Ende September hat die Google Websuche ihren 21. Geburtstag gefeiert und ist damit auch in der Heimat USA endlich offiziell volljährig geworden. In diesen 21 Jahren ist seit den Anfängen in der legendären Garage natürlich sehr viel passiert und auch die Websuche bzw. die Google-Startseite hat ihr Erscheinungsbild im Laufe der mehr als zwei Jahrzehnte sehr häufig verändert. Wir blicken zurück auf die lange Geschichte und zeigen euch, wie überraschend häufig es zu Redesigns gekommen ist. Sogar das Logo wurde mehrfach stark geändert.
Zu besonderen Ereignissen, Geburtstagen oder Feiertagen schaltet Google weltweit immer wieder die berühmten Doodles, so wie erst gestern zur EU-Wahl. In den USA findet heute wieder ein wichtiger Feiertag statt, zu dem Google ebenfalls jährlich ein Doodle schaltet - der Memorial Day. Dieses Jahr hat man sich etwas Besonderes ausgedacht, das ebenfalls auf der Startseite der Suchmaschine stattfindet und die Trauerminute musikalisch unterlegt.
In den letzten Monaten wurden viele Google-Apps auf das Material Theme umgestellt und erstrahlen in einem frisch modernisierten Design. Auch in der Websuche hat diese Umstellung bereits stattgefunden, allerdings wie üblich nur schrittweise und mit einem Rollout über mehrere Wochen. Jetzt wurde (endlich) auch die Startseite aktualisiert und zeigt nun das moderne Design mit abgerundeten Elementen und einem neuen Feature.
Auch wenn sie alle den gleichen Zweck erfüllen, gibt es grundsätzlich vier verschiedene Google-Startseiten, die sich allesamt sowohl in der Optik als auch im Funktionsumfang voneinander unterscheiden. Jetzt arbeiten die Entwickler an der mobilen Startseite im Browser, die bei den ersten Nutzern nun mit einem neuen Icon ausgestattet ist, dass die Suche per Spracheingabe ermöglicht.
Der Google Assistant steht nun auf knapp 1 Milliarde Geräten zur Verfügung und wird vor allem als ständiger Begleiter auf dem Smartphone sowie den Smart Home-Geräten der Google Home-Serie verwendet. Eine Browserversion gibt es bisher noch nicht, aber das könnte sich vielleicht schon bald ändern. Einen ersten Hinweis darauf gibt es bereits, denn bei den ersten Nutzern gibt es nun ein Assistant-Icon auf der mobilen Google-Startseite.
Die Google-Startseite wurde in den letzten 20 Jahren häufig verändert, ist aber stets dem Grundsatz treu geblieben, dem Nutzer eine schlanke Webseite mit einem Suchfeld und einigen Buttons zu bieten. Doch ausgerechnet zum 20. Geburtstag des Unternehmens wird dieser Grundsatz über Bord geworfen und die populärste Startseite der Welt plötzlich mit Content aufgebläht. Das könnte große Folgen für das gesamte Web haben.
In diesen Tagen steht alles im Zeichen der großen Google-Jubiläen: Der Chrome-Browser wurde 10 Jahre alt und begleitet das Unternehmen nun exakt das halbe "Leben" lang, denn Google feiert im September den 20. Geburtstag. Anlässlich dessen haben wir in den vergangenen Wochen bereits in die Geschichtsbücher geblickt und die Anfänge von Google beleuchtet. Auch Google hat das Archiv geöffnet und historische Fotos präsentiert. Heute schauen wir uns an, wie sich die berühmteste Startseite der Welt in den vergangenen zwei Jahrzehnten verändert hat.
In dieser Woche ist nicht nur die Jubiläums-Version von Google Chrome erschienen, sondern es wurde auch eine Statistik veröffentlicht, die die Dominanz von Chrome gegenüber der Konkurrenz zeigt. Diese hohen Marktanteile der Google-Produkte werden immer wieder kritisiert und sind hauptsächlich darauf zurückzuführen, dass sie stark miteinander verknüpft sind. Aktuell zeigt sich wieder, wie Googles Marketing funktioniert.
Gut, dass es bei US-Präsident Donald Trump derzeit innen- als auch außenpolitisch so gut läuft, dass er sich mit Nebensächlichkeiten beschäftigen kann: Nachdem er Google bereits vor einigen Tagen massiv angegriffen hat und dem Unternehmen die Manipulation der Websuche vorwirft, geht er nun wieder einen Schritt weiter: Jetzt wirft er dem Unternehmen mit einem gefälschten Video vor, ihn nicht genügend zu unterstützen.
In loser Folge gibt Google immer wieder mal Einblicke in von vielen Millionen Nutzern täglich verwendeten Produkte und Funktionen, in denen die Hintergründe beleuchtet werden. Heute wird ein Produkt bzw. eine Funktion beleuchtet, die täglich mehrere Milliarden mal verwendet wird, ohne dass es die meisten Menschen überhaupt noch als Zusatz wahrnehmen: Die automatische Vervollständigung in der Suchleiste.