Googles Spieleplattform Stadia ist im November 2019 gestartet und muss sich praktisch seit dem Start - zum Teil sogar schon davor - mit Gerüchten über eine baldige Einstellung herumschlagen. Das wurde damals wie heute dementiert und aktuell sieht es trotz Gerüchten nicht so aus, als wenn man bald den Stecker zieht. Allerdings sollte Google auch darauf achten, nicht immer wieder falsche Signale auszusenden...
Wenn es Googles Spieleplattform Stadia an einem mangelt, dann ist es Marketing und Cross-Promotion innerhalb des Google-Netzwerks. Jetzt ist eine interessante Integration in die Websuche aufgetaucht, die das sofortige Starten eines Titels aus den Suchergebnissen heraus ermöglicht. Es ist genau das, was man vor Jahren versprochen hat.
Die Spieleplattform Stadia ist mal wieder in die Schlagzeilen geraten, doch diesmal war nicht Google selbst der Auslöser, sondern ein Spaßvogel, der erfolgreich ein nicht fundiertes Gerücht in die Welt setzte. Natürlich wurde das Gerücht rund um die sehr baldige Einstellung von Stadia auch hier im Blog thematisiert und von Beginn an bezweifelt. Aber wie kam es überhaupt dazu und warum sendet Google jetzt schon wieder selbst unschöne Signale?
Viele Nutzer der Spieleplattform Stadia dürfen sich Monat für Monat über zahlreiche Gratis-Titel freuen, die für Pro-Abonnenten ohne zusätzliche Kosten abgerufen werden können. Im noch jungen Monat August gibt es 53 kostenlose Spiele, die mit nur wenigen Klicks gesichert und anschließend dauerhaft gezockt werden können. Nutzt jetzt die Chance, um euch eine große Spieledatenbank aufzubauen.
Nutzer von Googles Spieleplattform Stadia dürfen sich immer wieder über einen ganzen Schwung kostenloser Spiele, Dutzende Testversionen und günstige Hardware freuen - und jetzt startet eine weitere Aktion. Gemeinsam mit dem Smart TV-Hersteller LG hat man eine Aktion gezimmert, die Besitzern vieler Smart TVs drei Monate Stadia Pro Gratis einbringt. Einfach anklicken und schon kann es losgehen.
Gerade erst machten unschöne Gerüchte über die Einstellung von Googles Spieleplattform Stadia die Runde, die mittlerweile deutlich widerlegt sind, da gießt das Unternehmen schon wieder selbst Öl ins Feuer - wenn auch unbewusst: Vor wenigen Tagen wurde der "Stadia Experience Room" aus dem Google Flagship Store entfernt, der allen Besuchern ein ungestörtes Ausprobieren der Plattform ermöglichte.
Google gibt sich größte Mühe, die Spieleplattform Stadia mit immer mehr Titeln zu füllen und die Nutzer mit wirklich starken Aktionen für diese zu begeistern, aber der Knoten will einfach nicht platzen. In den letzten Tagen gab es Gerüchte um eine sehr baldige Einstellung, die sich mittlerweile allerdings zerstreut haben und recht schnell von Google dementiert wurden. Doch woher kamen diese Gerüchte überhaupt?
Googles Spieleplattform Stadia ist wieder in die Schlagzeilen geraten, denn laut einem Bericht könnte schon in wenigen Wochen die seit langer Zeit verschriene Einstellung der Plattform drohen. Das gilt derzeit als unrealistisch, aber dennoch könnte ein Ärgernis auf treue Stadia-Nutzer warten. Es gibt Hinweise darauf, dass der monatliche Abo-Preis von Stadia Pro steigt.
Viele Nutzer der Spieleplattform Stadia dürfen sich Monat für Monat über zahlreiche Gratis-Titel freuen, die für Pro-Abonnenten ohne zusätzliche Kosten abgerufen werden können. Im zu Ende gehenden Monat Juli gibt es 54 kostenlose Spiele, die mit nur wenigen Klicks gesichert und anschließend dauerhaft gezockt werden können. Nutzt jetzt noch die Chance, um euch eine große Spieledatenbank aufzubauen.
Um Googles Spieleplattform Stadia ist es nicht gut bestellt, das ist kein Geheimnis und dürfte so manchen Nutzer davon abhalten, dem Produkt eine Chance zu geben. Spekulationen über ein baldiges Aus gab es praktisch schon vor dem Release, doch jetzt scheint es wirklich konkret zu werden. Eine bekannte Quelle will erfahren haben, dass Stadia noch in diesem Jahr eingestellt wird. Einiges spricht dafür, vieles dagegen.