Der Google Discover Feed ist ein fester Bestandteil des Pixel Launcher und nimmt seit jeher die prominente Position links vom ersten Homescreen ein. Jetzt wird eine neue Oberfläche für Tablet-Nutzer ausgerollt, die deutlich mehr Inhalte auf einen Blick platzieren soll und dafür auf ein dreispaltiges Layout setzt. Allerdings leidet darunter die Übersichtlichkeit.
Das erste Pixel Tablet seit langer Zeit steht vor der Tür und soll Android endlich wieder auf größeren Displays glänzen lassen - das gilt natürlich auch für die Apps. Google arbeitet seit längerer Zeit an Tablet-optimierten Oberflächen und hat die eine oder andere bereits ausgerollt, aber erst im nächsten Jahr dürfte der große Schwung folgen. Ein Teardown zeigt jetzt die neuen Tablet-Oberflächen für Google Assistant und Google Discover.
Der Google Discover Feed ist ein wichtiger Bestandteil des Pixel Launcher und verfolgt das Ziel, alle Nutzer mit mehr oder weniger interessanten Schlagzeilen zu versorgen. Bisher war der Feed eine Einbahnstraße, doch das könnte sich schon bald ändern, denn nun wird eine soziale Komponente getestet, die sich schon lange in Vorbereitung befindet: Bei ersten Nutzern zeigt sich ein Like-Zähler.
Rund um den exklusiven Pixel Launcher hat sich in den letzten Tagen einiges getan, denn dieser fungiert bekanntlich nicht nur in seiner Kernfunktion, sondern soll den Nutzern auch Informationen in Form von Widgets vermitteln. Doch während man die externen Widgets mit Android 12 Material You auf teils absurde Größen aufgepumpt hat, bleiben für die wirklich smarten Bereiche nur wenige Pixel. Das lässt sich kaum erklären.
Der Google Discover Feed ist ein fester Bestandteil des Pixel Launcher und liefert die Inhalte auch in die Google-App und den Chrome-Browser. Dieser Feed bestand lange Zeit einzig und allein aus Schlagzeilen, soll nun aber wieder um zusätzliche Inhalt erweitert werden. Erst vor wenigen Tagen ist bei einigen Nutzern das aktuelle Wetter aufgetaucht und jetzt werden zwei weitere Kategorien getestet.
An immer mehr Stellen im Google-Netzwerk findet sich der Discover Feed, der die Nutzer mit personalisierten Schlagzeilen und interessanten Themen versorgen soll. Zusätzlich zu den verlinkten Artikeln sollen die Nutzer dort auch das aktuelle Wetter finden, zumindest versucht man sich immer wieder daran. Jetzt ist das Wetter-Widget in kleiner Form bei einigen Nutzern erneut aufgetaucht.
Einige Nutzer von Google Chrome haben unter Android seit längerer Zeit die Möglichkeit, einzelnen Seiten zu folgen und deren Inhalte auf der Neuer Tab-Seite aufzulisten. Dieses Feature ist noch nicht weit verbreitet, soll aber auch auf den Desktop ausgeweitet werden. Ein neu entdeckter Hinweis in den Chrome-Sourcen lässt auf einen baldigen Start des Features hoffen.
Google hat vor wenigen Tagen die letzte Android 12 Beta veröffentlicht, die nicht mehr ganz so viele Neuerungen mitgebracht hat und nur noch einen Zwischenschritt von der finalen Version entfernt ist. Nun sind erste Änderungen am Pixel Launcher aufgetaucht, der neben einem überarbeiteten Discover Feed auch eine neue Suchleiste erhält.
Der Google Discover Feed dürfte für viele Nutzer eine der wichtigsten Anlaufstellen auf der Suche nach Informationen sein - allen voran bekanntlich Schlagzeilen und seichte Unterhaltung. Aber auch das Wetter spielt eine Rolle, wird nun aber sehr deutlich zurückgefahren. Statt einer eigenen Karte wird die Darstellung der Wetterinformationen nun auf Chip-Größe reduziert. Viel kleiner kann man das nicht mehr machen.
Der Google Discover Feed ist für viele Nutzer unter Android die erste Anlaufstelle für den schnellen Mix aus Informationen und Unterhaltung. Bisher steht Discover nur auf dem Smartphone zur Verfügung, könnte durch den Chrome-Browser aber schon sehr bald den Weg auf den Desktop und damit in viele weitere Betriebssysteme und Plattformen finden. Entsprechende Hinweise finden sich nun im Chromium-Projekt.