Google hat in den letzten zwei Jahrzehnten zahlreiche Unternehmen übernommen, die heute zum Teil eine sehr große Bedeutung für das Unternehmen haben - darunter beispielsweise YouTube. Durch die US-Anhörungen wurden nun E-Mails veröffentlicht, die einen sehr interessanten Einblick in die damalige Video-Situation geben und zeigen, dass man statt des Vollzugs der YouTube-Übernahme fast mit Google Video in das Kamera-Business eingestiegen wäre.
Der Google Play Store ist der weltweit meistgenutzte App Store und ist auf jedem von Google zertifizierten Android-Smartphone zu finden. Einige Nutzer der ersten und auch zweiten Stunde werden sich noch erinnern, dass der Google Play Store einmal "Android Market" hieß und deutlich anders ausgesehen hat - das liegt nun aber schon gut acht Jahre zurück. Dennoch ist der fast schon historische Android Market auch heute noch im Play Store zu finden.
Android ist seit vielen Jahren einer der wichtigsten Grundpfeiler der Google-Dominanz und sichert dem Unternehmen die Vorherrschaft auf dem mobilen Markt. Diese Entwicklung hätte vor 15 Jahren wohl niemand vorhersagen können - auch nicht Samsung. Laut einem Insider hätte Samsung vor vielen Jahren die Chance gehabt, Android noch vor Google zu kaufen, hat dieses Angebot aber mit einiger Respektlosigkeit abgelehnt.
Apple und Google sind heute in sehr vielen Bereichen große Konkurrenten und buhlen in zahlreichen Märkten um die die Spitze - aber das war bekanntlich nicht immer so. Im Jahr 2007 war die Welt zwischen Apple und Google noch in Ordnung, was sich an jetzt aufgetauchten Fotos zeigt, die man fast schon als historisch bezeichnen kann: Ein Treffen zwischen Apple-Gründer Steve Jobs, Google-Gründer Larry Page und Google-CEO Eric Schmidt in der Cafeteria im Googleplex.
Android dominiert den Smartphone-Markt seit vielen Jahren und hat sich im Laufe der Jahre sehr stark verändert - wer sich regelmäßig ein neues Smartphone kauft, konnte das Live miterleben. Die Geschichte von Android und den Google-Smartphones hat aber schon sehr viel früher begonnen, nämlich vor über 15 Jahren mit dem Prototypen Sooner, den wir euch vor wenigen Tagen bereits vorgestellt haben. Jetzt gibt es viele weitere Bilder, Details und Screenshots einer uralten Android-Version.
Völlig überraschend und ohne vorherige Ankündigung wurde im Oktober 2015 die Alphabet Holding gegründet, die als neue Muttergesellschaft der Google Inc. fungiert und das wertvolle Unternehmen vor den möglichen Folgen der zahlreichen Moonshot-Projekte bewahren soll. Viele dürften sich damals gefragt haben, woher der Name "Alphabet" stammt und vielleicht auch diverse Theorien dazu aufgestellt haben. Der wahre Grund ist überraschend und hat mit Google Deutschland zu tun.
Vor wenigen Tagen hat Google den Verkauf des Pixel 3 eingestellt und bereitet sich damit auf die nächste Smartphone-Generation vor, die schon in wenigen Tagen vorgestellt werden dürfte. Heute gibt es Tausende Android-Smartphones von vielen Dutzend Herstellern auf dem Markt - aber das war natürlich nicht immer so. Die Geschichte der Android-Smartphones hat vor fast 15 Jahren mit dem Sooner deutlich bescheidener begonnen. Der erste Prototyp hat mit den heutigen Geräten nichts mehr zu tun.
Seit einigen Jahren ist Google Chrome der mit Abstand meistgenutzte Browser und wird es auf absehbare Zeit wohl auch bleiben - sowohl auf dem Desktop als auch auf dem Smartphone. Aktuell macht der Chrome-Browser eine Corona-Zwangspause, sodass wir einmal in die Vergangenheit blicken und uns sehr genau ansehen können, wie es der Browser innerhalb weniger Jahre an die Spitze geschafft hat. Ein neues Video zeigt nun, wie sich die Browser-Marktanteile von 1996 bis heute entwickelt haben.
Google wird schon in wenigen Wochen die erste Android 11 Beta starten und das Betriebssystem damit wieder fit für das Jahr 2020 und die nähere Zukunft machen. Unterdessen warten noch viele Nutzer auf das Android 10-Update und sind ungeduldig mit Android Pie unterwegs. Aber wie sieht es eigentlich aus, wenn man schon etwas früher stehen geblieben ist? Wie schlagen sich die uralten Versionen von Gingerbread bis Lollipop im Jahr 2020? Ein Test bringt viele interessante Erkenntnisse.