Auf dem Smartphone-Markt könnte es in diesem Jahr riesige Verschiebungen geben - und das auf mehreren Ebenen. Das liegt vor allem an den Schwierigkeiten rund um Huawei, die nicht nur auf das chinesische Unternehmen, sondern auf das gesamte Ökosystem Einfluss haben könnten. Bei der eigentlich nur Google und Huawei betreffenden Angelegenheit dürfte aber auch ein weiteres großes Unternehmen eine wichtige Rolle spielen, das bisher kaum einer auf der Rechnung hat: Xiaomi.
Microsoft konzentriert sich schon seit langer Zeit auf Googles Betriebssystem Android und hat bereits Dutzende Apps für die mobile Plattform veröffentlicht - darunter auch die seit Jahrzehnten etablierten Produkte Word, Excel, Powerpoint & Co. Jetzt geht das Unternehmen den nächsten Schritt und bringt Microsoft Office für Android. Ein vollständiges Büropaket, das kostenlos und natürlich mit In-App-Käufen im Play Store zur Verfügung steht.
Vor wenigen Wochen wurde das neue Angebot Google Labs gestartet, das experimentelle Features in die Google-App für Android bringen soll. Bisher stehen dort drei Experimente zur Auswahl, die von den Nutzern beliebig aktiviert und ausprobiert werden können. Eines dieser Experimente sind die zuschaltbaren Google Doodles für die Suchleiste, die vor drei Tagen erstmals auf vielen Homescreens sichtbar gewesen sein dürften.
Im vergangenen Jahr haben sehr viele Google-Apps einen Dark Mode erhalten, der vor allem aufgrund des entsprechenden Dark Mode-Schalters in Android 10 notwendig wurde. Ausgerechnet die große Google-App für Android lässt bis auf einige temporäre Schnellschüsse den Dark Mode bisher vermissen - aber das ändert sich nun. Laut einer Ankündigung sollen nun alle Beta-Nutzer den Dark Mode nutzen können.
Samsung hat vor wenigen Tagen die neuen Galaxy S20-Smartphones vorgestellt, von denen man in den kommenden Monaten wieder einige Millionen Einheiten verkaufen möchte - und das mit ziemlicher Sicherheit auch schaffen wird. Doch was sich schon seit längerer Zeit an den Verkaufszahlen abzeichnet, wurde nun auch von Samsung bestätigt: Die Nutzer behalten ihre Smartphones heute länger als je zuvor und kaufen seltener neue Geräte.
Google veröffentlicht etwa alle vier Wochen, stets zu Anfang eines Monats, das Android-Sicherheitsupdate und stopft mit diesem meist Dutzende Sicherheitslücken und Bugs im Betriebssystem. Der Rollout der Sicherheitsupdate auf die Android-Smartphones liegt allerdings in der Verantwortung der Hersteller, die diese häufig noch geringfügig anpassen müssen. Ein Google-Mitarbeiter beklagt nun, dass dabei manchmal mehr Sicherheitslücken aufgemacht als gestopft werden.
In den letzten Monaten gab es bereits viele Informationen rund um Android 11 und aller Voraussicht nach sind wir nur noch wenige Wochen vom Start der ersten Developer Preview des neuen Betriebssystems entfernt. Oder geht diesmal doch alles etwas schneller als gewohnt? Gestern Abend war für wenige Stunden eine Webseite für die Android 11 Developer Preview online, die aber kurz nach der Entdeckung wieder entfernt wurde.
Vor knapp drei Jahren hat Android-Erfinder Andy Rubin das erst Essential Phone vorgestellt und wollte nicht nur den Smartphone- sondern auch den Smart Home-Markt revolutionieren. Daraus ist bekanntlich nichts geworden und auch das im vergangenen Jahr erstmals in Aussicht gestellte Smartphone Essential Gem ist niemals auf den Markt gekommen. Jetzt zieht das Unternehmen endgültig den Stecker und wird die Pforten schließen.
Samsung hat gestern Abend nicht nur das neue Galaxy S20 vorgestellt (Hier geht es zu den Vorbesteller-Aktionen), sondern auch ein neues faltbares Smartphone gezeigt. Das Galaxy Z Flip soll allerdings nicht die Nachfolge des Galaxy Fold antreten, sondern ein ganz eigenes Foldable-Konzept etablieren. Samsung hat während der Entwicklung eng mit Google zusammengearbeitet, sodass die notwendigen Android-Voraussetzungen allen Herstellern offenstehen sollen.
Der Flaschenhals praktisch aller Smartphones ist heute der Akku bzw. der starke Akkuverbrauch. Gefühlt hat sich bei den Akku-Technologien seit vielen Jahren nichts mehr getan, also muss es die Software richten, die durch immer mehr Tricks den Energieverbrauch senken soll. Mit der nächsten Pixel-Generation oder vielleicht auch Android 11 dürfte Google einen neuen Ultra Low power mode vorstellen, der genau das tut, was seine Bezeichnung verspricht.