Google wird in Kürze Android 12 in der ersten Developer Preview veröffentlichen und schon jetzt gelangen nach und nach immer weitere Details rund um das neue Betriebssystem an die Öffentlichkeit. Wie nun entdeckt worden ist, wird Google auch aus eigenem Interesse die Unterstützung von Gamecontrollern verbessern. Konkret geht es um die Vibrationsmöglichkeiten.
Google hat schon vor Jahren die Unterstützung von Gamecontrollern zu Android gebracht, die sich zur Steuerung von Spielen oder anderen Oberflächen nutzen lassen - eigentlich. Schon seit dem Release von Android 11 sorgt diese Integration für Probleme und nun werden die Berichte immer lauter, dass sich ausgerechnet in diesen Zeiten die Controller gar nicht oder nur sehr eingeschränkt nutzen lassen.
Google hat die Spieleplattform Stadia im vergangenen Jahr stark ausgebaut und wird auch in diesem Jahr kräftig nachlegen: Ein Teardown der aktuellen Version der Android-App deutet nun auf gleich drei große Neuerungen hin, auf die sich die Spieler in den nächsten Monaten freuen dürfen. Die Projektbezeichnungen sind verheißungsvoll und sogar die Vorbereitung auf einen Aprilscherz ist bereits vorhanden.
Googles Spieleplattform Stadia hat in den letzten Monaten stark ausgebaut und soll natürlich auch im Jahr 2021 im gleichen Tempo zulegen - auch in puncto Verbreitung. Nachdem Stadia gerade erst auf dem iPhone angekommen ist, steht nun der native Launch auf den ersten Smart TVs an. Im Rahmen der CES-Veranstaltung hat LG bekannt gegeben, dass Stadia in diesem Jahr auf der neuesten Generation vorinstalliert sein wird.
Googles Spieleplattform Stadia hat im vergangenen Jahr sehr große Schritte gemacht und nicht nur die Spieleanzahl vervielfacht, sondern auch zahlreiche neue Features eingeführt. Auch im Dezember konnten noch einige wichtige Punkte abgehakt werden, sodass das Team nun noch einmal zurückblickt und zeigt, auf welche Verbesserungen und Neuerungen sich alle Nutzer im vergangenen Monat freuen durften.
Google bietet auf der Spieleplattform Stadia immer wieder eine Reihe von kostenlosen Spielen an, die sich alle Pro-Nutzer ohne zusätzliche Kosten sichern und auf Dauer des Abonnements spielen können. Nun hat Google die aktuelle Liste für den Monat Januar veröffentlicht, auf der sich noch ein Überraschungskandidat befindet. Noch bis mindestens Ende des Monats könnt ihr 31 Spiele kostenlos mit nur wenigen Klicks "kaufen". Diese Chance solltet ihr nutzen.
Das neue Jahr hat begonnen und Google hat große Pläne mit der Spieleplattform Stadia: Auch den Januar 2021 beginnt man damit, den Nutzern eine ganze Reihe von Spielen kostenlos anzubieten, die sie sich im Rahmen des Stadia Pro-Abos sichern können. In diesem Monat gibt es nicht weniger als 32 kostenlose Spiele, die ihr mit wenigen Klicks für Null Euro kaufen und dauerhaft zocken könnt. Alle treuen Nutzer dürfen sich auf vier neue Titel freuen.
Viele Nutzer von Googles Spieleplattform Stadia dürfen sich regelmäßig über neue kostenlose Spiele freuen, die in nur wenigen Schritten gesichert werden können und anschließend dauerhaft zur Verfügung stehen. Pünktlich zu Weihnachten legt man allen Spielern nun ein weiteres Präsent unter den Baum, das auch für die Nutzer der kostenlose Basis-Version: Der Titel Crayta: Premium Edition steht nun Gratis zur Verfügung.
Das Weihnachtsfest ist fast vorüber, aber auf Googles Spieleplattform Stadia gibt es auch heute noch Geschenke in Form von kostenlosen Spielen: Nur noch wenige Tage lang bietet Google nicht weniger als 34 kostenlose Spiele, die sich alle Stadia Pro-Abonnenten nutzen können. Alle Nutzer der kostenlosen Variante können sich immerhin drei Spiele dauerhaft sichern und zocken. Nutzt diese Chance, bevor viele Titel die Liste verlassen werden.
Nachdem Googles Spieleplattform Stadia ein Jahr des Aufbaus hinter sich hat und mit vielen neuen Features versorgt wurde, geht man nun zunehmend auf Nutzerjagd: Nun gibt es ein kleines Update, das die Einstiegshürde für das Pro-Abo noch einmal senken und den Nutzern eine schnelle Vorschau auf die Spieleplattform ermöglichen soll. Dazu lässt sich das Probe-Abo nun für eine halbe Stunde ohne hinterlegtes Zahlungsmittel verwenden.