ersehnten Dark Mode in das Betriebssystem bringen.
Immer mehr Android-Aps aus dem Hause Google bekommen in den letzten Wochen einen Dark Mode spendiert, der die bekannten Oberflächen in ein dunkles Design taucht. Da Googles Ingenieure endlich zu der Erkenntnis gekommen sind, dass dunkle Oberflächen den Akku schonen, wird das nun konsequent umgesetzt. Seit wenigen Stunden steht ein Update für die Google Phone-App zur Verfügung, die nun optional in den dunklen Modus gebracht werden kann.